info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Puntobiz GmbH |

Pferdefüße müssen geschützt werden!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Pferde sind Einzeher. Das bedeutet, dass sie lediglich mit ihrer Mittelzehe, also mit ihrem Huf den Boden. Von außen ist beim Pferdefuß nur der Hufschuh sichtbar. ...


Pferde sind Einzeher. Das bedeutet, dass sie lediglich mit ihrer Mittelzehe, also mit ihrem Huf den Boden. Von außen ist beim Pferdefuß nur der Hufschuh sichtbar. Beim laufen und Galoppieren beispielsweise von Wildpferden, wird das Horn so sehr abgenutzt, dass eine gesunde Relation zwischen Abnutzung und nachwachsendem Horn besteht. Bei Pferden, die sich viel auf natürlichem Untergrund bewegen ist das auch heute noch so. Wir Menschen zum Beispiel müssen uns regelmäßig die Zehennägel schneiden. Pferde die jedoch häufig auf harten Untergründen wie geteerten Straßen, Höfen und gepflasterten Bereichen laufen, haben das Problem, dass das Horn ihres Hufes wesentlich schneller abnutzt, als es nachwachsen könnte. Um jedoch das Gleichgewicht zu erhalten, muss der Huf beschlagen werden. Auf diese Weise hat man natürlich noch zusätzlich den Vorteil, dass der Pferdehuf nicht nur vor Abnutzung, sondern zusätzlich auch vor Verletzungen geschützt ist. Sobald nämlich das Tier an einer Verletzung oder einer Erkrankung der Hufe, wie beispielsweise der Huf-Rehe leidet, gibt es einige Probleme. Zum einen lagert das gesamte Gewicht des Pferdes auf seinen Hufen. Eine Verletzung oder eine Erkrankung wäre also sehr unangenehm und schmerzhaft für das Tier. Des Weiteren müsste das Pferd den verletzten oder kranken Huf entlasten. Das bedeutet, dass die restlichen drei Hufe und Beine die Leistung des vierten übernehmen müssen. Durch diese Überlastung können weitere Erkrankungen hinzukommen, die die gesunden Beine und Hufe schädigen. Die Hufpflege ist deshalb enorm wichtig. Nicht nur das Begutachten und Behandeln durch den Hufschmied und den Hufpfleger, sondern auch die tägliche Hufreinigung, die durch den Halter oder den jeweiligen Reiter erfolgen sollte. Im Falle einer Verletzung oder Erkrankung ist eine Pferdeversicherung absolut ratsam. Zur Risikovorsorge werden beispielsweise verschiedene Tarife der Pferdekrankenversicherung und der Pferde OP Versicherung angeboten, die die Kosten der jeweiligen medizinischen Behandlung übernehmen.
Weitere Informationen:
http://www.tierversicherung.biz/pferdeversicherung/pferdekrankenversicherung.php
http://www.tierversicherung.biz/pferdeversicherung/pferdekrankenversicherung_op.php
http://www.tierversicherung.biz/





Puntobiz GmbH
Jessica Schumacher
Immendorfer Str. 1
50354
Hürth
jessica.schumacher@puntobiz.de
0223399076050
http://www.tierversicherung.biz


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jessica Schumacher, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 297 Wörter, 2449 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Puntobiz GmbH lesen:

Puntobiz GmbH | 21.12.2010

Hunde tun uns Menschen gut!

Laut einer wissenschaftlichen Studie der Veterinärmedizinischen Fakultät von Kalifornien zu folge, haben Senioren, die einen Hund halten, einen engeren und positiveren Bezug zur Gegenwart haben als Senioren ohne Hund. Ältere Hundehalter unterh...
Puntobiz GmbH | 21.12.2010

Pferdehalter sind stets um das Wohl ihres Tieres bemüht

Pferde-Spiele sind eine willkommene Abwechslung im Reiteralltag. Stelle man sich und seinem Pferd doch mal einer neuen Herausforderung. Pferde Spiele machen uns und unseren Pferd Spaß. Man kann sich aus Springstangen einen Slalom aufbauen und...
Puntobiz GmbH | 21.12.2010

Tierarztkosten sind nicht zu unterschätzen

Abgesehen von den regelmäßigen Kontrolluntersuchungen und Vorsorgemaßnahmen sind Tierarztbesuche meist eine unerfreuliche Sache. Sie sind mit Stress für das leidende, kranke oder verletzte Haustier verbunden und verursachen meist auch hohe Kost...