info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Avaya |

Avaya hebt die Zusammenarbeit im Unternehmen auf eine neue Stufe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Avaya Flare Experience macht Videokommunikation und Zusammenarbeit in Echtzeit zuverlässig und erschwinglich


Frankfurt am Main, 15. September 2010 ? Avaya, ein weltweit führender Anbieter von Systemen, Software und Services für die Geschäftskommunikation, stellt mit Avaya Flare? Experience eine Branchenneuheit im Bereich Collaboration vor. Die Produkt- und Services-Familie umfasst Echtzeit-Lösungen für Videokommunikation und Zusammenarbeit in Unternehmen. Die Produkte lassen sich intuitiv bedienen und ermöglichen Endanwendern, über Video, Sprache, und Kurznachrichten mit Kollegen und Kunden auf effiziente Weise zusammenzuarbeiten.\r\n

Frankfurt am Main, 15. September 2010 - Avaya, ein weltweit führender Anbieter von Systemen, Software und Services für die Geschäftskommunikation, stellt mit Avaya Flare? Experience eine Branchenneuheit im Bereich Collaboration vor. Die Produkt- und Services-Familie umfasst Echtzeit-Lösungen für Videokommunikation und Zusammenarbeit in Unternehmen. Die Produkte lassen sich intuitiv bedienen und ermöglichen Endanwendern, über Video, Sprache, und Kurznachrichten mit Kollegen und Kunden auf effiziente Weise zusammenzuarbeiten.

Die neue Produktfamilie reicht von Lösungen für den einzelnen Schreibtisch bis hin zu Konferenzraumsystemen mit mehreren Bildschirmen. Dank des geringen Bandbreitenbedarfs werden die videogestützten Collaboration-Lösungen, die eine Videoübertragung in HD-Qualität bieten, nun für mehr Unternehmen und Mitarbeiter interessant. Bedingt durch den geringeren Bandbreitenbedarf belaufen sich die Kosten für den Betrieb der Avaya-Produkte etwa auf ein Drittel im Vergleich zu anderen derzeit auf dem Markt erhältlichen Lösungen. Diese Markteinführung ist die jüngste Produktveröffentlichung entsprechend der von Avaya im Januar eingeführten mehrstufigen Produkt-Roadmap.

Die neue Lösung baut auf der Session Initiation Protocol (SIP)-basierten Architektur Avaya Aura? auf. Da für Videoverbindungen und Videokonferenzen dieselbe Plattform genutzt wird, werden beide Anwendungen damit so einfach wie ein Telefonanruf. Mit der Einbindung der Echtzeit-Videokommunikation in die Avaya Aura-Kerninfrastruktur lassen sich Kosten, Qualität des Dienstes (QoS) sowie Administration und Management für diese Anwendungen besser kontrollieren. Da hierfür kein gesondertes Netzwerk erforderlich ist, lässt sich die Videofunktion ohne Schwierigkeiten in bestehende Netze einbinden.

"Produktives Arbeiten setzt voraus, dass Mitarbeiter schnell und einfach miteinander in Kontakt treten können - ganz egal, wo sie gerade sind. Die komplett integrierbaren Video-, Sprach- und Kurznachrichtenfunktionen der neuen Produktfamilie Avaya Flare machen Kommunikation jetzt so effizient und unkompliziert wie nie zuvor", erläutert Kevin Kennedy, Präsident und CEO von Avaya. "Bei der Entwicklung standen die Kommunikationsbedürfnisse der Endanwender für uns im Mittelpunkt. Nun können wir eine Collaboration-Lösung bieten, die schnellere und bessere Ergebnisse bei gleichzeitig geringeren Betriebskosten und weniger Administrationsaufwand aufweist."

Dank der Avaya Flare Experience gehört die strikte Trennung der unterschiedlichen Kommunikationskanäle ab sofort der Vergangenheit an. Über eine einzigartige Benutzeroberfläche greift der Anwender direkt an seinem Arbeitsplatz auf Sprach- und Videoanwendungen sowie auf Social Media-, Präsenz- und Instant Messaging-Programme zu. Darüber hinaus stehen ihm umfangreiche Lösungen für Sprach-, Video- und Webkonferenzen ebenso zur Verfügung wie ein einheitlicher Blick auf unterschiedliche Verzeichnisse und Kontakthistorien. Im zentralen Bereich "Spotlight" lassen sich im Handumdrehen Konferenzen aufsetzen und laufende sowie anstehende Konferenzen listen und verwalten. Ebenso intuitiv können Kontakte aus dem Adressbuch hinzugefügt werden. Um Kurznachrichten zu schreiben und zu senden, genügt ein Fingertippen auf das entsprechende Icon unter dem Foto des Kontakts und ein Tastaturfeld erscheint. Die Avaya Flare Experience basiert auf dem Betriebssystem Android? und umfasst folgende Funktionen:

- Eine berührungssensitive "touch and swipe"-Benutzeroberfläche bietet dem Anwender die Möglichkeit, auf jede Art (Video, Sprache, Text) zu kommunizieren, Nachrichten zu prüfen sowie Termine und Verabredungen zu organisieren und Alarme und Erinnerungen zu empfangen.

- Die "Drag-and-drop"-Lösungen vereinfachen Sprach- und Videotelefonie sowie -konferenzen. Mit ihnen können Anwender aus einer aktiven Konferenz heraus über Sprachnachrichten, E-Mail oder Instant Messanger mit anderen Personen kommunizieren, ohne die laufende Sitzung zu unterbrechen.

- Die virtuelle Rotationskartei bietet einen einheitlichen Überblick über verschiedene Verzeichnisse, einschließlich der Unternehmensverzeichnisse, den privaten Kontakten sowie den Aktivitäten auf Facebook, Twitter und anderen Social Media-Plattformen. Die Anwender blättern durch die Verzeichnisse, um die Personen zu suchen, mit denen sie in Verbindung treten wollen, prüfen deren Verfügbarkeit sowie die bevorzugte Art der Kontaktaufnahme und starten den Verbindungsaufbau.

- Die Möglichkeit, weitere Geschäftsanwendungen herunterzuladen, einschließlich der ständig wachsenden Anzahl von Android-basierten Software-Tools.


Verfügbarkeit
Die Produkte der Avaya Flare Experience werden zunächst nur gemeinsam mit dem Avaya Desktop Video Device vertrieben. Lösungen für andere Umgebungen wie PCs, Laptops, Tablet PCs und Smartphones folgen in Kürze.

Das Avaya Desktop Video-Endgerät wurde für die Avaya Flare Experience-Produktfamilie entwickelt und ermöglicht es Anwendern, am Arbeitsplatz kostengünstig über Videokonferenzen miteinander in Verbindung zu treten. Darüber hinaus kann es zum Beispiel auch als Info-Terminal in Verkaufsräumen von Geschäften zum Einsatz kommen: Über das Gerät könnten Kunden zusätzliche Informationen zu Produkten abfragen. Das Gerät zeichnet sich durch einen 11.6 Zoll HD-Touchscreen sowie eine HD-Kamera für eine Auflösung von 720 Pixeln aus. Zwei eingebaute Mikrofone garantieren eine Sprachübertragung in HD-Qualität. Dank SIP und WLAN lässt sich das Gerät mobil auf dem gesamten Unternehmensgelände einsetzen. Über eine USB-Schnittstelle können wahlweise eine optionale Tastatur, ein Hörer oder ein 3G/4G-Modem sowie ein externes Speichermedium angeschlossen werden. Folgeversionen werden den Fernzugriff über VPN-Verbindungen und den Zugang zu Mobilfunknetzen der vierten Generation unterstützen.

Die Avaya Flare Experience für Tischtelefone der Avaya 96x1 Serie umfasst Funktionen für Sprache, Konferenzverwaltung, Instant Messaging sowie Präsenz-Anwendungen. Microsoft Outlook lässt sich für eine effizientere Verwaltung der Kontaktdaten problemlos integrieren. Diese neuen Funktionen ermöglichen es dem Anwender, während eines Telefonats über die Seitenleiste zu chatten oder kompetente Ansprechpartner in einer Vielzahl von Verzeichnissen ausfindig zu machen.

Der Avaya Collaboration Server vereinigt alle Kernfunktionen von Avaya Aura 6.0 auf einem Server. Dies ermöglicht Unternehmen, die beliebige H.323- und/oder SIP-Kommunikationssysteme einsetzen oder neue Installationen von Systemen für bis zu 50 Nutzer planen, auf schnelle und einfache Weise von den Funktionen von Avaya Flare Experience und dem Avaya Desktop Video Device zu profitieren.

