info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Openwave |

Openwave und NTL wollen gemeinsam die Weiterentwicklung von Breitband-Messaging der nächsten Generation vorantreiben

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


NTL entscheidet sich für Openwave Mx 6 zum Ausbau seines


Openwave Systems Inc. (Nasdaq: OPWV), Anbieter von auf offenen Standards basierten mobilen Kommunikationslösungen, gab heute eine Erweiterung seines bestehenden Vertrags mit dem führenden britischen Breitbandnetz-Betreiber NTL Group Limited, einem hundertprozentigem Tochterunternehmen von NTL Inc., bekannt. In Zusammenarbeit mit Openwave wird NTL seine vorhandene E-Mail-Plattform aufrüsten und einen hochwertigen E-Mail-Service für Kunden starten, die bereits Internet-Dienste von NTL nutzen. NTL bietet verschiedene Internet-Services an, die speziell für Privathaushalte, den Großhandel und Unternehmen entwickelt wurden.

Openwave Email Mx 6 stellte eine komplette Anti-Abuse-Lösung und eine neue Web-Mail-Oberfläche bereit, die den NTL-Kunden die äußerst bequeme Nutzung von Messaging-Diensten ermöglicht. Die Performance und Verwaltungsfunktionalität von Mx 6 sorgen für eine nachhaltige Reduzierung der TCO (Total Cost of Ownership) und stärken die führende Position von Openwave im Bereich qualitativ hochwertiger, zuverlässiger Softwareprodukte auf Carrier-Niveau. Mx 6 ermöglicht NTL die effiziente und kostengünstige Entwicklung neuer Serviceleistungen sowie die Integration von Third-Party-Anwendungen wie Anti-Viren- und Anti-Spam-Applikationen.

NTL wird auch von den Vorteilen des Openwave Broadband Competency Center profitieren, das Netzbetreibern in Nord-, Mittel- und Südamerika sowie in Asien und Europa den Austausch von Best Practices und Innovationen im Zusammenhang mit Breitband-Diensten ermöglicht.

„Als führender Breitbandanbieter in Großbritannien besteht bei uns klarer Bedarf nach einer anspruchsvollen E-Mail-Plattform zur Unterstützung der Messaging-Anforderungen unserer Kunden“, erklärte Phil Pavitt, Chief Information Officer bei NTL. „Ausschlaggebend für die Wahl unseres Softwareanbieters war dessen Fähigkeit, den E-Mail-Service für unsere Kunden nachhaltig zu verbessern und unsere Betriebskosten zu senken. Openwave erfüllt diese Vorgaben uneingeschränkt und bietet uns überdies Add-on-Lösungen wie beispielsweise Anti-Spam und Virenschutz.“
Die Firma Openwave ist Marktführer bei der Bereitstellung von weltweiten Mailboxen für die kommerziellen Dienste von Service-Providern. Dieser Vertrag stellt einen wichtigen Meilenstein in der Strategie des Unternehmens dar, nach den Erfolgen im US-Markt auch in Europa die Führung bei Infrastrukturlösungen für Breitband-Messaging zu übernehmen.
„In Europa ist die Breitband-Nutzung im ersten Quartal 2003 um 17 Prozent gestiegen. NTL ist einer der führenden Innovatoren im Messaging-Bereich und hat die Chance, mit der Erhöhung der Verbrauchernachfrage nach Messaging-Services diese Führungsrolle weiter auszubauen“, kommentierte Alan Black, Managing Director, EMEA, bei Openwave. „Wir gehen davon aus, dass NTL die Flexibilität und Performance der Openwave-Produkte nutzen wird, um sich als britischer Marktführer bei Breitbanddiensten weiter zu differenzieren. Wir freuen uns, mit diesem Unternehmen an der Weiterentwicklung von Breitband-Messaging in Großbritannien zusammenarbeiten zu können.“

NTL
NTL Incorporated (Nasdaq: NTLI) bietet ein breites Spektrum von Kommunikationsdiensten für Privat- und Geschäftskunden in Großbritannien und Irland. Am Glasfaser-Breitbandnetzwerk von NTL sind 8,4 Millionen Haushalte in britischen Städten wie London, Manchester, Nottingham, Oxford, Cambridge, Cardiff, Glasgow und Belfast angeschlossen. Mit einem umfassenden Netzwerk auf der Basis von Glasfaser-, Breitband-Koax- und
Kupfer-, Satelliten- und Funk-Technologie betreut NTL Irland 370.000 Kunden in Dublin, Galway und Waterford. Mit mehr als 910.000 Haushaltsanschlüssen ist NTL Home der größte Anbieter von High-Speed-Breitbanddiensten in Großbritannien. Darüber hinaus ist das Unternehmen mit 1,3 Millionen Internet-Kunden der viertgrößte ISP.

Über Openwave
Openwave Systems Inc. (Nasdaq: OPWV) ist führender unabhängiger Anbieter von auf offenen Standards basierenden Software-Produkten und Dienstleistungen für die Kommunikationsindustrie. Das breite Produktportfolio von Openwave umfasst Software für Mobiltelefone und Multimedia Messaging (MMS), E-Mail sowie Location und Mobile Gateways. Openwave versetzt seine Kunden in die Lage, innovative und differenzierte Datenservices anbieten zu können. Das Unternehmen agiert weltweit und hat seinen Sitz in Redwood City, Kalifornien. Weitere Informationen finden Sie unter: www.openwave.com


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Presse:
Jürgen Rast / Florian Richter
Harvard Public Relations GmbH
Westendstr. 193-195
D-80686 München
Tel.: 089 – 532957-32 / -15
Fax: 089 – 532957-888
juergen.rast@harvard.de
florian.richter@harvard.de

Unternehmen:
Claus Lindemann
Openwave Deutschland
Tel.: 040/ 31 99 27 23
Fax: 040/ 31 99 27 24
claus.lindemann@openwave.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kristina Fess, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 499 Wörter, 4291 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Openwave lesen:

Openwave | 04.11.2004

Openwave ernennt David Peterschmidt zum CEO

Peterschmidt verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Aufbau weltweit tätiger Unternehmen. In seiner Rolle als Vorstandsvorsitzender und Chief Executive Officer von Inktomi steuerte er das Unternehmen in die Führungsposition im Bereich Interne...
Openwave | 04.11.2004

Kyocera stattet sein 1,2-Megapixel-Fotohandy Koi mit Openwave WAP 2 Mobile Browser aus

Das Koi-Handy von Kyocera wurde für Anwender jeder Altersgruppe entwickelt und enthält eine 1,2-Megapixel-Kamera mit Foto- und Video-Funktion sowie ein großes Display mit Unterstützung für 262.000 Farben. Dank dem „besonderen Dreh“ des Geräte...
Openwave | 27.10.2004

EDGE Gx 2.0 von Openwave – die neue Wunderwaffe

Edge Gx 2.0 nutzt die Shared Server Intelligence (SSI), eine Funktion, die den sofortigen Schutz des gesamten Messaging-Netzwerks im Falle einer Attacke sicherstellt. Schwachstellen, die konventionelle Anti-Spam- und Anti-Virus-Lösungen aufweisen, ...