info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Deutsche Gesellschaft für Geriatrie e. V. |

Einladung zur Pressekonferenz

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


anlässlich des 5. gemeinsamen Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) und der Österreichischen Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie (ÖGGG) am 16.09.2010 in Potsdam


anlässlich des 5. gemeinsamen Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) und der Österreichischen Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie (ÖGGG) am 16.09. ...

In Deutschland leben heute etwa 82 Millionen Menschen, 2060 werden es voraussichtlich nur noch 65 bis 70 Millionen sein. Daneben kommt es zu erheblichen Veränderungen in der Altersstruktur: Sind heute 20 Prozent der Bevölkerung 65 Jahre oder älter, wird bereits in den kommenden beiden Jahrzehnten der Anteil älterer Menschen deutlich steigen. Der demografische Wandel verändert dabei nicht nur die Gesellschaft, sondern auch die Medizin - und besonders die Geriatrie wird stetig an Bedeutung gewinnen.

Unter dem Motto "25 Jahre DGG - yes, we care!" diskutieren Ärzte und Wissenschaftler im Rahmen des 5. gemeinsamen Kongresses von DGG und ÖGGG aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse, Modelle und ethische Aspekte der Altersmedizin und deren Auswirkungen auf die akute geriatrisch-medizinische Versorgung sowie auf Prävention, Rehabilitation und Pflege.

Wir möchten Ihnen gern sowohl einen Einblick in die 25-jährige Arbeit der DGG geben als auch die Schwerpunktthemen des Kongresses vorstellen und laden Sie deshalb herzlich zur Pressekonferenz ein!

Termin:
16. September 2010, 10 Uhr

Ort:
Dorint Hotel Sanssouci Berlin/Potsdam, Jägerallee 20, 14469 Potsdam

Zeitplan:
10.00 Uhr: Das Altwerden erlebbar machen - unternehmen Sie eine kleine Zeitreise mit dem Alterssimulationsanzug!
11.00 Uhr: Beginn der Pressekonferenz

Themen:
25 Jahre Deutsche Gesellschaft für Geriatrie e. V.
Vorstellung ausgewählter wichtiger Kongressthemen, z. B. Qualität und Qualitätssicherung in der Geriatrie; Geriatrie und Universität; Geriatrie international; Osteoporose; Schmerz; Ernährung; Demenz; Traumatologie; Polypharmazie

Ihre Gesprächspartner:
Prof. Dr. med. Werner Vogel, Evangelisches Krankenhaus Gesundbrunnen Hofgeismar, Zentrum für Geriatrie: Was ist Geriatrie? Demografische Entwicklung
PD Dr. med. Werner Hofmann, Friedrich-Ebert-Krankenhaus GmbH Neumünster, Klinik für Geriatrie: Kongresspräsident 2010
Prof. Dr. med. Cornel Sieber, Klinikum Nürnberg-Nord, Lehrstuhl Innere Medizin V (Geriatrie): Internationale Geriatrie
Prof. Dr. med. Bernhard Höltmann, Kreiskrankenhaus St. Elisabeth Grevenbroich, Med. Klinik II/Geriatrie: Mitglieder der DGG
Prof. Dr. med. Roland Hardt, St. Hildegardis-Krankenhaus, Katholisches Klinikum Mainz, Geriatrische Klinik/Geriatrische Schlaganfalleinheit: Tätigkeitsbericht der DGG, satzungsgemäße Aufgaben der DGG
Dr. med. Michael Meisel, Diakonissenkrankenhaus Dessau gGmbH, Klinik für Innere Medizin und Geriatrie: Weiterbildung in Deutschland
Prof. Dr. med. Ingo Füsgen, 3. Medizinische Klinik der Kliniken St. Antonius Velbert-Neviges, Lehrstuhl für Geriatrie der Universität Witten/Herdecke: Gründungmitglied der DGG - 25-jähriges Jubiläum der DGG
Prof. Dr. med. Dr. rer. physiol. Gerald Kolb, St. Bonifatius Hospital Lingen/Ems, Fachbereich Geriatrie: Hochschulentwicklung, Q7-Curriculum
Prof. Dr. med. Ralf-Joachim Schulz, St. Marien-Hospital Köln, Abt. Geriatrie: Aus- und Weiterbildung in Deutschland; Ernährung
Prof. Dr. Peter Pietschmann, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie: Entwicklung der Geriatrie in Österreich; Osteoporose

Die Gesprächspartner stehen Ihnen im Anschluss an die Pressekonferenz für weitergehende Fragen und Einzelinterviews zur Verfügung.

Um Ihre Teilnahme zu bestätigen, schicken Sie bitte einfach eine E-Mail an johanna.bolz@bolz-event.de.

Vor, während und nach der Pressekonferenz stehen wir Ihnen jederzeit als Ansprechpartner für Fragen und Wünsche nach Informationsmaterial, Gesprächspartnern und Interviewterminen zur Verfügung. Gern schicken wir Ihnen die Pressemappe auch per Post oder in digitaler Form zu.

Wir freuen uns auf eine interessante Veranstaltung und eine anregende Diskussion mit Ihnen in Potsdam.



Deutsche Gesellschaft für Geriatrie e. V.
Reiner Münster
Winzerstraße 9
65207 Wiesbaden
06122/705236

www.dggeriatrie.de



Pressekontakt:
federworx
Doreen Köstler
Moltkestraße 101
40479
Düsseldorf
doreen.koestler@federworx.de
02 11/28 07 09 56
http://www.federworx.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Doreen Köstler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 467 Wörter, 4103 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Deutsche Gesellschaft für Geriatrie e. V. lesen:

Deutsche Gesellschaft für Geriatrie e. V. | 27.09.2010

Rückblick, Einblick, Ausblick: 25 Jahre Deutsche Gesellschaft für Geriatrie

Im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Ländern und den USA ist die Altersmedizin in Deutschland eine noch recht junge Wissenschaft. In den letzten 25 Jahren allerdings ist ihre Beachtung und Wertschätzung enorm gestiegen - was nicht zuletzt a...