Die Produktpalette an Videokonferenzlösungen von Avaya reicht vom Desktop-Videosystem für den einzelnen Mitarbeiter über kleine Gruppenlösungen bis hin zu Konferenzraumsystemen mit mehreren Monitoren. Innerhalb einer zentralisierten IT-Infrastruktur lassen sich die Geräte über Avaya Aura an jedem Standort unkompliziert einsetzen und verwalten. Avaya Aura ermöglicht zudem die Kontrolle des Bandbreitenbedarfs und macht den Einsatz eines eigenen Netzwerks für Video überflüssig. Die Avaya Video Conferencing-Lösungen beinhaltet die folgenden Produkte: Avaya one-X® Communicator Desktop, Avaya Video Systeme (1010, 1020, 1030, 1040, 1050) für Arbeitsgruppen und Multipoint-Konferenzen mit mehreren Teilnehmern sowie den Avaya Videoconferencing Manager 6.0.

Mit den Consulting-Dienstleistungen von Avaya Professional Services für Video stellt Avaya eine reibungslose und termingerechte Implementierung der Video-Anwendungen im vorgegebenen Budgetrahmen sicher. Dabei werden Return on Investment (RoI)-Gesichtspunkte berücksichtigt. Darüber hinaus bietet Avaya auf Wunsch Dienstleistungen in den Bereichen Bedarfsanalyse, Aufzeigen von Einsatzbereichen, Design und Planung sowie Video Readiness Assessments, Implementierung und Integration einschließlich bestehender H.323-Umgebungen und Services zur Leistungssteigerung.

Die Avaya Managed Video Services helfen via Help Desk und Endanwender-Support bei allen Fragestellungen rund um das Aufsetzen und Verwalten von Videokonferenzen, einschließlich der Zeitplanung, der Überwachung des Quality-of-Service und der H.323-Integration von internen oder externen Videokonferenzen.

Avaya web.alive ist nun als Software-as-a-Service verfügbar und dient Kunden als virtueller Konferenzraum, Business-Plattform und Informationspool rund um die Themen Training, Fernausbildung, Rollenspiel und Kundenakquise. Personalisierte Avatare und audiovisuelle Effekte eröffnen zum Beispiel neue Möglichkeiten für Events, Kundenbindung und Verkaufsaktionen.

Eine Demonstration der Avaya Flare Experience und Collaboration-Lösungen können Sie heute in einem Webcast mitverfolgen. Um daran teilzunehmen, klicken Sie bitte auf den folgenden Link: http://bit.ly/bCgD2L


Avaya
Wenzel
Kleyerstr. 94
60326 Frankfurt
069/75050

www.avaya.de



Pressekontakt:
Fleishman-Hillard
Ortrud Wenzel
Herzog-Wilhelm-Str. 26
80331
München
avaya.de@fleishmaneurope.com
089/230 316 - 0
http://www.fleishmaneurope.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ortrud Wenzel, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1086 Wörter, 9305 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Avaya


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Avaya lesen:

Avaya | 22.04.2016

Abschaltung des ISDN-Netzes - Was passiert Ende 2018?

Frankfurt am Main, 22. April 2016 - Mit der Abschaltung des ISDN-Netzes in zwei Jahren müssen alle Anschlüsse auf IP umgestellt sein. Was im privaten Bereich relativ problemlos läuft, stellt Unternehmen vor größere Herausforderungen. Das liegt...
Avaya | 22.10.2014

Christian Oertzen ist neues Mitglied des European Boards bei Avaya und Vorsitzender der Geschäftsführung

Frankfurt am Main, 22. Oktober 2014 - Christian Oertzen (51) ist seit dem 1. Oktober Vorsitzender der Geschäftsführung von Avaya in Deutschland. Zudem verantwortet er in seiner Position als Vice President für Central Europe das weitere Wachstum im...
Avaya | 18.08.2014

Avaya bereits im sechsten Jahr in Folge Leader im Gartner Magic Quadrant für Unified Communications

Frankfurt am Main, 18. August 2014 - Gartner stuft Avaya erneut als Leader im Gartner Magic Quadrant für Unified Communications 2014¹ ein. Damit unterstreichen die Marktforscher bereits im sechsten Jahr in Folge die Kompetenz von Avaya im Bereich U...