info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LässingMüller Public Relations GmbH |

Stuttgart 21: Vom Netz auf die Straße

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Twitter mobilisiert Massen: PR-Agentur LässingMüller untersucht Protest in Sozialen Netzwerken


Twitter mobilisiert Massen: PR-Agentur LässingMüller untersucht Protest in Sozialen Netzwerken (ddp direct) STUTTGART Der Protest gegen Stuttgart 21 formiert und organisiert sich immer stärker nicht nur vor dem Bauzaun, sondern vor allem auch in den Sozialen Netzwerken. ...

(ddp direct) STUTTGART Der Protest gegen Stuttgart 21 formiert und organisiert sich immer stärker nicht nur vor dem Bauzaun, sondern vor allem auch in den Sozialen Netzwerken. Die meisten Beiträge wurden am 30. August 2010 gezählt. An diesem Montag demonstrierten Zehntausende gegen das Bahnprojekt. Das ist das vorläufige Ergebnis einer Untersuchung der Kommunikationsagentur LässingMüller Public Relations. Die PR-Experten aus Stuttgart haben vom 8. August bis zum 7. September 2010 8.500 Beiträge zu Stuttgart 21 in Sozialen Netzwerken analysiert. Die Untersuchung wird weiter fortgesetzt.

Wichtigstes Kommunikationsmittel ist demnach Twitter. 53,6 Prozent der erfassten Beiträge wurden über den Microbloggingdienst verbreitet. Twitter wird vor allem genutzt, um auf Beiträge in Blogs und Foren aufmerksam zu machen. Aber auch um Sympathisanten zu mobilisieren, da Twitterbeiträge auch auf Mobiltelefonen empfangen werden können, erläutert Volker Simon, Geschäftsführer von LässingMüller Public Relations. Rund ein Drittel der bewerteten Beiträge wurden in Blogs (19,8 Prozent) und Foren (12,8 Prozent) veröffentlicht. Die meisten Kommentare, zumeist von Gegnern von Stuttgart 21, wurden auf www.forum.spiegel.de gezählt.

Auffällig ist, dass sich der Protest nicht auf wenige Blogs und Foren konzentriert, sondern sehr breit angelegt ist und sich durch den Schneeballeffekt verbreitet. Das spiegelt die breite Protestbasis wider und zeigt, warum es für die Befürworter so schwierig ist, konzentriert im Netz eine Gegenbewegung aufzubauen, erklärt Volker Simon.

Seit dem offiziellen Baubeginn am 30. Juli wächst die Anzahl der Beiträge kontinuierlich an. Zu besonderen Ereignissen, wie der Demonstration am 18. August und dem Beginn der Abrissarbeiten am 25. August stieg die Zahl der Beiträge steil an. Ein vorläufiger Höhepunkt wurde am 30. August 2010 erreicht.

Die meisten der ausgewerteten Beiträge wurden unter Pseudonymen eingestellt, Politiker und Amtsträger halten sich fast völlig zurück. Bislang beherrscht das Für und Wider zum Projekt die Diskussionen, Äußerungen zur politischen Dimension, zur Protestform und zur Kommunikation sind noch recht selten, werden aber an Bedeutung gewinnen.

Videoclips auf Youtube, häufig als audiovisuelle Mobilmachung bezeichnet, sind weit weniger bedeutend in der Vernetzung als bislang angenommen. So wurde der vom Sprecherbüro S21 eingestellte Clip bislang am häufigsten aufgerufen: 136.053 Mal. In den vergangenen Tagen allerdings erreichte der Clip über den Abriss des Nordflügels am meisten Abrufe.

LässingMüller Public Relations hat für die Untersuchung Beiträge mit den Suchbegriffen Das neue Herz Europas, K21, für Stuttgart 21, kein Stuttgart 21, oben bleiben pro Stuttgart 21, Stuttgart 21 und S21 quantitativ nach Medientypen und qualitativ nach Inhalt und Tonalität ausgewertet. Auf Grund der technischen Restriktionen von Facebook können mit der Auswertungssoftware Einträge dort nur sehr eingeschränkt analysiert werden.




Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/kwemgy

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/politik/stuttgart-21-vom-netz-auf-die-strasse-21954

=== Stuttgart 21: Vom Netz auf die Straße (Teaserbild) ===

Vom 8. August bis zum 7. September wurden 8.500 Beiträge in Sozialen Netzwerken ausgewertet.

Shortlink:
http://shortpr.com/i8so5m

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/themenanalyse-in-sozialen-netzwerken-zu-stuttgart-21


=== Stuttgart 21: Protest im Netz wird lauter (Infografik) ===

Die Zahl der Beiträge in Sozialen Netzwerken steigt stark an. Der Höhepunkt wurde bislang am 30. August 2010 erreicht.

Shortlink:
http://shortpr.com/1pcuo0

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/infografiken/stuttgart-21-protest-im-netz-wird-lauter





LässingMüller Public Relations GmbH
Volker Simon
Gerokstraße 6
70188
Stuttgart
volker.simon@lmpr.de
+49 711 248922-169
www.lmpr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Volker Simon, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 477 Wörter, 3996 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: LässingMüller Public Relations GmbH

Der von den Agenturgründern Volker Lässing und Erik Müller geführte Verbund LässingMüller Kommunikation versteht sich als Anbieter integrierter Kommunikationskonzepte und umfasst die rechtlich eigenst


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LässingMüller Public Relations GmbH lesen:

LässingMüller Public Relations GmbH | 03.07.2013

LässingMüller macht MAFELL-Handkreissäge zur runden Sache

Wenn die Stuttgarter Werbeagentur LässingMüller von 360° Kommunikation spricht, dann meint sie das auch so. Und wie die Theorie zur Praxis wird, zeigt LässingMüller Werbeagentur einmal mehr bei der Handkreissäge K 85 sowie dem Kapp-Sägesystem ...
LässingMüller Public Relations GmbH | 09.09.2010

Erfindungen verändern die Welt

(ddp direct) Berufswunsch Erfinder davon träumen viele Kinder. Mit dem fischertechnik Baukasten PROFI Technical Revolutions (79,95 Euro) begeben sich Kinder und Jugendliche ab neun Jahren auf die Spuren von James Watt, Michael Faraday, Leonardo da ...
LässingMüller Public Relations GmbH | 04.08.2010

P1 wie Präzision

(ddp direct) Der Premiumanbieter MAFELL setzt mit der neuen Stichsäge P1 cc Standards in punkto Präzision, Leistung und Funktionalität. Die Stichsäge überzeugt mit 20 Prozent mehr Leistung gegenüber vergleichbaren Produkten. Die patentierte Sä...