info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
VCON |

VCON mit hochauflösendem Vorstands-Konferenzsystem auf der CeBIT

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Innovative IP-Technologie trifft Videoqualität der Spitzenklasse


Unterhaching - VCON, Spezialist für Audio- und Videokonferenzsysteme, präsentiert zur CeBIT 2004 (Halle 13, Stand C16) eine neue Videokonferenz-Produktplattform. Das neue Konferenzsystem HD5000 ist als
multifunktionelle Lösung insbesondere für den Einsatz in größeren
Besprechungsräumen und auch Vorstandssitzungen mit größeren Auditorien sowie
für Schulungskurse geeignet.

Dies drückt sich vor allem in einer hervorragenden Videoqualität und einer
gegenüber dem Wettbewerb deutlich besseren Übertragungsgeschwindigkeit aus, wodurch Verzögerungen nicht mehr wahrnehmbar sind. Darüber hinaus verfügt das HD5000 über zahlreiche Rich-Media-Funktionen, dank derer sich nicht nur Bild- und Ton, sondern auch Daten wie beispielsweise Powerpoint-Präsentationen, Word-Dokumente oder Bilddateien übertragen lassen. Auch das Übertragen und Vorführen
von Filmen, die auf dem eigenen Rechner oder dem Netzwerk gespeichert sind, ist mit dem HD5000 problemlos möglich.

Das neue HD5000-System ermöglicht Konferenzen mit Datenraten von bis zu
4 MBit/s im IP-Netz und unterstützt den neuesten Videostandard H.264, der zu einem Bruchteil des früheren Bandbreitenbedarfs mit herausragender Videoqualität aufwartet. ISDN wird vom HD5000 mit Datenraten bis zu 384 KBit/s unterstützt. Vor allem verringert das neue VCON-System die Übertragungsverzögerung auf nicht
mehr wahrnehmbare 200 Millisekunden. Damit setzt VCON einen neuen Standard.

Mit seinem nativen Support für 16:9-Bildschirme kommt das HD5000 denjenigen Anwendern entgegen, die ihre Konferenz auf einem LCD- oder Plasma-Breitbildschirm verfolgen möchten. HD DualStream als spezielles Feature des HD5000 gestattet dem Anwender die gleichzeitige Übertragung von Video/Audio und Daten, wie beispielsweise Präsentationen. Verglichen mit sämtlichen
konkurrierenden Systemen macht das HD5000 den effektivsten Gebrauch von dem neuen H.264-Standard. Das HD5000 kann den H.264-Standard sowohl zum Senden von Videobildern mit bis zu 1 MBit/s, zum Senden eines Doppel-Streams aus Video und Daten sowie zum Senden von Daten in XGA-Auflösung nutzen.

Die eingebauten Data-Sharing-Funktionen des HD5000 lassen sich nicht nur im Rahmen von Videokonferenzen, sondern auch für reine Datenkonferenzen
verwenden. Auf einem sehr leistungsfähigen Multimedia-PC basierend, erlaubt das HD5000 die gemeinsame Arbeit an Dateien, die sich auf dem eigenen Festplattenlaufwerk, im Netzwerk oder im Internet befinden. Gerade für Schulungszwecke sind die Multimedia-Erweiterungen interessant. Der Anschluss eines Videorecorders oder DVD-Players an das HD5000 erschließt dem Benutzer die
Möglichkeit, während einer laufenden Konferenz Videos oder Musik wiederzugeben und Audio-Mischfunktionen für Aufzeichnungs- oder Schulungszwecke zu nutzen.
Angeschlossen werden externe Geräte wie Laptops oder Beamer über das Tabletop Pod, ein externes optionales Schnittstellenmodul mit USB-, Netzwerk- und Mikrofonanschluss.

Der eingebaute Web-Server des HD5000 erlaubt ein Fern-Management der
Konferenz und räumt dem Benutzer die Möglichkeit ein, Konferenzen im Ad-hoc-
Verfahren zu steuern und zu überwachen. Mit seinem integrierten Broadcast Viewer und seinem Encryption Client eignet sich das HD5000 auch zum Verfolgen gestreamter Konferenzen sowie für die verschlüsselte Videokonferenz-Kommunikation.

„Das HD5000 bietet dem Top-Management ein hochauflösendes Videokonferenz-
System mit intuitiver Bedienung", sagt Andreas Wienold, Senior Vice President
Global Sales bei VCON. „Mit dem HD5000 erreichen wir TV-Qualität und eine nicht mehr wahrnehmbare Verzögerung in der Bildübertragung."

Preis und Verfügbarkeit:
Der Endverkaufspreis des HD5000 liegt je nach Ausstattung zwischen 10.795 und 14.575 Euro. Das Produkt ist zum Beginn der CeBIT 2004 bei autorisierten VCON-Händlern verfügbar.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Annette Bolte, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 479 Wörter, 3904 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von VCON lesen:

VCON | 20.09.2005

Emblaze übernimmt VCON

Unterhaching / Ra`anana, Israel – VCON, Hersteller von Videokonferenz-Lösungen, und der auf mobile Multimediatechnik spezialisierte Softwarehersteller Emblaze Systems haben fusioniert. Dies geben die Unternehmen heute in Unterhaching bei München b...
VCON | 02.03.2005

VCON präsentiert zur CeBIT neue Generation der Gruppen-Videokonferenz-Systeme

Unterhaching, 25.02.2005 - VCON, Spezialist für Videokonferenzsysteme stellt zur CeBIT (Halle 13, Stand C16) die neue Generation seiner für Arbeitsgruppen konzipierten Videokonferenz-Lösungen HD4000 und HD5000 in der Version 3.5 vor. Die Verbe...
VCON | 02.03.2005

VCON präsentiert die neue Multipoint Conferencing Bridge VCB 2500

Unterhaching, 17.02.2005 - Sobald an einer Videokonferenz mehr als zwei Standorte beteiligt sind, wird an zentraler Stelle eine Multipoint Conferencing Unit (MCU) eingesetzt. In diese können sich die verschiedenen Standorte einwählen, um miteinande...