info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Supress |

Neue Prüf-Intervalle für Heizungsanlagen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Wie oft muss der Schornsteinfeger messen?


Wie oft muss der Schornsteinfeger messen? sup.- Jährlich die gleiche Prozedur: Der Schornsteinfeger kommt, überprüft die Abgaswerte der Heizung, schreibt ein Protokoll - und bald darauf die Rechnung. Dieses Ritual werden zahlreiche Hausbesitzer in Zukunft seltener erleben. ...

sup.- Jährlich die gleiche Prozedur: Der Schornsteinfeger kommt, überprüft die Abgaswerte der Heizung, schreibt ein Protokoll - und bald darauf die Rechnung. Dieses Ritual werden zahlreiche Hausbesitzer in Zukunft seltener erleben. Wie selten, das hängt davon ab, ob ihr Heizkessel zum "alten Eisen" gehört oder nicht. Denn seit März 2010 gelten nach der 1. BImSchV (Bundes- Immissionsschutzverordnung) veränderte Prüf-Intervalle. Statt des jährlichen Checks müssen Gas- und Ölheizkessel, die älter als zwölf Jahre sind, jetzt alle zwei Jahre überprüft werden, jüngere Anlagen alle drei Jahre. Und bei Geräten mit so genannter Selbstkalibrierung, also einer automatischen, kontinuierlichen Optimierung des Verbrennungsprozesses, ist die Umweltschutzmessung sogar nur noch alle fünf Jahre fällig. Der Grund für diese neue Regelung ist die technische Entwicklung: Je aktueller die Kessel-Modelle, desto effizienter nutzen sie den Brennstoff und desto geringer fallen die Abgas-Emissionen aus.
Ökologisch am vorbildlichsten sind in dieser Hinsicht Brennwertgeräte: Der Wärmeverlust über die Abgase ist dort derart niedrig, dass der Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) nach einer Erstmessung gar nicht mehr kontrolliert werden muss. Stattdessen überprüft der Schornsteinfeger bei den Wiederholungsmessungen von Öl-Brennwertgeräten lediglich Rußmenge, Ölrückstände und CO-Gehalt - auch hier je nach Alter alle zwei oder drei Jahre, bei Selbstkalibrierung alle fünf Jahre. Gas-Brennwertkessel sind von diesen wiederkehrenden BImSchV-Prüfungen sogar völlig befreit. Wer sich bei der Modernisierung seiner Heizungsanlage also für einen Brennwertkessel entscheidet, spart nicht nur Heizkosten, sondern dauerhaft auch Geld für die Umweltschutzmessungen.
Trotzdem bleiben noch Aufgaben für die Schornsteinfeger: Neben den BImSchV-Messungen sind nämlich für alle Heizungen Überprüfungen der Betriebs- und Brandsicherheit vorgeschrieben, die in der Bundes-Kehr- und Überprüfungsordnung, kurz: Bundes-KÜO, geregelt sind. Deren Prüf-Intervalle wurden jetzt aber ebenfalls so geändert, dass Modernisierer profitieren: Herkömmliche Heizkessel ohne Brennwertnutzung müssen weiterhin jährlich zum Sicherheits-Check. Dagegen gilt für zeitgemäße Brennwertgeräte, die mit Gas oder mit schwefelarmem Heizöl betrieben werden, ein Zwei- oder Dreijahres-Turnus. Hier entscheidet nicht das Alter über die Zugabe von einem Jahr, sondern die Fähigkeit zur Selbstkalibrierung. Grundsätzliche Folge der neuen Regelungen: Je zeitgemäßer die Heizungsanlage, desto seltener klingelt der Schornsteinfeger. Umfangreiche Informationen zum Leistungsspektrum aktueller Brennwertgeräte liefert das Internet unter www.wolf-heiztechnik.de. Hier gibt es auch eine Fördercheck-Funktion, mit der sich für alle Modernisierungsmaßnahmen oder Neubauvorhaben die verfügbaren öffentlichen Förderprogramme abrufen lassen. Die Nutzer von Brennwertgeräten profitieren nämlich nicht nur von selteneren Prüf-Intervallen, sondern vielfach auch von Zuschüssen oder vergünstigten Konditionen bei der Finanzierung der neuen Anlage.



Supress
Ilona Kruchen
Alt-Heerdt 22
40549
Düsseldorf
redaktion@supress-redaktion.de
0211/555548
http://www.supress-redaktion.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ilona Kruchen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 387 Wörter, 3279 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Supress


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Supress lesen:

Supress | 24.10.2016

Online-Shopping mit Verantwortung

sup.- Online geht vieles, aber nicht alles. Das sollten sich Verbraucher während einer Shopping-Tour im Internet immer wieder ins Gedächtnis rufen. Persönliche Beratung durch kompetente Fachverkäufer, Hilfestellung bei ganz individuellen Auswahlp...
Supress | 10.10.2016
Supress | 29.09.2016

WOLF positioniert sich als Experte für gesundes Raumklima

Im Fokus steht der Wunsch der Menschen nach WohlgefühlWOLF positioniert sich als Experte für gesundes Raumklima Mainburg. Im Laufe seines Lebens verbringt ein Mensch in der westlichen Welt rund 90 Prozent seiner Zeit in geschlossenen Räumen. Die ...