info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
euNetworks |

euNetworks: Neue ultraschnelle Glasfaserstrecke für Finanzindustrie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Direktverbindung Frankfurt-London umgeht Carrier-Knotenpunkte


Direktverbindung Frankfurt-London umgeht Carrier-Knotenpunkte Frankfurt am Main, 2. September 2010 - euNetworks nimmt eine neue Ultra-Low-Latency-Strecke zwischen Frankfurt und London in Betrieb und schließt damit die zweite Ausbauphase seines Transaktionsnetzes für Finanzdienstleister ab. ...

Frankfurt am Main, 2. September 2010 - euNetworks nimmt eine neue Ultra-Low-Latency-Strecke zwischen Frankfurt und London in Betrieb und schließt damit die zweite Ausbauphase seines Transaktionsnetzes für Finanzdienstleister ab. Die neue Verbindung umgeht Carrier-Knotenpunkte und bietet extrem niedrige Latenzzeiten für den direkten Datenaustausch zwischen Handelsplätzen mit einer Verzögerung von deutlich unter 9 Millisekunden (Round Trip), gemessen vom Einspeisungspunkt bis zum Ziel. Sie ist eine der kürzesten Verbindungen, die derzeit verfügbar sind, und integriert Multilateral Trading Facilities (MTFs) sowie die wichtigen Rechenzentren. Die neue Verbindung Frankfurt-London ist an die kürzlich fertig gestellte Low-Latency-Strecke zwischen Slough und London angebunden.

euNetworks hat sich unter anderem auf die Einrichtung von Ultra-Low-Latency-Netzen spezialisiert, die die hohen Anforderungen der Finanzindustrie erfüllen. Das Netz wird permanent ausgebaut. Zu den euTrade-Services von euNetworks gehören maßgeschneiderte Lösungen mit On-Demand-Verbindungen zwischen allen größeren Börsen und Clearingstellen in Europa. Kunden haben die Wahl zwischen Glasfaser-, Wellenlängen- und Ethernet-Services.

"Die Strecke Frankfurt-London bleibt eine der wichtigsten Verbindungen für den Börsenhandel. Das Kaliber der Unternehmen, die bereits diese neue Verbindung und die Slough-Route nutzen, und die kontinuierliche Nachfrage zeigen, wie stark euNetworks in diesem Bereich ist", kommentiert Uwe Nickl, Chief Marketing Officer von euNetworks. "Wir werden die Finanzindustrie auch weiterhin mit neuen schnellen Strecken, optimierten innerstädtischen Verbindungen und einem Netz unterstützen, das auf ihre Anforderungen zugeschnitten ist."



euNetworks
Hannah Fox
15 Old Bailey
EC4M 7E London
+44 203 178 4394

www.eunetworks.com



Pressekontakt:
RubyCom
Katharina Scheid
Am Rehsprung 10
64832
Babenhausen
k.scheid@rubycom.de
06073-6889 186
http://www.rubycom.de/presse/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Katharina Scheid, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 229 Wörter, 2008 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von euNetworks lesen:

euNetworks | 25.07.2011

euNetworks und Vodafone werden strategische Partner

Frankfurt am Main, 25. Juli 2011 - euNetworks GmbH, eine Tochtergesellschaft der euNetworks Group Limited, und Vodafone Deutschland werden strategische Partner. Im Rahmen des Vertrages schließt euNetworks Vodafone-Standorte in Frankfurt, Hamburg, Be...
euNetworks | 12.04.2010

euNetworks beruft Daniel Aegerter und Kai-Uwe Ricke in den Aufsichtsrat

Frankfurt am Main, 12. April 2010 - euNetworks Group Limited (SGX: H23.SI) beruft mit sofortiger Wirkung Daniel Aegerter und Kai-Uwe Ricke in den Aufsichtsrat. Daniel Aegerter ist Chairman und Gründer der Armada Investment Group, die das Vermöge...
euNetworks | 09.02.2010

Partnerschaft zwischen Interxion und euNetworks zur Bereitstellung von schlüsselfertiger Colocation und Konnektivität mit niedriger Latenz für den europäischen Börsenhandel

Frankfurt / Amsterdam, 9. Februar 2010 - Interxion, ein führender europäischer Betreiber von Carrier-neutralen Rechenzentren, und euNetworks, Europas führender Anbieter von unternehmenskritischen hochleistungsfähigen Datendiensten, gaben heute ei...