info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fraunhofer IAO |

Potenzialstudie untersucht »Zukunftsmarkt Indien«

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Indien gilt weltweit als »Talente-Pool« und Zukunftsmarkt. Wie Unternehmen durch die Aus- oder Verlagerung einzelner Tätigkeitsbereiche davon profitieren können, hat das Fraunhofer IAO gemeinsam mit der AGILeVIA GmbH in der Studie »Sucessfully position your company in India« untersucht.

Indien hat sich in den letzten Jahren zu einem der größten Absatzmärkte der Erde entwickelt. Das Land bietet nicht nur enorme Potenziale in Bezug auf den Zugang zu Märkten und Talenten, sondern eröffnet auch Möglichkeiten, Kosten zu sparen. Wer jedoch in Indien investieren will, sollte ausreichend vorbereitet sein und sich seinen Standort gut aussuchen.

Hilfestellung gibt das Fraunhofer IAO mit der aktuellen Studie »Sucessfully position your company in India«, die in Kooperation mit der AGILeVIA GmbH entstanden ist. Die Publikation bewertet nicht nur die aktuellen Investitionsbedingungen und Potenziale Indiens mit Fokus auf die Auslagerung von FuE-Tätigkeiten, sondern gibt auch einen kurzen Überblick über die politische und ökonomische Situation Indiens. Darüber hinaus werden die Treiber und Trends von Standortverlagerungen nach Indien analysiert.

Viele namhafte Unternehmen wie Siemens, Daimler, Philips und Bosch haben bereits FuE-Zentren in Indien gegründet. Anhand ausgewählter Beispiele zeigt die Studie auf, welche Details für die erfolgreiche Auslagerung der FuE nach Indien beachtet werden müssen. Zu den wichtigsten Einflussfaktoren zählen beispielsweise die Auswahl von geeigneten Themen und Projekten, Organisationsstrukturen, Prozesse, Unternehmensgründungen oder das Personalmanagement.

Im Mittelpunkt der Studie stehen zwei Formen der Auslagerung: Zum einen kann das eigene Unternehmen Tätigkeitsbereiche verlagern, zum anderen die auszulagernde Leistung durch Fremdfirmen beziehen. Die Studie zeigt zahlreiche Aus- und Verlagerungskonzepte auf, analysiert den Prozess und gibt einen Überblick über einige der wichtigsten Dienstleister in Indien. Ein Kapitel widmet sich dem Thema der IT-gestützten Zusammenarbeit über verschiedene Länder und Zeitzonen hinweg. Ausgewählte Best-Practice-Beispiele zeigen den Alltag dezentralisierter Teams auf und veranschaulichen, wie diese kommunizieren, Informationen teilen und gemeinsam erarbeiten.

Ein Hauptargument für die Standortwahl Indien ist das enorm große geistige Kapital. Daher ist es von besonderer Bedeutung, die Stärken und Schwächen der schulischen Ausbildung in Indien zu kennen. Die Studie gibt einen tieferen Einblick in das indische Schulwesen und deckt darüber hinaus die Themen Rekrutierung und Bindung von Talenten ab.

Die Studie ist ab sofort zum Preis von 95 € erhältlich.


Web: http://www.iao.fraunhofer.de/geschaeftsfelder/tim/574.html?lang=de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tobias Hug, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 313 Wörter, 2411 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Fraunhofer IAO

Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO beschäftigt sich mit aktuellen Fragestellungen rund um den arbeitenden Menschen. Insbesondere unterstützt das Institut Unternehmen dabei, die Potenziale innovativer Organisationsformen sowie zukunftsweisender Informations- und Kommunikationstechnologien zu erkennen, individuell auf ihre Belange anzupassen und konsequent einzusetzen. Die Bündelung von Management- und Technologiekompetenz gewährleistet, dass wirtschaftlicher Erfolg, Mitarbeiterinteressen und gesellschaftliche Auswirkungen immer gleichwertig berücksichtigt werden.

Durch die enge Kooperation mit dem Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart verbindet das Fraunhofer IAO universitäre Grundlagenforschung, anwendungsorientierte Wissenschaft und wirtschaftliche Praxis.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fraunhofer IAO lesen:

Fraunhofer IAO | 17.02.2012

Service der Zukunft für den Maschinenbau

Die Wirtschaft der Zukunft ist eine Wirtschaft, in der es mehr und nicht weniger Maschinen geben wird, aber die Funktion dieser Maschinen wird sich zum Teil gravierend verändern. Denn Maschinen werden künftig zu Plattformen für innovative und Mehr...
Fraunhofer IAO | 17.02.2012

Studie »Interim Management«

Das Thema Interim Management ist für viele Unternehmen neu. Zeitlich befristete Problemlöser, die zur Überbrückung von Vakanzen die Leitung von Projekten oder Programmen übernehmen, gewinnen angesichts des Mangels an Fach- und Führungskräften ...
Fraunhofer IAO | 30.11.2011

Morgenstadt - City Insights

Die weltweit fortschreitende Urbanisierung hat zur Folge, dass schon heute mehr als die Hälfte aller Menschen in Städten leben; bis 2030 werden es bereits 60 Prozent sein. Gleichzeitig müssen Städte verstärkt mit globalen Megatrends wie Klimawan...