info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Unister GmbH |

Pfandbriefe als sichere Vermögensanlage

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Ohne großes Risiko selbst durch unruhige Zeiten


Der Pfandbrief gilt seit jeher als sichere Geldanlage, die sich auch in Krisenzeiten bewährt hat. Investoren schätzen seine hervorragende Bonität und die stabilen Renten im In- und Ausland. Wer also nach einer reizvollen Alternative zu Staats- oder Unternehmensanleihen sucht, findet im Pfandbrief eine solide Basis. Als Pfandbrief wird eine Form der festverzinslichen Schuldverschreibung bezeichnet, die von privaten Hypothekenbanken, öffentlich-rechtlichen Kreditanstalten oder Schiffspfandbriefbanken zur Finanzierung von Hypothekarkrediten ausgestellt wird. Das Börsenportal www.boersennews.de erklärt, warum die Anlageform aus gutem Grund regelmäßig Bestnoten von Rating-Agenturen erhält.

Unter dem Buchstaben P stoßen Interessierte im Wirtschaftslexikon (http://www.boersennews.de/lexikon) schnell auf den Pfandbrief. Seine Geschichte reicht bis ins 18. Jahrhundert zurück, als Friedrich der Große aufgrund der Kriegseinbußen dazu gezwungen war, die Schlesische Landschaft zu verpfänden, um den Wiederaufbau zu finanzieren.

Es gibt drei unterschiedliche Formen von Pfandbriefen, die sich hinsichtlich ihrer Deckungsmasse unterscheiden. Bei Hypothekenpfandbriefen stellen grundpfandrechtlich gesicherte Immobiliendarlehen den Deckungswert dar. Öffentliche Pfandbriefe basieren auf Forderungen gegen Staaten, Länder oder Gemeinden. Die nur noch selten vorkommenden Schiffspfandbriefe werden durch Schiffshypotheken gesichert. Das Hypothekenbankgesetz, das öffentliche Pfandbriefgesetz beziehungsweise das Schiffsbankgesetz regeln die jeweiligen Formen.

Aufgrund der hohen Sicherheit und der festen Verzinsung nutzen viele Anleger den Pfandbrief zum Aufbau eines Kapitalvermögens oder als private Altersvorsorge. Die durchschnittliche Laufzeit hängt vom Markt ab und schwankt derzeit zwischen 10 und 25 Jahren. Nach Ende der Laufzeit erfolgt die volle Rückzahlung des eingesetzten Kapitals, unabhängig von dem Kurs, unter dem der Pfandbrief erworben wurde.

Weitere Informationen:
http://www.boersennews.de/lexikon/begriff/pfandbriefe/859


Kontakt:

Unister GmbH
Lisa Neumann
Barfußgässchen 11
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-240
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister.de


Die Unister-Gruppe betreibt und vermarktet erfolgreiche deutschsprachige Medienportale wie www.news.de und www.boersennews.de. Verbraucherinformationen werden mit dem Portal www.preisvergleich.de abgedeckt und der Reisebereich wird mit dem Online-Reisebüro www.ab-in-den-urlaub.de bedient. Aus dem Finanz- und Versicherungsbereich kommen unter anderem www.kredit.de, www.geld.de, www.versicherungen.de und www.private-krankenversicherung.de.

Web: http://www.boersennews.de/lexikon


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Neumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 279 Wörter, 2676 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Unister GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Unister GmbH lesen:

Unister GmbH | 22.08.2011

ProSiebenSat.1 auf der Überholspur - Steigerung von Umsatz und Gewinn

Das Fernsehangebot wurde in den vergangenen Jahrzehnten massiv ausgebaut. Einer der größten Anbieter in diesem Sektor ist die ProSiebenSat.1 Media AG. Das Börsenportal boersennews.de berichtet über deren derzeitige Entwicklung. Angesichts der ...
Unister GmbH | 10.08.2011

Ausbau des Münchener Flughafens - Genehmigung für dritte Startbahn

Weltweit nimmt der Flugverkehr zu. Der Flughafen München gehört bereits zu den größten Flughäfen Deutschlands, aufgrund der wachsenden Anforderungen ist nun ein Ausbau geplant. Das Flugportal fluege.de berichtet über die umstrittene dritte St...
Unister GmbH | 09.08.2011

Günstige Lage am Immobilienmarkt - Möglichkeiten zur Baufinanzierung

Der Traum vom Eigenheim muss nicht an der Finanzierung scheitern. Wer vorausschauend plant, kann von den Entwicklungen am Markt profitieren. Etwa 41 Prozent der Deutschen bewerten die derzeitige Lage für eine Baufinanzierung als günstig. Das Immobi...