info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Generator Hostel |

Generator Hostels: Drei auf einen Streich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Führende Hostel-Kette expandiert in Europa


Nach dem Erfolg der beiden Hostels in London und Berlin wird Generator Hostels im nächsten Jahr drei neue Standorte in Hamburg, Dublin und Kopenhagen eröffnen.

Mit der Eröffnung im nächsten Jahr werden die drei Standorte Reisenden eine zentrale und erschwingliche Unterkunft in beliebten europäischen Städten bieten. Basierend auf dem Erfolg der Hostels in London und Berlin, die jedes Jahr 480.000 Besucher begrüßen, werden Reisende ihr gewohntes Generator Ambiente nun auch in verschiedenen anderen Städten genießen können. Dazu gehören exklusive Bars, Chill Out-Räume und spezielle Angebote wie Schlafräume nur für Frauen.

Jeder neue Standort bietet zudem einzigartige Elemente:
Generator Hamburg: Das neue 700-Betten Hostel befindet sich im Klockmann-Haus, in dem John, Paul, George und Ringo als The Beatles 1960 ihre erste Platte aufnahmen. Das Hostel wird einige der Millionen Touristen beherbergen, die die Stadt jedes Jahr besuchen. Über ein Drittel davon sind junge Leute, die die vielen Veranstaltungen und Festivals in der Gegend anziehen. Bis zur Eröffnung Ende 2011 wird das Gebäude noch für vierzehn Millionen Euro modernisiert.

Generator Dublin: Im ehemaligen Chief O’Neills Hotel in Smithfield soll das 500-Betten Hostel im Sommer 2011 fertiggestellt sein und im obersten Stockwerk eine Jacuzzi Suite für Gäste anbieten, die es sich gerne gut gehen lassen. Die Originalgemälde aus der Zeit des Gebäudes als Museum werden im Atrium und im Frühstücksbereich erhalten bleiben. Zu den Einrichtungen werden eine Bar nur für Gäste sowie Schlafräume für Frauen gehören. Neben bekannten Sehenswürdigkeiten wie der Old Jameson Whiskey Distillery gelegen, sind Besucher nur ein paar Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt.

Generator Kopenhagen: Neben dem Hauptplatz beim Hafen gelegen wird das Hostel mit 650 Betten eine preiswerte Unterkunftsmöglichkeit für die zahlreichen Touristen bieten, die jedes Jahr Dänemarks Hauptstadt besuchen. In dem Gebäude befanden sich ursprünglich fünf Wohnungen von Philippe Starck, die für Generator Platz gemacht haben.

„Wir freuen uns sehr, die Generator Gruppe zu expandieren und zukünftig drei weitere führende europäische Städte anbieten zu können. Alle neuen Standorte sind beliebte Destinationen, die über gute Einrichtungen und Transportverbindungen für Reisende verfügen”, sagt Eric van Dijk, General Manager von Generator Hostels. „Die steigende Nachfrage hat dazu geführt, dass Generator als Unternehmen wächst. Wir freuen uns darauf, in naher Zukunft noch weitere Hostels der Gruppe zu eröffnen.”

Über Generator Hostels (www.generatorhostels.com)
Generator Hostels gehören zu den führenden Unterkünften für Rucksackreisende weltweit. In den derzeitigen zentralen Hostels in London und Berlin verfügt Generator Hostels über 1600 Betten und zieht jeden Monat 40.000 Besucher aus der ganzen Welt an.

Jedes Hostel bietet seinen Gästen alle Annehmlichkeiten und verfügt über eine Bar und einen Reise-Desk, wo Besucher kostenlose Informationen erhalten und Ausflüge buchen können. Zu den weiteren Einrichtungen gehören Luxus-Schlafsäale für Frauen, Zimmer mit eigenem Bad (in Berlin), Schlafsäale nur für Frauen sowie kostenlose Bettwäsche und ein All-you-can-eat Frühstück inklusive.

Generator Hostels auf Twitter http://twitter.com/GeneratorHostels und Facebook http://www.facebook.com/pages/GENERATORhostels/76979800511?ref=ts


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Patricia Dittmar, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 435 Wörter, 3318 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema