info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
VDEB |

Kostendruck erhöht Investitionsbereitschaft

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Der Verband der EDV-Berater e.V. (VDEB) hat bundesweit eine dreimonatige Marktbefragung durchgeführt. Hierbei wurden 1904 Handelsunternehmen hinsichtlich der Bekanntheit von PDAs (Personal Digital Assistant) zur mobilen Datenerfassung befragt. Die Ergebnisse der Untersuchung vom September bis Dezember 2003 liegen inzwischen vor.

Aachen, den 28. Januar 2004. Die Daten wurden bei Handelsunternehmen erhoben, die in der Lebensmittelbranche tätig sind. Durch die EU-Verordnung 178/2002 zur Rückverfolgbarkeit von Lebensmitteln haben diese Unternehmen weitreichende Auflagen erhalten. So muß die Kette von der Erzeugung bis zur Abgabe an den Endverbraucher lückenlos dokumentiert werden, was klassischerweise über Lieferscheine geschieht. Die Sorgfaltspflichten in diesem Bereich haben sich also erhöht und erfordern eine zeitnahe Verbuchung. Der Einsatz einer mobilen Datenerfassung für die Lieferscheine bietet sich in diesem Bereich an, um die Kosten durch die zusätzlichen Auflagen so gering wie möglich zu halten.

Wie ist es nun in den einzelnen Unternehmen um das Wissen solcher mobilen Lösungen bestellt? Von den 300 Handelsunternehmen, die die Fragen des VDEB beantwortet haben, kennen 53 Prozent PDAs, während für die übrigen 47 Prozent diese Technologie Neuland darstellt.

Aufschlußreich ist eine weitere Kennzahl, die erhoben wurde. So beabsichtigen 8 Prozent der befragten Handelsunternehmen, ihr Warenwirtschaftssystem innerhalb der nächsten 12 Monate zu wechseln. Bei den Investitionswilligen haben sich 62,5 Prozent im Vorfeld mit dem Thema mobile Datenerfassung beschäftigt und kennen PDAs. Die verbleibenden 37,5 Prozent tätigen ihre Neuinvestitionen ohne explizites Wissen der technologischen Neuerungen. Auch hier ist also der Anteil ohne PDA-Kenntnisse überraschend hoch.

Anbieter von Warenwirtschaftssystemen werden auf absehbare Zeit somit nicht allein auf den technologischen Vorteil einer Lösung mit mobiler Datenerfassung setzen können. Die Systemanbieter müssen im Vorfeld verstärkt ihre Kunden über die Handhabung von Geräten, die Veränderungen des Arbeitsablaufs und die Sicherheit der Datenübermittlung aufklären. Dann erst werden sie ihre Kunden von den Vorteilen überzeugen: die Daten werden in einem Schritt direkt vor Ort erfaßt und an das Zentralsystem übergeben, - eine Vor- und Nacherfassung sowie verlegte Lieferscheine gehören dagegen der Vergangenheit an.

Und wer will nun in den nächsten 12 Monaten investieren? Schlüsselt man die Unternehmen nach ihrer Größe auf, so sind mit rund 54 % die mittelständischen Unternehmen deutlich überrepräsentiert. 21 % verteilen sich dagegen auf Kleinunternehmen und 25 % auf Großunternehmen. Thomas Ebbinghaus, stellvertretender Vorsitzender des VDEB und als Geschäftsführer der Ebbinghaus Team GmbH Mitinitiator der Marktbefragung, überrascht das Ergebnis nicht: "Der Kostendruck ist für die mittelständischen Handelsunternehmen offensichtlich am größten. Kleinunternehmer mit einer geringen Zahl von Lieferscheinen sind von der EU-Verordnung weniger betroffen, während die Großunternehmen schon teilweise vorgesorgt haben und entsprechende mobile Lösungen einsetzen."

Marc Houben, Zeichen: 3182


Hintergrundinformationen

Der Verband der EDV-Berater e.V. (VDEB) vertritt die Interessen kleiner und mittlerer EDV-Beratungs- und Softwareunternehmen gegenüber dem Gesetzgeber, der Öffentlichkeit und maßgeblichen Herstellern.
Die Förderung softwarebezogener Forschung, gewerblicher Interessen seiner Mitglieder sowie eine gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit sind vorrangige Ziele des Verbandes. Der VDEB ist beim Deutschen Bundestag akkreditiert und kann daher seine Ziele besonders effektiv verfolgen.


Weitere Informationen:

VDEB Verband der EDV-Berater e.V.
Marc Houben
Feldstr. 40
52070 Aachen
Telefon: 0241/1890558
Telefax: 0241/1890555

E-Mail: kontakt@vdeb.de
Internet: www.vdeb.de


Unser aktuelles Bildmaterial für Ihre Pressemeldung finden Sie unter:

www.vdeb.de/presse_bilder.htm

Web: http://www.vdeb.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marc Houben, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 452 Wörter, 3731 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von VDEB lesen:

VDEB | 10.10.2005

VDEB und AIM beschließen Kooperation

Aachen, den 10. Oktober 2005. Der Verband der EDV-Software- und -Beratungsunternehmen e.V. (VDEB), die Vertretung des IT-Mittelstands in Deutschland, und AIM Deutschland e.V., der Industrieverband für Automatische Identifikation, Datenerfassungssyst...
VDEB | 28.09.2005

VDEB warnt: Mittelständische Branchen-Softwarehersteller in ihrer Existenz bedroht

Aachen, den 28. September 2005. Am 21. September fand die 21. Mitgliederversammlung des Verband der EDV-Software- und -Beratungsunternehmen (VDEB) in Bremen statt. Der VDEB ist der Verband des IT-Mittelstands in Deutschland. Die Mitglieder des VDEB h...
VDEB | 21.07.2005

Mit besseren Argumenten mehr Unternehmenssicherheit schaffen - 'secure-it.nrw' und VDEB diskutieren mit IT-Sicherheitsanbietern

Aachen, den 21.07.2005. - "Die verstehen uns gar nicht" - ein Satz der nicht nur von mittelständischen Anwendern, sondern auch von IT-Sicherheitsanbietern stammen könnte. Denn in der Praxis reden Lösungsanbieter und Kunden nicht selten aneinander ...