info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
WAROK Computer & Software GmbH |

Elektronischer Ausweis für Bello

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Automatisierte Erfassung und Kontrolle steuerpflichtiger Hunde durch moderne Transponder-Technologie – Komfortable Lösung mit robustem Handheld-Computer aus Villingen-Schwenningen

Die moderne Chip- bzw. Transponder-Technologie ist auf den Hund gekommen. Bereits seit dem 1.1.2003 ist in Nordrhein-Westfalen laut Landeshundegesetz der Einsatz von Micro-Chips zur Identifizierung ab 20 kg Gewicht bzw. über 40 cm Widerristhöhe vorgeschrieben, in anderen Bundesländern ist das Gesetz in Vorbereitung. In der Europäischen Union gilt ab dem Juli 2004 bei der Einreise die Chip-Pflicht für Hunde, für die Stadt Wien ab 1. Januar 2004 (mit einem Jahr Übergangsfrist) und in der Schweiz ab Jahresende 2004. Der Chip mit einem beständigen Glasmantel ist so gross wie ein Reiskorn und wird dem Hund vom Tierarzt mit einer Injektionsspritze schmerzlos unter die Halshaut plaziert. Der Chip enthält einen 15stelligen, einmaligen Code, der eine exakte Identifizierung erlaubt. Der kontrollierende Ordnungsbeamte liest diesen Code in der Regel mit einem Einfachlesegerät ab, um anschliessend per Handy über die zentrale Datenbank abzuklären, ob der betreffende Hund z.B. an der Leine zu führen ist, einen Maulkorb tragen muss oder ob Steuer gezahlt wurde.

Eine wesentlich komfortablere Lösung hat die Villinger WAROK Computer & Software GmbH gemeinsam mit ihrem Software-Partner WST Software & Service entwickelt, die bereits im Rheinland erfolgreich eingesetzt wird. Basis ist der äusserst robuste industrielle Handheld-Computer Workabout MX von Psion Teklogix, auf dem die Inhalte der zentralen Hundedatenbank hinterlegt sind. Über den speziellen Lesekopf des Computers wird ebenfalls die Code-Nummer kontaktfrei über Funk ausgelesen, kann aber jetzt direkt mit dem Computer bearbeitet werden. Alle Angaben, die sonst aufwendig über das Handy abgefragt werden müssen, stehen unmittelbar auf dem Bildschirm des leichtgewichtigen Handhelds zur Verfügung. Allein aufgefundene Hunde können mit Hilfe dieser Technologie über die ebenfalls hinterlegte, aber aus Datenschutzgründen speziell gesicherte Adresse schnell und problemlos ihrem Frauchen oder Herrchen zugeführt werden. Für besondere Fälle steht als Zubehör auch eine auf 1,5 Meter ausziehbare Teleskopantenne zur Verfügung, um aggressive Tiere oder Hunde in Käfigen mit dem genügenden Sicherheitsabstand identifizieren zu können.

Ist ein Hund nicht identifizierbar – also z.B. noch ohne Chip oder nicht angemeldet -, so können über die grosse, alphanumerische Tastatur des Workabout MX direkt vor Ort alle relevanten Daten des Hundehalters erfasst werden. Diese werden in der Behörde über eine Docking- und Ladestation an den zentralen Computer übermittelt, gleichzeitig werden die Daten auf dem Workabout aktualisiert.

Tierfreunde müssen übrigens keine Bedenken haben, versichert Gunter Warok, zuständiger Projektmanager der Villinger Lösungsexperten. Der Chip – auch als Tag oder Transponder bezeichnet – besteht aus einem Micro-Chip und einer Antenne, beides zusammen in Reiskorngrösse. Er enthält keine Batterien und sendet nicht. Er wird mit dem Erfassungsgerät kontaktfrei ausgelesen und ist so harmlos wie ein Strich- oder Barcode auf einer Milchtüte.

Kontakt
WAROK Computer & Software GmbH
Gunter Warok
Projektmanagement
Tel. +49 (0)7721 2026-40
Fax +49 (0)7721 2026-39
Email: gunter.warok@warok.de


Pressekontakt
HFN Kommunikation GmbH
Jochen Rössner
Tel. +49 (0) 69 923186-12
Fax +49 (0) 69 923186-22
Email: jroessner@hfn.de


Web: http://www.warok.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jochen Rössner, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 448 Wörter, 3375 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von WAROK Computer & Software GmbH lesen:

WAROK Computer & Software GmbH | 22.01.2008

WAROK: Legic Reader-Modul zur sicheren mobilen Identifikation

Villingen-Schwenningen, 22.01.2008 – Mit dem Einbaumodul Legic®-advant stellt die WAROK Computer & Software GmbH ein kontakt- und berührungsloses Identifikationssystem für die Integration in die robusten Handheld-Computer WORKABOUT PRO und WORKAB...
WAROK Computer & Software GmbH | 12.12.2007

WAROK – Auto-ID-Systeme im Mittelpunkt des CeBIT 2008-Auftritts

Villingen-Schwenningen, 12.12.2007 – Als Value-Added-Distributor (VAR) der Willicher Psion Teklogix GmbH und der Hannoverschen Höft & Wessel AG präsentiert die WAROK Computer & Software GmbH auf der kommenden CeBIT, die vom 4. bis 9. März 2008 i...
WAROK Computer & Software GmbH | 30.11.2007

WAROK: Lösungs-Partner WST erhält Innovationspreis

Villingen-Schwenningen, 30.11.2007 – Wie die WAROK Computer & Software GmbH mitteilt, hat WST Software & Services, WAROK-Partner der ersten Stunde, den zweiten der drei in diesem Jahr von der Sparkasse Schwarzwald-Baar verliehenen Innovationspreise ...