info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Grundl Leadership Akademie |

Diktatur der Gutmenschen: Ein emotionales Plädoyer von Boris Grundl

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Boris Grundl entlarvt schonungslos, wie eine Gesellschaft, die starke Individuen braucht, schwache Geschöpfe produziert. Das Problem sind die Gutmenschen, die sich auf Kosten der schwachen Macht und Überlegenheit verschaffen.


Boris Grundl entlarvt schonungslos, wie eine Gesellschaft, die starke Individuen braucht, schwache Geschöpfe produziert. Das Problem sind die Gutmenschen, die sich auf Kosten der schwachen Macht und Überlegenheit verschaffen.\r\n

(Trossingen) "Das Gegenteil von gut ist nicht böse, sondern gut gemeint" - Das Zitat von Kurt Tucholsky zieht sich wie ein roter Faden durch das neue Buch von Führungs-Experte Boris Grundl. Nach seinem erfolgreichen Krisenbewältigungsbestseller "Steh auf!" ist aktuell "Diktatur der Gutmenschen. Was Sie sich nicht gefallen lassen dürfen, wenn Sie etwas bewegen wollen" bei ECON erschienen.

Die Gutmenschen unserer Gesellschaft glauben, etwas Gutes zu tun und bewirken doch das Gegenteil: Ihre Mitmenschen werden systematisch klein gehalten und zur Abhängigkeit dressiert. Diese heimlichen Diktatoren kommen in einer sozialen Verkleidung daher. Ihr gut gemeintes Verhalten verdeckt, was
sie wirklich wollen: selbst stark aussehen, während andere schwach bleiben.

Die fatale Wirkungsweise und die schwerwiegenden Folgen dieses Phänomens deckt Boris Grundl in Diktatur der Gutmenschen auf. Es wird deutlich, dass das Kultivieren von Schwäche alle gesellschaftlichen Ebenen durchzieht. Ob in Wirtschaft, Bildung, Erziehung oder Politik - die Gutmenschen sind das größte Hindernis bei der Entfaltung menschlicher Potenziale. Kuschelchefs, die ihren Mitarbeitern jede Verantwortung abnehmen, besorgte Angsteltern, die ihre Kinder in Watte packen, Helfersüchtige, die ihre Schützlinge von sich abhängig machen - sie alle produzieren unselbständige, schwache Menschen.

In den insgesamt drei Kapiteln seines Buches deckt Boris Grundl auf, "Woran man die Gutmenschen erkennt", " Woran die Gesellschaft der Gutmenschen krankt", und " Was uns gesunden lässt".
Er fordert mehr Menschen-Entwicklungshilfe, denn ohne mutige und selbständige Menschen gibt es keinen Fortschritt in unserer Gesellschaft. Diktatur der Gutmenschen ist ein emotionales Plädoyer für mehr Selbständigkeit und Weiterentwicklung, ein Wegweiser zu mehr Verantwortung, größerer Wirkung und besseren Ergebnissen.

"In Diktatur der Gutmenschen brandmarkt Boris Grundl das Rollenverhalten vermeintlicher Weltverbesserer. Ein Debattenbuch, das die These stützt: Das Gegenteil von gut ist gut gemeint." STERN (Ausg. 33, 2010)

Erleben Sie Boris Grundl LIVE. Hier finden Sie Informationen zu den nächsten Terminen:

3. Kölner Wissensforum, am 17. September im Maritim Hotel Köln,
Informationen unter www.speakers-excellence.de

Leading Simple Business Night, am 26. Oktober in der Stadthalle Germering (München)

Impulsvortrag Leading Simple, am 15. November in der Stadthalle Chemnitz

Informationen unter http://www.grundl-akademie.de/offene_seminare.html




Grundl Leadership Akademie
Silke Grundl
Richard Kohler Weg 8
78647 Trossingen
+49. 74 25 . 32 82 - 62

http://www.grundl-akademie.de/



Pressekontakt:
PS:PR Agentur für Public Relations
Petra Spiekermann
Uferstraße 39
50996
Köln
ps@pspr.de
0221/ 778898-0
http://www.pspr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Petra Spiekermann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 351 Wörter, 2855 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema