info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Landwirtschaftsverlag GmbH |

Auszubildende der Landwirtschaft erfahren Förderung des ?Landwirtschaftlichen Wochenblatt Westfalen-Lippe'

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Eine fundierte Ausbildung in der Landwirtschaft fordert umfassende und aktuelle Informationen rund um Acker- und Pflanzenbau, Tierproduktion, Agrarpolitik, Natur und Ernährung. ...

Eine fundierte Ausbildung in der Landwirtschaft fordert umfassende und aktuelle Informationen rund um Acker- und Pflanzenbau, Tierproduktion, Agrarpolitik, Natur und Ernährung. Deshalb bietet das ?Landwirtschaftliche Wochenblatt Westfalen-Lippe' den Auszubildenden ein vergünstigtes Jahres-Abonnement zum Preis von 30 Euro, anstelle von 104 Euro an. Ermöglicht wird dieses Angebot durch eine Förderung der Westfälischen Provinzial AG in Höhe von 30 Euro pro Abo. Die übrigen Kosten trägt das ?Landwirtschaftliche Wochenblatt Westfalen-Lippe' und damit der Landwirtschaftsverlag Münster als Herausgeber des Titels.

Das Angebot ist interessant für Jugendliche und junge Erwachsene, die künftig als Betriebsleiter oder in Unternehmen, Behörden und anderen Einrichtungen eine verantwortungsvolle Aufgabe im landwirtschaftlichen Bereich übernehmen möchten. Die Möglichkeit das vergüns-tigte Abo zu beziehen haben Auszubildende, Schüler der Fachschulen für Agrarwirtschaft Westfalen-Lippe und Jahrespraktikanten in der Landwirtschaft. In den Berufsfachschulen werden in diesen Tagen Informationen verteilt und Teilnahmeformulare bereitgestellt, in die sich Interessierte eintragen können. Darüber hinaus ist das geförderte ?Wochenblatt-Abonnement für Azubis" auch direkt unter www.wochenblatt.com/abo-anzeigen bestellbar.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.wochenblatt.com, unter www.provinzial.de oder telefonisch bei Frau Petra Frank, Durchwahl 02501/801-285.

Eine starke Zeitschrift für eine starke Region
Das Landwirtschaftliche Wochenblatt Westfalen-Lippe erscheint im Landwirtschaftsverlag Münster, und ist mit rund 64.000 verkauften Exemplaren und über eine viertel Millionen Leser die führende Fach- und Familienzeitschrift für das ländliche Westfalen-Lippe. Sie ist ge-schätzter Berater und Begleiter für alle, die sich mit dem Landleben und der Region verbun-den fühlen. Woche für Woche bringt das Wochenblatt die aktuellsten Nachrichten aufs Land. Und das seit mehr als 165 Jahren.
Das Wochenblatt- Ihr starker Partner in Westfalen-Lippe.




Landwirtschaftsverlag GmbH
Rafaela Reers
Hülsebrockstr. 2-8
48165
Münster
reers@lv-h.de
02501/801-604
http://www.lv-h.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rafaela Reers, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 253 Wörter, 2229 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Landwirtschaftsverlag GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Landwirtschaftsverlag GmbH lesen:

Landwirtschaftsverlag GmbH | 08.09.2011

Duales Studium Informatik-Betriebswirtschaft im Landwirtschaftsverlag

Der Landwirtschaftsverlag Münster bietet ab August 2012 den dualen Studiengang Informatik-Betriebswirtschaft an. Auszubildende im Dualen Studium erhalten im Landwirtschaftsverlag eine praktische Ausbildung zum Fachinformatiker (Systemintegration...
Landwirtschaftsverlag GmbH | 18.08.2011

Das Magazin Reiter Revue International vergibt Großen Preis auf dem "Turnier der Sieger" in Münster

Das "Turnier der Sieger" in Münster vom 25. bis 28. August bietet auch in diesem Jahr wieder Reitsport vom Feinsten. Vor der imposanten Kulisse des münsterschen Schlosses trifft sich die internationale Elite aus Dressur- und Springsport, wie Janne ...
Landwirtschaftsverlag GmbH | 10.08.2011

Das komplette Print-Archiv von "profi - Das Magazin für professionelle Agrartechnik" nun auch online verfügbar

Im Online-Archiv von "profi - Das Magazin für professionelle Agrartechnik" sind ab sofort sämtliche Print-Ausgaben seit Erscheinen digital verfügbar. Bisher waren nur die Ausgaben von 1999 bis 2011 archiviert. In den letzten Monaten wurden alle ü...