info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Zwick GmbH & Co KG |

Internationaler Ringversuch zur Druckprüfung an CFK-Composites startet im Herbst 2010

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Beispiel einer hydraulischen Druckvorrichtung für die CFK- und GFK-Prüfung (HCCF der Fa. Zwick)\r\n

Im September 2010 startet die Einschreibung für einen Round-Robin Test "Druckprüfung an Faserverbundwerkstoffen". Er wird initiiert von der Firma Zwick und umfasst drei Prüfmethoden. Das Ziel ist die Bewertung des Labors im Rahmen der Eignungsprüfung und das Erzeugen von Ring­ versuchsdaten zum Verfahrensvergleich der unterschiedlichen Prüfmethoden und -werkzeugen.

Dieser Ringversuch zur Druckprüfung an Faserverbundwerkstoffen wird voraussicht­lich einer der Umfangreichsten seiner Art werden. Er umfasst drei Prüf­methoden: Die stirnseitige Krafteinleitung End-loading, prEN 2850, Methode B), die kraftschlüs­sige Krafteinleitung (Shear-loading, prEN 2850, Methode A) und die eine Methode mit kombinierter Krafteinleitung, wie sie üblicherweise bei höheren Kräften erforderlich ist (Combined-loading, ASTM D 6641).

Die Teilnahme ist sowohl an einzelnen als auch mehreren Versuchen möglich. Das Ziel des Ringversuchs ist nicht nur die Bewertung des Labors im Rahmen der Eignungsprüfung; die erzeugten Ringversuchsdaten sollen einen Verfahrenvergleich der verschiedenen Prüfmethoden und -werkzeugen ermöglichen. Der Versuch wird professionell nach den Richtlinien der ISO/IEC 17043 (2010-02) durch­geführt und ausgewertet.

Initiiert wird der Ringversuch von der Firma Zwick GmbH & Co. KG. Den orga­ni­satorischen Teil und die Auswertung übernimmt das Kunststoff-Institut Lüdenscheid, die Herstellung der Probekörper und die notwendigen Vorprüfungen die GMA-Werkstoffprüfung GmbH. Für die technische Überwachung und Beratung ist die Firma TohoTenax zuständig. Nach Beendigung der Einschreibungsphase im November 2010 werden die Probekörper hergestellt und versendet, so dass die Prüfungen im April 2011 abgeschlossen werden können. Die Teilnahme an diesem Ringversuch ist kostenpflichtig.

Für die Aufnahme in die Verteilerliste und weitere Informationen steht Ihnen Herr Fahrenholz zur Verfügung (helmut.fahrenholz@zwick.de).



Zwick GmbH & Co KG
Wolfgang Mörsch
August-Nagel-Str. 11
89079 Ulm
+49?(0)7305-10-763

www.zwick.de



Pressekontakt:
gr-a gmbh werbeagentur für technik-kommunikation
Verena Hladik-Stipp
Eberstädter Straße 34
64319
Pfungstadt
v.hladik@gr-a.net
+49?(0)6157-9500-22
http://www.gr-a.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Verena Hladik-Stipp, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 256 Wörter, 2272 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Zwick GmbH & Co KG lesen:

Zwick GmbH & Co KG | 27.08.2010

Zwick Science Award 2010

Die Entwicklung neuer Materialien, Komponenten und Technologien gewinnt in der Industrie ständig an Bedeutung. Hierbei spielen die Universitäten eine bedeutende Rolle. Als Anerkennung dieser Leistungen werden von Zwick - wie in jedem Jahr - junge F...