info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Allweiler Bottrop |

Alldur-Statoren von Allweiler mit bis zu dreifacher Standzeit

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


(Bottrop) Die Allweiler AG, ein Unternehmen der Colfax Corp., stellt auf der IFAT in München (13.-17.9.) ein neues Statormaterial vor. "Alldur" ist speziell für den Einsatz in Kläranlagen und die Förderung von abrasiven Abwässern entwickelt. Durch die neu


Die Allweiler AG ist der älteste deutsche Pumpenhersteller (gegr. 1860) und europäischer Markt- und Technologieführer bei Kreisel-, Propeller-, Schraubenspindel-, Exzenterschnecken-, Zahnrad-, Kreiskolbenpumpen und Mazeratoren sowie Schlauchpumpen. Die Allweiler AG besitzt eine eigene Gießerei und Statorenfertigung und erstellt betriebsfertige Brennstoff-, Schmieröl- und Spülwasseranlagen. In Deutschland hat die Allweiler AG ihren Hauptsitz in Radolfzell am Bodensee und eine bedeutende Produktionsstätte in Bottrop. Seit 1998 ist die Allweiler AG Teil der Colfax Corp.\r\n

Das Bottroper Werk ist seit mehr als 50 Jahren einer der führenden deutschen Hersteller von Exzenterschneckenpumpen. Diese sind auf den Einsatz in der Abwasserbehandlung optimiert.
Allweiler produziert als einer der wenigen Hersteller alle Teile seiner Exzenterschneckenpumpen selbst in Deutschland. Besonders wichtig sind die Statoren der Pumpen, die exakt auf das jeweilige Fördermedium abgestimmt werden. Stefan Wilken, Vertriebsleiter Deutschland: "Wir wählen aus 20 Elastomermischungen jeweils die aus, die für den Anwender im Klärwerk am wirtschaftlichsten ist.". Der neue "Alldur"-Stator hält bis zu dreimal länger als andere bisher eingesetzte Statoren.
Die "Alldur"-Rezeptur ist darauf abgestimmt, gegen mechanische Einwirkungen maximalen Widerstand zu bieten. "Die Abnutzung ist selbst im Dauerbetrieb bei der Förderung stark verunreinigter und mit Feststoffen belasteter Abwässer äußerst gering." so Alfred Paul, der als Entwicklungsleiter bei Allweiler für die neue Rezeptur verantwortlich ist. Der neue Stator ist zudem besonders elastisch und zugfest, besitzt einen sehr hohen Weiterreißwiderstand und ist über einen großen Temperaturbereich einsetzbar.


Allweiler Bottrop
Elvis Kovacevic
Kirchhellener Ring 77-79
46244 Bottrop
+49 (0)2045 966-660
+49 (0)2045 966-679
www.allweiler.de



Pressekontakt:
TennCom AG
Dr. Kurt Christian Tennstädt
Hohentwielstr. 4a
78315
Radolfzell
info@tenncom.de
07732 ? 95 39 30
http://www.tenncom.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Kurt Christian Tennstädt, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 175 Wörter, 1472 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema