info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
NLP-Egotuning |

Erfolg und Lebensfreude auf der Spur

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Die Wege Academy startet mit neuer Website und Verlosungsaktion für Newsletter-Abonnenten Interview mit den Gründern Axel Wehner und Ilja Grzeskowitz


Die Wege Academy startet mit neuer Website und Verlosungsaktion für Newsletter-Abonnenten Interview mit den Gründern Axel Wehner und Ilja Grzeskowitz \r\n

Mit der Wege Academy, neuen Ausbildungskonzepten und einer die deutsche NLP-Trainingslandschaft revolutionierenden Preisoffensive geht das Trainerduo Axel Wehner und Ilja Grzeskowitz von NLP-Egotuning neue Wege. Auch die Website http://www.nlp-egotuning.de bzw. http//www.wege-academy.de ist frisch überarbeitet, mit neuem Design und einem kurzen Imagefilm an diesem Wochenende an den Start gegangen.

Danke schön sagt NLP-Egotuning - Die Wege Academy deshalb den Abonnenten ihres Newsletters: In der Woche vom Montag, 13.09.2010 bis Freitag, 17.09.2010, verlost das Institut täglich attraktive Preise. Von besonders günstigen Angeboten für ein Seminar, Geschenken aus ihrem Shop und vielen anderen Dingen ist einiges dabei. Selbstverständlich gilt das Angebot auch für Neuabonnenten des Newsletter; ein Abonnement ist auf der Startseite der Webseite möglich.

Zum Start der Webseite haben Axel Wehner und Ilja Grzeskowitz, die Trainer der Wege Academy, ein Interview gegeben.

Eure Webseite heißt NLP-Egotuning. Woher stammt dieser Name?
Ilja: Das "Ego", das wir in unserem Firmennamen NLP-Egotuning meinen, ist das Ego im eigentlichen Sinn des Wortes. Ich verstehe darunter die Persönlichkeit eines Menschen, also das wirkliche "Ich" und all das, was ihn in seiner Gesamtheit ausmacht. Und in diesem Bereich sind oftmals keine großen Veränderungen notwendig, sondern es reicht schon ein wenig "Feintuning", um sich selbst bewusster zu werden und das eigene Leben in Balance zu bringen. Wir nutzen dazu die wundervollen Werkzeuge NLP und Hypnose und unterstützen unsere Seminarteilnehmer und Klienten dabei, ihr Leben nach ihren Wünschen zu gestalten, sich positiv zu verändern und ihre Ziele und Träume zu erreichen.

In Euren Ausbildungen und Coachings setzt Ihr NLP ein. Wofür steht NLP und warum kann man mit NLP seine Ziele und Träume besser erreichen?
Axel: NLP ist eine Abkürzung und steht für Neurolinguistische Programmierung. In NLP stecken die drei Worte Neuro, Linguistik und Programmieren drin. Neuro steht für das Gehirn und das Denken, Linguistik steht für die Sprache und Wortwahl, und Programmierung steht für die lösungsorientierte Veränderung und das daraus resultierende Handeln. Und genau so funktioniert NLP: Durch NLP werde ich mir der Muster meines Denkens und Handelns, meiner Glaubenssätze und Werte bewusst, verändere mein Denken und meine Sprache, um dann anders zu handeln, meine bisherigen Gewohnheiten zu verändern und mich zu dem Leben hin zu entwickeln, welches ich wirklich leben möchte. Ich werde wesentlich flexibler und gewinne neue Wahlmöglichkeiten hinzu.

Warum ist NLP so erfolgreich, wenn es um Veränderungen geht und was macht es aus?
Ilja: NLP ist eine schnelle, wirkungsvolle und vor allem sehr einfache Methode, Veränderungen in sich und anderen zu initiieren. Dies liegt daran, das NLP keine Erfindung ist, sondern eine Sammlung der effizientesten Methoden aus Kommunikation, Therapie und Unternehmertum. Der Mathematiker Richard Bandler und der Linguistik Professor John Grinder haben in den 70 Jahren des letzten Jahrhunderts begonnen, erfolgreiche Menschen zu modellieren und ihre Strategien in der Veränderungsarbeit herauszuarbeiten. NLP bringt also nur etwas Struktur in das, was Menschen schon seit hunderten von Jahren erfolgreich nutzen und anwenden und hat daraus genial einfache Techniken und Formate entwickelt, mit denen man in der Lage ist, die Kommunikation mit sich und anderen dramatisch zu verbessern und dadurch zu verändern. Das schöne dabei ist, dass NLP davon ausgeht, dass die Lösung für jegliches Problem schon in uns ist und gleichzeitig Wege aufzeigt, diese schlummernden Ressourcen und Fähigkeiten zu aktivieren.

Ihr seid ja auch Hypnotiseure und nutzt Hypnose in Euren Coachings und Seminaren. Mir fallen da gleich Bilder von Showhypnose-Sendungen ein, von Menschen, welche die Kontrolle verloren haben und willenlos dem Hypnotiseur folgen... Was ist Eure Meinung dazu, wie nehmt Ihr Euren Teilnehmern die Vorbehalte gegenüber Hypnose?
Axel: In der Tat gibt es immer noch viele Vorbehalte gegenüber dieser genialen Veränderungskunst. Zum Glück können wir die bestehenden Vorurteile und Mythen aber immer sehr schnell auflösen und unsere Klienten und Teilnehmer begeistern. Denn wer einmal diesen wunderschönen Zustand erlebt und genossen hat, den lässt das "Hypnose Fieber" meist nicht mehr los. Und neben der direkten Kommunikation mit dem Unterbewusstsein ist Hypnose aber vor allem eines: Eine von Vertrauen und Wertschätzung geprägte Beziehung zwischen dem Hypnotiseur und seinem Hypnotee, die nur dann erfolgreiche Veränderungen ermöglicht, wenn beide gemeinsam und miteinander ein Ziel verfolgen. Und in Hypnose sind schnell und natürlich unglaubliche Dinge möglich, denn es werden Blockaden und Probleme da aufgelöst, wo sie auch entstehen, nämlich auf unbewusster Ebene.

Ihr bietet auch eine eigene zertifizierte Ausbildung zum Hypnose Coach an.
Ilja: Genau, wir bieten für Menschen, die Hypnose von der Pike auf lernen möchten, eine 7 tägige Ausbildung an. Da wir Hypnose jeden Tag mit unseren Klienten selber nutzen, ist das Seminar sehr praktisch ausgerichtet und die Teilnehmer lernen genau das, was sie für einen professionellen Einsatz in der Veränderungsarbeit mit anderen Menschen benötigen. Und es macht mir immer wieder eine große Freue, wenn ich sehe, wie komplette Neulinge auf dem Gebiet bereits am ersten Tag mit viel Sicherheit und Spaß hypnotisieren.
Dabei ist uns die Qualität der Ausbildung sehr wichtig und wir freuen uns, dass wir als lizenziertes Trainingsinstitut des Deutschen Verbandes für Hypnose e.V. unseren Teilnehmern auch die Möglichkeit bieten können, ein Zertifikat einer der seriösesten und wichtigsten Hypnose Organisationen in Deutschland zu erhalten.


Und wie steht es mit Euren NLP Ausbildungen? Könnt Ihr auch hier ein Zertifikat bieten?
Ilja: Die Absolventen all unserer NLP Ausbildungen erhalten das Zertifikat des weltweit größten und anerkanntesten NLP Verbandes, der Society of NLP.
Das Zertifikat wird noch persönlich von Dr. Richard Bandler, einem der Begründer des NLP unterschrieben und dokumentiert dadurch das Lernen "nahe an der Quelle". Damit können wir unseren Teilnehmern eines der besten Qualitätssiegel weltweit anbieten, welches in Personalabteilungen und Chefetagen so manche Tür öffnet, die sonst vielleicht verschlossen geblieben wäre.

Wie laufen Eure Ausbildungen ab?
Axel: Bei unseren Ausbildungen legen wir sehr großen Wert auf Praxisorientierung. Verstehen. Sehen. Anwenden. Das ist die Reihenfolge, wie wir neue Fähigkeiten und Wissen vermitteln.
Wir wollen unseren Teilnehmern nicht etwas über NLP und Hypnose erzählen, sie sollen es wirklich anwenden lernen und ausprobieren. Einen Teilnehmer bringt es nicht wirklich weiter, viel über NLP und Hypnose zu wissen und es selbst nicht anwenden zu können. Unser Anspruch ist, dass unsere Teilnehmer NLP und Hypnose wirklich drauf haben, damit sie ihr Leben selbstbewusster, eigenverantwortlich und noch erfolgreicher gestalten können. Erst dann haben wir unseren Job gemacht. Da wir beide NLP und Hypnose nicht nur lehren, sondern auch leben und täglich selbst anwenden, können wir genau das vermitteln, was man für einen schnellen Transfer in Alltag und Beruf benötigt. Und wem das jetzt zu ernsthaft und formalistisch klingt, den kann ich beruhigen. Denn unsere Seminare finden in einer lockeren, individuellen Atmosphäre statt, denn das Gehirn lernt bekanntlich am besten, wenn Endorphine und Humor im Spiel sind.

Wer besucht denn Eure Seminare und Ausbildungen?
Ilja: Das ist wirklich sehr unterschiedlich. Manche unserer Teilnehmer möchten neue Werkzeuge für ihre tägliche Arbeit haben und bei anderen stehen Veränderungen in den unterschiedlichsten Bereichen des Lebens an. Neben selbständigen Unternehmern, Coaches und Therapeuten besuchen auch viele Studenten, Führungskräfte und Personaler, sowie Menschen aus helfenden und heilenden Berufen unsere Seminare. Denn neben einer verbesserten Kommunikation im Privatleben oder dem aktuellen Beruf, eignen sich NLP und Hypnose auch wunderbar dazu, haupt- oder nebenberuflich als Coach in der eigenen Praxis eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen.


Mit welchen Themen kommen Eure Teilnehmer und Klienten zu Euch?
Axel: Die Themen sind so unterschiedlich und vielfältig wie es Menschen gibt. Der eine möchte herausfinden, was er eigentlich wirklich vom Leben will. Der andere ist bisher nie richtig aus sich herausgegangen und möchte endlich ein erfülltes, intensives Beziehungsleben führen. Dann gibt es wieder Menschen, die sehr erfolgreich sind, aber aus irgendeinem Grund eine innere Leere in sich spüren. Viele der Teilnehmer, die zu uns kommen, sind äußerst erfolgreich. Dennoch haben sie das Gefühl, dass noch mehr geht, dass noch irgendetwas fehlt. Mit NLP und Hypnose kommen wir dem auf die Spur und geben unseren Kunden Techniken und Fähigkeiten in die Hand, genau das zu erreichen, von dem Sie träumen.

Mit Eurer Aktion "Studentenfutter" habt ihr für Studenten und Auszubildende ein besonderes Angebot geschaffen. Was ist Eure Motivation dabei?
Ilja: In der Presse liest man immer wieder von Ausbildungsoffensiven und auch bei Politikern ist das Wort "Bildung" eines der beliebtesten Schlagworte. Passieren tut trotzdem nicht viel und deshalb haben wir beschlossen, zu handeln statt nur zu reden. Denn jeder erfolgreiche Mensch hat einmal klein angefangen. Und wenn wir die zu unseren Seminaren kommenden erfolgreichen Unternehmer, Manager oder Lebenskünstler fragen, auf welchem Fundament ihr Erfolg basiert, so geben sie fast immer die gleiche Antwort. All diese erfolgreichen Menschen haben früh angefangen, in ihre Bildung und persönliche Weiterentwicklung zu investieren. Wir haben uns deshalb entschieden, all denen eine kleine Starthilfe zu geben, die erst am Anfang ihrer Karriere stehen und die erst dabei sind, sich ein finanzielles Fundament in ihrem Leben aufzubauen. Und das Angebot ist sehr einfach: Studenten und Azubis zahlen für alle unsere Ausbildungen grundsätzlich nur die Hälfte!

Vor kurzem seid Ihr mit der Kampagne :D-lol - Erster offizieller Lebensfreudetag Deutschlands gestartet. Was verbirgt sich dahinter?
Ilja: "Only bad news are good news", lautet ein Sprichwort. Und gerade in Deutschland kann man auch den Eindruck bekommen, dass es tatsächlich so ist, wenn wir mal nicht gerade Fußball-Weltmeisterschaft haben oder Lena den Grand Prix gewinnt: Die negativen Nachrichten überwiegen. Wir sagen hier nicht, dass man Dinge schön reden oder trivialisieren sollte. Es ist aber erwiesen, dass es einfach besser läuft, wenn man eine positive Grundeinstellung hat. Jammern ist keine Lösung. Mit der :D-lol-Kampagne möchten wir erreichen, dass sich möglichst viele Menschen mehr auf Ziele und Lösungen fokussieren statt auf Krisen. Außerdem planen wir, ein :D-lol-Mitmach-Camp zu veranstalten. In Workshops wollen wir tragfähige Lösungen für die Zukunft zu entwickeln. Jeder einzelne Teilnehmer für sich persönlich. Und miteinander. Und weil eine positive Stimmung Endorphine freisetzt, ist gleich auch noch ein Volksfest mit kulturellen Angeboten dabei - viele davon sind natürlich auch zum Mitmachen.
Selbstverständlich kann jeder Tag ein Lebensfreudetag sein. Genauso halten wir es auch mit der Kampagne zum Lebensfreudetag: In diesem Lebensfreudeblog hier sammeln wir Erfolgsgeschichten von Menschen, die etwas Besonderes erreicht haben und damit andere Menschen inspirieren können. Zum Beispiel die Anna-Lindh-Schule in Berlin-Wedding, die ein Rockspektakel veranstaltet und mit den Einnahmen die wunderschöne aber baufällige Aula saniert, weil sonst kein Geld da wäre. Ein Vorzeigebeispiel, lösungsorientiert zu denken. Und ein Vorzeigebeispiel, junge Menschen aktiv einzubinden, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und ihnen Mut zu machen. Wir werden in den nächsten Wochen und Monaten viele solcher Geschichten sammeln und erzählen. Und damit andere Menschen inspirieren.
Wir freuen uns, was wir mit der Kampagne und dem Mitmach-Camp noch so alles erreichen werden. Wir sind ja gerade erst gestartet.

Ist es nicht ziemlich gewagt, eine Veranstaltung den ersten offiziellen Lebensfreudetag Deutschlands zu nennen? Was ist denn daran offiziell?
Axel: Das ist natürlich ironisch gemeint. Lebensfreude, mit Freude zu leben, kann niemand offiziell "verordnen". Mit Freude zu leben ist eine Entscheidung, die nur der einzelne Mensch für sich selbst entscheiden kann. Wir sind mit Sicherheit keine Instanz, die offiziell etwas entscheidet. Aber gerade darum spielen wir mit dem Wort "offiziell". Weil es gut ist, wenn einer damit anfängt, ganz offiziell und als allererster natürlich.

Vielen Dank für das freundliche Gespräch!



NLP-Egotuning
Stephanie Ristig-Bresser
Pelikanplatz 33
30177 Hannover
0511 / 300 5888

www.nlp-egotuning.de



Pressekontakt:
ars:scribendi
Stephanie Ristig-Bresser
Pelikanplatz 33
30177
Hannover
stephanie.ristig-bresser@ars-scribendi.com
0511 300 58 88
http://www.ars-scribendi.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stephanie Ristig-Bresser, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1827 Wörter, 13218 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema