info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medienbüro Sohn |

Investoren entdecken die mittelgroßen Städte

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Düsseldorf - Der Gewerbemietspiegel des Verbands Deutscher Makler (VDM) http://www.vdm.de führte zu einem überraschenden Ergebnis: Während in großen Ballungsräumen an Büroflächen häufig kein großer Mangel mehr herrscht und vereinzelt auch Leerstände zu verzeichnen sind, blieben die Büromärkte in vielen mittelgroßen Städten vergleichsweise sehr stabil. Damit rücken diese Städte verstärkt in das Blickfeld professioneller Investoren. „So sind in großen Metropolen wie Hamburg, Frankfurt oder München unter dem Eindruck der schwachen Konjunktur zuletzt die Gewerbemieten wesentlich stärker gesunken als in mittelgroßen Städten“, berichtet der Fachdienst „Erfolg“ der Düsseldorfer Unternehmensgruppe Investor und Treuhand http://www.investor-treuhand.de.

Damit sei das Verhältnis zwischen Risiko und Ertrag in mittleren Städten deutlich günstiger als an den klassischen Büro-Standorten, so die VDM-Studie, in der insgesamt 80 Standorte untersucht worden sind. Gewerbeobjekte in „B-Städten“ versprechen darüber hinaus auch spürbar bessere Renditen, so die Studie. In einer Untersuchung zum Marktpotenzial mittelgroßer Städte ermittelte auch das Beratungsunternehmen Ernst & Young Renditen in Höhe von sechs bis acht Prozent in guten Lagen. Die VDM-Untersuchung bestätigt auch frühere Analysen des Gewos-Instituts, das in kleineren Städten ein höheres Tempo bei den Mietpreissteigerungen festgestellt hat.

Die weit verbreitete Annahme, dass die Renditen an den Top-Standorten höher seien als an den Nebenstandorten mit 50.000 bis 100.000 Einwohnern, lasse sich so nicht mehr aufrecht halten, sagen die Immobilien-Experten. „Diese Nachricht ist vor allem für institutionelle Investoren interessant, die bislang an diesen Märkten ein eher geringes Interesse zeigten und sich statt dessen auf Top-Lagen konzentriert hatten“, führt „Erfolg“ aus.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Gunnar Sohn, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 149 Wörter, 1115 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medienbüro Sohn lesen:

Medienbüro Sohn | 25.02.2008

Novelle der Verpackungsverordnung

Berlin - Der Deutsche Bundestag hat den Weg für die fünfte Novelle der Verpackungsverordnung freigemacht. Allerdings sieht die Firma BellandVision keinen Grund, die im Markt dominierenden dualen Systeme vor dem Wettbewerb mit Selbstentsorgern zu sc...
Medienbüro Sohn | 15.01.2008

Mobilfunk meets Modemarkt: New Yorker startet Handyangebot

Düsseldorf/Braunschweig - Fragt man den Mobilfunktrends 2008, dann kommen ganz unterschiedliche Ansichten. Sprachsteuerung und das mobile Internet werden eine gewaltige Rolle spielen, meinen die einen. Andere erwarten zur Fußball-Europameisterschaf...
Medienbüro Sohn | 14.01.2008

Die Stimme erobert den PC

Las Vegas/Berlin - Bill Gates hat auf der Elektronikmesse Consumer Electronics Show (CES) http://www.cesweb.org in Las Vegas ein neues digitales Jahrzehnt beschworen. Damit bringt er seine Zuversicht auf den Punkt, dass die Digitalisierung des Alltag...