info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller |

Wanderherbst-Programm für Genießer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Im naturbelassenen Kärntner Lesachtal


Das Lesachtal, im Südwestzipfel von Kärntens Naturarena, ist weitgehned naturbelassen und für seine wunderschöne Landschaft bekannt. Bis Ende Oktober können unterschiedliche Angebote, auch als Package, genutzt werden, von der Mühlenwanderung über die kulinarische Tour bis zur Kräuterwanderung. \r\n

September 2010. Liesing (KAL) Das Kärntner Lesachtal lädt zum Wanderherbst: Klare Luft, bunt gefärbte Wälder und prächtige Berge warten auf Genussportler und Bergfexe in dem Tal, das sich seinen ursprünglichen Charme bewahrt hat und das unter anderem als "Das naturbelassenste Tal Europas" ausgezeichnet wurde.

Noch bis Ende Oktober steht auf dem Wanderherbst-Programm eine Reihe geführter Touren, wie beispielsweise zu den alten, noch voll funktionstüchtigen Mühlen in Maria Luggau. Bei dieser Wanderung im "Tal der 100 Mühlen" erhalten die Gäste Einblick in die Arbeitsweise der Bauern von anno dazumal (jeden Freitag, Treffpunkt Bauernladen, 10 Uhr).
Gourmets lassen sich auf einer kulinarischen Wanderung mit Speis und Trank verwöhnen und tun dennoch ihrem Körper etwas Gutes. Von Liesing wandern sie nach Niedergail, zur Steineckenalm und nach Obergail sowie zurück nach Liesing, wobei sie bei den Gasthöfen und Hütten auf der Strecke jeweils eine Rast einlegen, um eine Speise eines viergängigen Menüs zu sich zu nehmen (jeweils Mittwoch, Treffpunkt Café Restaurant Badstub"n, 09.30 Uhr).
Wissenswertes rund um die duftenden Kräuter erfahren Gäste bei einer ebensolchen Wanderung in Obergail. Gleich zu Beginn der Tour gibt"s Köstlichkeiten mit Kräutern zu verkosten, und danach heißt es, beim Kornmahlen zuschauen. Frisch gemahlenes Mehl und knuspriges Lesachtaler Bauernbrot stehen zum Verkauf bereit (jeden Dienstag, Treffpunkt Mühlenstüberl, 10 Uhr). Darüber hinaus bietet der Tourismusverband Lesachtal jeden Donnerstag geführte, kostenlose Ganztageswanderungen in den Karnischen Alpen und den Lienzer Dolomiten an.

Package
Vier Tage / drei Nächte im Doppelzimmer mit Dusche; inklusiv drei Mal Kulinarium; eine Brotschokolade von Zotter, Wanderkarte und ein Laib Lesachtaler Brot. Alles ab 99 Euro pro Person im Gasthof; buchbar über den Tourismusverband Lesachtal, Telefon (0043/(0)/ 4716) 242 12, E-Mail: info@lesachtal.com, www.lesachtal.com

Pressekontakt: Dr. Kurt Genser, Karnische Tourismus GmbH, Telefon +43/4282/31 31-0, Fax: +43/4282/31 31-31, E-Mail: info@naturarena.com














PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074
Siegen
mail@presseweller.de
0271334640
http://www.presseweller.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jürgen Weller, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 300 Wörter, 2310 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller

Presse- und PR-Büro. Schwerpunkte Reisen/Tourismus, Auto/Verkehr Bauen/Finanzieren. Im PR-Bereich Beratung zu Tourismusmarketing, Medientexte /-aktionen. Veröffentlichungen seit über 30 Jahren.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller lesen:

PR-/Medienbüro DialogPresseweller | 01.09.2012

Von Volksmusik bis Käse-Festival

1. September 2012. Siegen (Dialog). Regionaler Genuss ist mehr und mehr gefragt. Und auch bei Festlichkeiten weiß mancher zu schätzen, dass sie zur Region und ihrem Ambiente passen, Authenzität vermitteln. In St. Jakob im Defereggental in Osttiro...
PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller | 15.01.2011

Durch Kurven und Kehren: Mazda 3

Januar 2011. Siegen (dia). Bergsommer. Passfahrten locken. Kurze Steigungsgerade, etwas abbremsen, dann in die nächste Kehre des Plöckenpasses. Sauber durchfahren und wieder beschleunigen. Unser Testbegleiter ist der Mazda 3 in der fünftürigen Ac...
PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller | 25.09.2010

Moskauer Waisenkinder im Defereggental

25. September. St. Jakob i. Def. (def/dia). Als sie ankamen, waren sie nach der Busfahrt durch die Berge bereits von der Landschaft begeistert: Die jungen Vollwaisen und vier Begleitpersonen aus Moskau und Umgebung, die seit dem 22. September einen k...