info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Charity Pride gGmbH |

Mit Schmuck soziales Engagement zeigen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Mitte Juli 2010 ist mit Charity Pride eine neue Schmuckmarke an den Start gegangen, deren Erlös mindestens zur Hälfte an einen guten Zweck fließt. Die Käufer können selbst entscheiden, an welche gemeinnützige Organisation der Betrag geht, und auch das Schmuckstück spiegelt die Wahl durch die Integration des jeweiligen Logos wider. Das Ziel ist, soziales Engagement mehr in den Vordergrund zu rücken und Geld für soziale und humanitäre Projekte zu sammeln. Bei der Herstellung wird auf Nachhaltigkeit gesetzt: Die Schmuckstücke bestehen aus recyceltem 925er Silber und werden in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen hergestellt.

Den Anfang der Kollektion von Charity Pride machen Silberarmbänder in Juweliersqualität, die es in drei unterschiedlichen Längen (für Damen, Herren und Kinder) gibt. In das Armband integriert sind wahlweise ein bis drei Medaillons, auf denen neben einer geprägten Seriennummer das Logo der jeweils ausgewählten Hilfsorganisation zu sehen ist - so wird jedes Armband zum individuellen Einzelstück.

Die Hälfte des Verkaufspreises wird an eine der Partner-Organisationen von Charity Pride weitergeleitet. Erwirtschaftete Gewinne werden zu 100 % in die Weiterentwicklung des Konzepts investiert oder an die gemeinnützigen Partner-Organisationen gespendet. Dies sind allesamt namhafte und durch das DZI-Spendensiegel geprüfte Organisationen: die Welthungerhilfe, die SOS-Kinderdörfer, der Deutsche Tierschutzbund und die Christoffel-Blindenmission. Als Käufer eines Armbands kann man sich entscheiden, ob man eine oder mehrere Organisationen oder auch einzelne zur Auswahl stehende Projekte (zum Beispiel Hilfen für notleidende Kinder in Kolumbien oder Weißrussland) zielgerichtet unterstützen möchte.

Der Silberschmuck wird liebevoll von Hand in Deutschland hergestellt. Bei der Produktion sind faire Arbeitsbedingungen, Nachhaltigkeit und Transparenz die obersten Prinzipien. Die Armbänder werden aus recyceltem 925er Sterlingsilber gefertigt und sind ausschließlich im eigenen Online-Shop unter www.charitypride.com erhältlich.

Die Idee für Charity Pride stammt von der Düsseldorfer Geschäftsfrau Jennifer Apitz: „Im Vordergrund von Charity Pride steht der gemeinnützige Einsatz für soziale und ökologische Projekte. Engagement für die gute Sache soll kein Akt im Verborgenen bleiben, sondern durch Schmuck sichtbar werden und Vorbildcharakter bekommen. Mein Ziel ist es, mehr Bewusstsein für wohltätige Zwecke zu schaffen und dadurch die Welt ein wenig besser zu machen.”
Über die Wahl einer Partnerorganisation hinaus können Kunden von Charity Pride auch Vorschläge einbringen, für welche Hilfsprojekte sich das Label in Zukunft engagieren könnte. „Bei Charity Pride geht es darum, Engagement und Initiative zu zeigen. Deshalb freuen wir uns auch über den Gedankenaustausch mit unseren Kunden”, so Jennifer Apitz.

Die Partnerorganisationen schätzen dieses Engagement von Jennifer Apitz und Charity Pride. Dazu Wolfgang Apel, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes: „Für unsere Aufgaben brauchen wir jede Unterstützung. Wer sich für eines dieser Silberarmbänder entscheidet, schmückt sich damit auch mit einer guten Tat. Wir danken Charity Pride für die Unterstützung."
Auch Felicitas Fantoni, Projektmanagerin Unternehmenspartnerschaften, SOS-Kinderdörfer Global Partner, steht hinter der Idee: „Wir freuen uns, als Partner von Charity Pride ausgewählt worden zu sein. Charity Pride ist ein durchdachtes Konzept für all diejenigen Menschen, die einen nachhaltigen Lebensstil pflegen. Ich persönlich finde die Armbänder sehr geschmackvoll. Vor dem Hintergrund, dass durch ihren Kauf die Solidarität mit Schwächeren gestärkt wird und gemeinnützige Organisationen unterstützt werden, gewinnen sie noch mehr.“
„Die Idee von Charity Pride ist ein innovativer Ansatz und eine neue Methode, um Charity-Organisationen zu unterstützen“, kommentiert Direktor Dr. Rainer Brockhaus von der Christoffel Blindenmission die Initiative. „Wir würden uns noch mehr solcher tollen Aktionen und Ideen wünschen. Wir bedanken uns - auch im Namen der von uns unterstützten Menschen mit Behinderungen - ganz herzlich bei Charity Pride für das Engagement."

----
Produktinformationen

Alle Armbänder werde in liebevoller Handarbeit gefertigt und bestehen aus recyceltem 925er Sterlingsilber. Es gibt sie in drei unterschiedlichen Längen: 14 cm (Kinder), 19 cm (Damen) und 22 cm (Herren). Die Oberflächen sind glanzpoliert, die Medaillon Innenflächen matt gebürstet.

Armband mit 1 Medaillon
Zur Unterstützung einer Partner-Organisation bzw. eines Projektes; Preis: 89,- Euro

Armband mit 2 Medaillons
Zur Unterstützung von bis zu zwei Partner-Organisationen
oder Projekten; Preis: 119,- Euro

Armband mit 3 Medaillons
Zur Unterstützung von bis zu drei Partner-Organisationen
oder Projekten; Preis: 149,- Euro

Web: http://www.charitypride.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Birgit Steinbock, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 543 Wörter, 4296 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Charity Pride gGmbH lesen:

Charity Pride gGmbH | 27.10.2010

Unterm Weihnachtsbaum soziales Engagement zeigen

Alle Jahre wieder stellt sich die Frage, was man den Lieben zum Weihnachtsfest schenkt. Die Bescherung ist in den meisten Familien ein fester Bestandteil der Weihnachtszeit und ein Höhepunkt des Heiligen Abends. Schon Wochen vor dem Fest laufen die ...