info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DSC Unternehmensberatung und Software GmbH |

SAP for Utilities: DSC GmbH erweitert die Kontenstandsanzeige für deregulierte Systeme

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Pressemitteilung


Ab sofort stellt die DSC GmbH das Add-On „Erweiterung der Kontenstandsanzeige für deregulierte Systeme“ (EKDS) zur Verfügung, welches in deregulierten Systemen eine effiziente Betrachtung von FI-CA-bezogenen Datenaustauschprozessen auf Basis der SAP-Kontenstandsanzeige ermöglicht. Mithilfe dieser Erweiterung können Verteilnetzbetreiber und Lieferanten Prozesse im Forderungsmanagement sowie den Datenaustausch mit Marktpartnern zusammenhängend bewerten.

Für Netzbetreiber und Lieferanten sind im komplexen deregulierten Energiemarkt speziell aufgebaute Kontenstandsanzeigen vorteilhaft, um Geschäftsvorfälle wie etwa die aggregierte Rechungsstellung oder die Zahlungsverteilung sowie Informationen zu Marktpartnern im Rahmen der unterschiedlichen Versorgungsszenarien besser beurteilen zu können. In Standardlösungen fehlen dazu oft wichtige Detailinformationen. So lassen sich beispielsweise die Posten einzelner Netzkunden nur anhand von Rechnungsbetrag und Fälligkeit identifizieren, da eine dem Marktpartner genannte externe Rechnungsnummer in der Standard-Kontenstandsanzeige nicht abgebildet wird.

Aus diesem Grund hat die DSC GmbH eine Lösung entwickelt, welche die SAP-Standard-Kontenstandsanzeige um wesentliche Informationen erweitert. Dazu zählen beispielsweise Rechnungssender- und Rechnungsempfängerdaten sowie Avisinformationen zu Netzkunden auf Einzelkontenebene. Außerdem erlaubt es die Erweiterung, Vertragskonten aus unterschiedlichen Anzeigevarianten (Zeilenaufbauvarianten) zu betrachten. Die Marktpartner gewinnen damit ohne großen Aufwand einen besseren Überblick über die aktuellen Kontenstände. Unstimmigkeiten im Rechnungs- und Zahlungsverkehr fallen so schneller auf und können rasch geklärt werden.

Das Add-On umfasst 53 zusätzliche Felder, die den SAP-Standard erweitern und die sich kundenindividuell in neue oder bestehende Anzeigevarianten (Zeilenaufbauvarianten) integrieren lassen. Zusätzlich können auf Basis der DSC-Lösung weitere Feldermittlungsregeln eingebunden werden. Für die drei Perspektiven – Netzkunde, Netzsystem und Vertriebs-/Lieferantensystem – stellt das Add-On Musterzeilenaufbauvarianten zur Verfügung.

Die unterschiedlichen Anzeigevarianten bieten eine Reihe von Funktionen:

1. Anzeigevariante für Vertragskonten auf Einzelkontenebene (Netzkunde)

• Anzeige externer Rechnungsnummern (externe Cross-Referenz-Nummer) im Datenaustausch zwischen Netzbetreiber und Lieferant
• Informationen zu Zahlungs- und Reklamationsavisen inklusive entsprechender Abweichungsgründe beim Reklamationsavis
• Identifizierung unberechtigter Reklamationen durch Lieferanten je Einzelkunde
• Anzeige aggregierter Konten und Belege bei der Rechnungsstellung an Dritte (Lieferanten)
• Status der elektronischen Versendung

2. Anzeigevariante für Vertragskonten aus Sicht des Rechnungssenders (für Netzsysteme)

• Anzeige aggregierter Konten und Belege (inklusive Storno)
• Informationen zum Serviceanbieter (Lieferant)
• Akontozahlungen und deren Verteilungsstapelbezug
• Felder, die Rückschlüsse auf die Einzelvertragskonten ermöglichen
• Statistische Daten zum aggregierten Beleg, wie Informationen zu Anzahl und Summe der referenzierenden Posten und deren Status (offen bzw. storniert)

3. Anzeigevariante für Vertragskonten aus Sicht des Rechnungsempfängers (für Vertriebssysteme)

• Anzeige externer Rechnungsnummern (externe Cross-Referenz-Nummer) im Datenaustausch zwischen Netzbetreiber und Lieferant
• Informationen zum Rechnungssender (Service-ID und Bezeichnung)
• Informationen zum Empfang der elektronischen Rechnung zur Unterstützung der Rechnungseingangsprüfung

In allen drei Anzeigevarianten lassen sich weitere Zusatzfelder verwenden. So ist es beispielsweise möglich, Kombinationsfelder zu erstellen. Diese sparen nicht nur Platz, sondern bieten auch die Möglichkeit, die Informationen individuell sortieren zu können, etwa nach Fälligkeit oder Stundungsdatum. Außerdem kann der jeweils verwendete Abstimmschlüssel anzeigt werden.




DSC Unternehmensberatung und Software GmbH
Seit mehr als 17 Jahren profitieren Versorgungsunternehmen von den Dienstleistungen der DSC Unternehmensberatung und Software GmbH. Als SAP Special Expertise Partner für SAP for Utilities und SAP CRM setzt DSC gemeinsam mit seinen Kunden aktuelle Marktanforderungen um und realisiert effiziente DV-Lösungen auf SAP-Basis. Neben der Projektabwicklung umfasst das Leistungsspektrum auch funktionelle Beratung und organisatorische und betriebswirtschaftliche Anpassungen. Kompetenz bei der Einführung von SAP CRM und anderen SAP-Komponenten sowie im Bereich Unbundling hat das Unternehmen bereits in zahlreichen Projekten bewiesen. DSC gehört zu den marktführenden Beratungshäusern der Branche und beschäftigt am Standort Schriesheim bei Heidelberg und in der Niederlassung in Wien derzeit 140 Mitarbeiter.


Rückfragen und Belegexemplare bitte an:
Presseagentur:
dieleutefürkommunikation AG
Michael Schwengers
Karlstraße 20
D-71069 Sindelfingen
Tel.: 07031/76 88-50
Fax: 07031/675 676
E-Mail: mschwengers@dieleute.de
www.dieleute.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michael Schwengers, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 525 Wörter, 5188 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: DSC Unternehmensberatung und Software GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DSC Unternehmensberatung und Software GmbH lesen:

DSC Unternehmensberatung und Software GmbH | 13.07.2011

Wechselprozesse im Messwesen (WiM) – Einstiegslösung für verpflichtete Messstellenbetreiber und Messdienstleister

Zum 1. Oktober 2011 fordert die Bundesnetzagentur die Umsetzung der Wechsel-prozesse im Messwesen (WiM) für Strom und Gas. Die DSC Unternehmensberatung und Software GmbH und die HSAG Heidelberger Services AG haben eine WiM-Einstiegslösung entwickel...
DSC Unternehmensberatung und Software GmbH | 16.12.2008

Demofilm zu Sprachdialogsystem für SAP for Utilities

In einem Demofilm simuliert das Beratungsunternehmen DSC GmbH aus Schriesheim, wie das gemeinsam mit der Sikom Software GmbH entwickelte Sprachdialogsystem in der Praxis funktioniert. In einem Telefonat teilt der Anrufer über das System den aktuelle...
DSC Unternehmensberatung und Software GmbH | 06.10.2008

DSC GmbH auf der CRM-expo 2008

„Die Besucher können vor Ort beispielsweise unser gemeinsam mit Sikom entwickeltes Sprachdialogsystem live am System testen. Einmal an die im Unternehmen bestehende SAP-Landschaft angebunden, lassen sich häufig wiederkehrende Kundenanfragen autom...