info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
IPPS |

Paymentsystem mit stetiger Erweiterung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


NetDebit® jetzt mit ausführlichen Besucherstatistiken, Übernahme der Paymentkosten für Stornos und kostenlosem Probelauf

Kreuzau, 10. Februar 2004. Ständige Ergänzungen und Aktualisierungen gestalten das Paymentsystem NetDebit® von IPPS® immer mehr zum unverzichtbaren Werkzeug von Webseitenbetreibern. Interessante Dienste leistet vor allem der neue NetDebit® Counter, ein Programm zur exakten Vermittlung von Besucherstatistiken. Darüber hinaus setzt NetDebit® neue Maßstäbe in puncto Sicherheit und Kundenservice.

Mit dem neuen NetDebit® Counter lassen sich Besucherstatistiken für jeden beliebigen Zeitraum darstellen. Stundengenau erhalten Homepagebesitzer Auskunft über PageImpressions und Visits, vergleichen die Besucheranzahl verschiedener Seiten miteinander und entdecken die Webseiten, über die User auf die Homepage gefunden haben. Auch andere Fragen, wie Browser, Auflösung des Bildschirms oder Nationalität der Endkunden, veranschaulicht das Programm in übersichtlichen Grafiken.

Ebenfalls neu: Auf Wunsch stellt das Unternehmen NetDebit auf stornofreie Abrechnung um. Schon lange besteht durch zahlungsunwillige Kunden oder Warenrückgaben das Problem der Transaktionsrückläufe, doch diese verlieren nun jede Bedeutung. So generiert jeder Webmaster, der über NetDebit® mit stornofreien Payment-Partnern arbeitet, einen höheren Gewinn.

Inzwischen arbeitet NetDebit® mit einer hohen Zahl an Bezahlmöglichkeiten. Neben Lastschriften in Deutschland und Österreich bietet das System die Begleichung der Kosten per TelePayment, Dialer und in 238 Ländern mit Kreditkarte. Bei der Übermittlung sensibler Daten greift NetDebit® selbstverständlich auf eine 128 Bit SSL-Verschlüsselung zurück.

Als besonderes Service-Angebot bietet das Unternehmen jedem Interessierten an, das Paymentsystem zunächst kostenlos zu testen. Dies ist dank einer circa 15minütigen Implementierung sehr einfach und macht die Partner mit den vielfältigen Funktionen vertraut. Sollten dennoch Fragen bleiben, stehen die Experten per Telefonhotline, E-Mail und unter www.netdebit.de von Montag bis Freitag von 8-24 sowie Samstag von 8-12 Uhr in sechs Sprachen für Fragen zur Verfügung. Beständig arbeitet das inzwischen 11köpfige Team rund um Firmengründer Siegfried König daran, Partnern wie Kunden erstklassigen Service und hochwertige Produkte zu liefern. Zusätzlich erhalten Kunden monatlich das Magazin NetDebit® mit stets aktuellen Berichten rund um die Webmaster-Branche.

IPPS
Siegfried König gründet Anfang 1999 die Firma IPPS (Internet Programming and Promotion Service) und entwickelt zunächst Linkbox-Systeme und Adserver, die Kunden die Kontrolle über ihre geschaltete Werbung ermöglichen. Im August 1999 folgte das Adult Verification System „Checkin 2002“. Seither entwickelt IPPS beständig neue Programme und bietet seit September 2001 das Paymentsystem NetDebit® an.


Web: http://www.netdebit.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Walter Hasenclever, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 345 Wörter, 2808 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von IPPS lesen:

IPPS | 10.07.2006

Abrechnen im Internet leicht gemacht

Auch Webmaster ohne technisches Hintergrundwissen binden die Schnittstellen zu ihrem Angebot innerhalb kürzester Zeit ein. Dabei passt sich payOS® an das Kundensystem an und übermittelt alle relevanten Informationen. Taucht dennoch ein Problem a...
IPPS | 30.04.2004

NetDebit® bleibt fair

Kreuzau, April 2004. Um schwarzen Schafen in der Payment-Branche den Missbrauch von 0190- und 0900-Nummern zu erschweren, erweiterte der Gesetzgeber vor einigen Monaten das Telekommunikationsgesetz: Sämtliche Dialer-Programme müssen bei der Regulie...
IPPS | 05.04.2004

Alternative zum Dialer:

Kreuzau, April 2004. Jeder User besitzt seine eigene bevorzugte Methode für Zahlungen im Netz, und noch bei weitem nicht jeder nutzt eine Kreditkarte. E-Commerce-Anbieter und kleinere Webseitenbetreiber sollten deswegen Kunden mehrere Bezahlmöglich...