info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fremdenverkehrsbüro Macau |

Matteo Ricci-Ausstellung in Macau

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Anlässlich des 400sten Todestages von Matteo Ricci ehrt Macau das Lebenswerk des berühmten Jesuiten mit einer eigenen Ausstellung. Ricci (1552 bis 1610) gilt als Begründer der neuzeitlichen China-Mission. ...

Anlässlich des 400sten Todestages von Matteo Ricci ehrt Macau das Lebenswerk des berühmten Jesuiten mit einer eigenen Ausstellung. Ricci (1552 bis 1610) gilt als Begründer der neuzeitlichen China-Mission. Zudem leistete er außerordentliche Beiträge zum geistigen Austausch zwischen Abendland und Ostasien. Er verbrachte insgesamt 28 Jahres seines Lebens in China, einen Teil davon in der ehemals portugiesischen und heute chinesischen Stadt. In dieser Zeit wurde Ricci zu einem Kenner der chinesischen Kultur. Im Gegenzug machte er die chinesische Sprache und Kunst im Westen bekannt. In seiner Schaffensperiode war der Jesuitenorden auf dem Höhepunkte seines Erfolges. In China herrschte die Ming-Dynastie. Die Ausstellung läuft im Macau Museum of Art bis 31. Oktober 2010.

Der Italiener Matteo Ricci trat als 19jähriger in Rom der katholischen Ordensgemeinschaft Gesellschaft Jesu bei. 1578 startete er in deren Auftrag von Portugal aus gen Asien. Vier Jahre später erreichte er Macau. Während des folgenden zweijährigen Aufenthaltes dort erlernte er die chinesische Sprache in Wort und Schrift. Er war maßgeblich am Ausbau des St. Paul Priesterseminars zum wichtigsten Ausbildungszentrum für Missionare in China beteiligt. Als Leiter der Mission gelang es ihm, langandauernde Freundschaften mit hoch-rangigen Konfuzianern zu knüpfen. Zu seinen weiteren Verdiensten zählen die Schaffung der ersten Weltkarte in China, des ersten portugiesisch-chinesischen Wörterbuches sowie der ersten ausführlichen Darstellung abendländischer Mathematik in China. 1596 erhielt Ricci als erster Europäer eine Aufenthaltsgenehmigung für Peking und arbeitete dort ab 1587 als Verantwortlicher der China-Mission.

Die Ausstellung im Macau Museum of Art umfasst über 180 Artefakte, darunter Gemälde, Bücher, wissenschaftliche Geräte und Musikinstrumente. Das Museum ist täglich, außer montags, von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt fünf Pataca (circa 0,50 Euro), sonntags ist er kostenfrei. Weitere Informationen unter www.artmuseum.gov.mo.

Macau - Wiesbaden, September 2010
...........................................................................................................................................
Kontakt für die Medien:
noble kommunikation, Marina Noble, Regina Bopp, Telefon: +49-(0)6102-36660,
Fax: +49-(0)6102-366611, Luisenstraße 7, 63263 Neu-Isenburg,
E-Mail: info@noblekom.de, Download Text und weitere Infos: www.noblekom.de



Fremdenverkehrsbüro Macau
Christine Schnell
Schenkendorfstr. 1
65187 Wiesbaden
+ 49-(0) 611- 2 67 67 30

www.macau-info.de



Pressekontakt:
noble kommunikation GmbH
Marina Noble, Regina Bopp
Luisenstraße 7
63263
Neu-Isenburg
info@noblekom.de
+49-(0)6102-36660
http://www.noblekom.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marina Noble, Regina Bopp, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 323 Wörter, 2782 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fremdenverkehrsbüro Macau lesen:

Fremdenverkehrsbüro Macau | 04.01.2011

Dritte Auflage des Guide Michelin für Macau

Die jetzt erschienene dritte Auflage des Guide Michelin Hongkong & Macau zeichnet sieben weitere Restaurants in der neuen Booomtown Asiens aus. Nach Macau vergibt die Gourmet-Bibel neun Mal Sterne und listet nun insgesamt 38 Lokale und 14 Hotels der ...
Fremdenverkehrsbüro Macau | 29.09.2010

Macau: Neuer Online-Wegweiser durch die kulinarische Vielfalt

Mediterraner Bacalhau oder chinesischer Hot Pot: Das kulinarische Angebot Macaus ist so facettenreich wie die Geschichte der ehemals portugiesischen und heute chinesischen Stadt. Rund 1.000 Restaurants erwarten die 550.000 Einwohner und die ausländ...
Fremdenverkehrsbüro Macau | 13.08.2010

Macau: Feuerwerk und musikalische Leckerbissen

Besonderes für Augen und Ohren erwartet Macau-Besucher im September und Oktober. Vom 11. September bis 1. Oktober zeigen internationale Pyrotechniker zum International Fireworks Display Contest mit choreographierten Shows über der Skyline der Stadt...