info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dr. Fischer Gesundheitsprodukte GmbH |

Forschungs- und Entwicklungsarbeit zur Auswahl probiotischer Mikrokulturen für das Immunsystem

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Neues aus Forschung und Wissenschaft


Spezifische probiotische Mikrokulturen können grundsätzlich zur Stärkung des Immunsystems beitragen. Dies wird insbesondere auf die positiven Effekte von Probiotika auf die Darmflora zurückgeführt. Allerdings existiert eine schier unendliche Anzahl an Mikrokulturen-Stämmen – und nicht jeder Stamm ist für unsere Gesundheit gleichermaßen sinnvoll.

Die Entwicklung einer Immunkur wie Kijimea immun ist daher das Ergebnis eines intensiven und langwierigen Auswahlprozesses. Denn nur wenn geeignete Stämme verwendet werden, die über spezielle Eigenschaften wie Magensäureresistenz und gute Haftung an der Darmwand verfügen, können wir von Probiotika tatsächlich profitieren.
Das Ergebnis aufwändiger Tests zeigte zunächst, dass die Mikrokulturen-Stämme Lactobacillus plantarum LP-02, Lactobacillus rhamnosus LR-04 und Bifidobacterium lactis BS-01 gegenüber Hunderten von anderen Stämmen überlegen sind. Kijimea immun, das speziell zur diätetischen Behandlung von Personen mit geschwächtem Immunsystem bei Infekten entwickelt wurde, enthält eben diese Stämme.
Bevor man sich für Kijimea immun zur Verwendung dieser Stämme entschied, waren weitere Untersuchungen von Experten und Wissenschaftlern notwendig. Analysiert wurde unter anderem die Magensäureverträglichkeit. Denn nur die Stämme, die die Passage durch den Magen in ausreichender Menge unbeschadet überstehen und so an ihren Bestimmungsort, den Darm, gelangen, sind für eine Immunkur geeignet.
Darüber hinaus wurde untersucht, wie es um die Haftungseigenschaften der Mikrokulturen-Stämme an der Darmwand bestellt ist. Das Fazit: Lactobacillus plantarum LP-02, Lactobacillus rhamnosus LR-04 und Bifidobacterium lactis BS-01 haften hervorragend an der Darmwand und können so den Schutz vor Eindringlingen deutlich verbessern.
Weitere Informationen zu probiotischen Mikrokulturen sowie über Kijimea immun finden Sie im Internet unter www.kijimea.net
Hintergrundinformationen zu Kijimea immun:
Kijimea immun ist ein diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät). Das Besondere daran: Kijimea immun enthält spezifische Mikrokulturen-Stämme in hoher Dosierung. Darüber hinaus ist Kijimea immun natürlich und gut verträglich. Eine Immunkur mit Kijimea immun sollte mindestens 2 Wochen, besser 4 Wochen durchgeführt werden.


Web: http://www.kijimea.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Judith Schöffel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 250 Wörter, 2009 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dr. Fischer Gesundheitsprodukte GmbH lesen:

Dr. Fischer Gesundheitsprodukte GmbH | 16.09.2010

Forschung entschlüsselt die Einflussmechanismen von speziellen Probiotika auf das Immunsystem

Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse, viel Sport und der Verzicht auf Nikotin und Alkohol – wer kennt sie nicht, die gängigen Tipps für ein starkes Immunsystem? Experten sehen Chance in der Verwendung probiotischer Mikrokulturen. ...
Dr. Fischer Gesundheitsprodukte GmbH | 25.09.2009

Sandoz Pharmaceuticals unterstützt Münchner Pharma-Start-up bei Vertrieb von Kijimea Immunkur

Auf Grund der beeindruckenden Studienergebnisse für Kijimea - einer hochdosierten, natürlichen Immunkur - hat der Generikahersteller Sandoz Pharmaceuticals GmbH eine exklusive Kooperation mit der Dr. Fischer Gesundheitsprodukte GmbH geschlossen. Sa...