info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Wilhelm Büchner Hochschule |

Wilhelm Büchner Hochschule bildet gefragten Ingenieurnachwuchs aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Ingenieure der Elektrotechnik überzeugen in Wirtschaft mit Praxis-, Fach- und Führungskenntnissen


Deutschland sucht Ingenieurnachwuchs! Aufgrund des Fachkräftemangels und des Wettbewerbs der Unternehmen um hoch qualifizierte Bewerber sind derzeit Ingenieure, besonders im Bereich der Elektrotechnik, begehrt. Bereits im Juli 2010 fehlten nach Untersuchungen des VDI (Verband Deutscher Ingenieure) rund 36.800 Ingenieure ? die Ingenieurlücke stieg damit innerhalb eines Monats um vier Prozent. Mit dem Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik bietet die Wilhelm Büchner Hochschule ein berufsbegleitendes Studium an, das den Anforderungen der Wirtschaft gerecht wird.\r\n

Pfungstadt bei Darmstadt, 02. September 2010 - Deutschland sucht Ingenieurnachwuchs! Aufgrund des Fachkräftemangels und des Wettbewerbs der Unternehmen um hoch qualifizierte Bewerber sind derzeit Ingenieure, besonders im Bereich der Elektrotechnik, begehrt. Bereits im Juli 2010 fehlten nach Untersuchungen des VDI (Verband Deutscher Ingenieure) rund 36.800 Ingenieure - die Ingenieurlücke stieg damit innerhalb eines Monats um vier Prozent. Mit dem Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik bietet die Wilhelm Büchner Hochschule ein berufsbegleitendes Studium an, das den Anforderungen der Wirtschaft gerecht wird.

Bachelorstudiengang: Elektro- und Informationstechnik
An Deutschlands größter privater Hochschule für Technik können Interessierte nach sieben Semestern praxisorientierten Studiums zu diesem gefragten Nachwuchs zählen. Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik an der Wilhelm Büchner Hochschule vermittelt neben den klassischen natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fächern auch Kenntnisse in Informatik und Elektrotechnik sowie interdisziplinäre Themen. Durch ein Einführungsprojekt erhalten die Studierenden einen besonderen Einblick in die Ingenieurspraxis. "Zu den Grundlagen vermittelt der Studiengang Wissen in den drei zukunftsweisenden Richtungen: Telekommunikation, Automatisierungstechnik sowie Leit- und Sicherungstechnik", so Thomas Kirchenkamp, Kanzler der Wilhelm Büchner Hochschule.

Im aufbauenden Vertiefungsstudium erhalten Studierende einen umfassenden Einblick in das Fach der Elektro- und Informationstechnik. Der Studienbereich Business Management und Führung vermittelt Fähigkeiten in den Bereichen Qualitäts-, Projekt-, Unternehmens- und Finanzmanagement. Neben einer Vielzahl angebotener Wahlmodule eignen sich die Studierenden Fachwissen über Mess- und Regelungstechnik, verteilte Informationsbearbeitung für Ingenieure, Sicherheitsmanagement sowie Planung und Komponenten der Leit- und Sicherungstechnik an. Zudem steht hier der berufspraktische Aspekt im Mittelpunkt: So wird ein elektro- und informationstechnisches Projekt durchgeführt, die Studierenden absolvieren eine berufspraktische Phase und schreiben eine praxisorientierte Abschlussarbeit.

Die berufsbegleitenden Studiengänge der Wilhelm Büchner Hochschule können jederzeit begonnen werden. Basis des Fernstudiums sind die umfangreichen schriftlichen Studienunterlagen. Ergänzt werden diese durch zusätzliches Material auf dem Online-Campus "StudyOnline". Die interaktiven Angebote des Online-Campus ermöglichen eine individuelle und zeitnahe Studienbetreuung durch Tutoren sowie Kontakte zu einem aktiven Netzwerk aus Mitstudierenden und Dozenten. Gelegenheit zum persönlichen Kennenlernen bieten Präsenzphasen und Labore. In einem Testmonat können Interessierte den Studiengang unverbindlich kennen lernen.
Der Bachelorstudiengang steht auch Technikern und Meistern offen. Beruflich qualifizierte Studienbewerber werden von der Wilhelm Büchner Hochschule beim Erwerb der Hochschulzulassung unterstützt.

Informationen zum Studiengang Elektro- und Informationstechnik, zum Fernstudium und zur Wilhelm Büchner Hochschule sind telefonisch unter der Telefonnummer 0800-924 10 00 (gebührenfrei) oder per E-Mail über info@wb-fernstudium.de erhältlich. Weitere Informationen: www.wb-fernstudium.de


Wilhelm Büchner Hochschule
Corinna Scheer
Ostendstraße 3
64319 Pfungstadt bei Darmstadt
+49 (0) 6157 806-932

www.wb-fernstudium.de



Pressekontakt:
Maisberger GmbH
Deil-Frank Emma
Kirchenstraße 15
81675
München
emma.deil@maisberger.com
+49 (0) 89 419599-72
http://www.maisberger.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Deil-Frank Emma, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 389 Wörter, 3681 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Wilhelm Büchner Hochschule


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Wilhelm Büchner Hochschule lesen:

Wilhelm Büchner Hochschule | 08.09.2011

gutefrage.net: Erstmals Experten-Sprechstunde mit der Wilhelm Büchner Hochschule zum Fernstudium

Pfungstadt bei Darmstadt, 08. September 2011 - Viele technische Fachkräfte möchten sich durch ein berufsbegleitendes Fernstudium neue Karrierechance eröffnen. Doch wie kann ein Fernstudium in den Berufsalltag integriert werden? Am 14. September be...
Wilhelm Büchner Hochschule | 06.09.2011

Wilhelm Büchner Hochschule: 92 Prozent der Absolventen empfehlen ihren Studiengang weiter

Bei einer Entscheidung für ein Produkt oder eine Dienstleistung ist oft eine persönliche Empfehlung ausschlaggebend. "Geht es um ein berufsbegleitendes Fernstudium, ist die Meinung ehemaliger Studierender besonders gefragt", so Thomas Kirchenkamp, ...
Wilhelm Büchner Hochschule | 22.08.2011

Aus erster Hand: Technisches Fernstudium führt zu besseren Jobs und mehr Gehalt

Wer Chancen wahrnimmt, wird mit Erfolg belohnt. Zu diesem Schluss kommt die Wilhelm Büchner Hochschule nach einer Absolventenbefragung im Frühjahr 2011. Denn 84 Prozent der Teilnehmer gaben an, sich durch ihr Fernstudium an der Wilhelm Büchner Hoc...