info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Unister GmbH |

Werkstattdienstleistungen nicht immer zufriedenstellend. Leistungen der Autowerkstätten sehr unterschiedlich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Wer ein Auto besitzt, weiß wahrscheinlich, dass die notwendigen Inspektionen mitunter recht teuer sind. Dass sie leider nicht immer ihr Geld wert sind, hat jetzt die Stiftung Warentest herausgefunden. Gemeinsam mit dem ADAC hat sie die Inspektionen in verschiedenen Autowerkstätten geprüft. Das Onlineportal www.auvito.de stellt die Ergebnisse vor.

Im Test kosteten die Werkstattdienstleistungen (http://www.auvito.de/werkstattdienstleistungen/99463/kategorie.html) mindestens 150 Euro, zum Teil sogar mehrere Hundert Euro. Die Qualität schwankte dabei ebenso stark wie die Preise. Getestet wurden insgesamt 75 Werkstätten, darunter je fünf Vertragswerkstätten von verschiedenen Autoherstellern und je 25 freie Werkstätten der Anbieter ATU und Meisterhaft. Für den Test wurden Fahrzeuge verwendet, bei denen eine große Inspektion anstand. Zusätzlich wurden die Wagen jeweils mit fünf Mängeln versehen. Zu den Manipulationen zählten eine defekte Nummernschildleuchte, zu wenig Kühlflüssigkeit, ein verstellter Scheinwerfer und ein ausgehängter Auspuff. Außerdem hatte entweder der Ersatzreifen einen zu geringen Luftdruck oder das Pannenset fehlte gänzlich.

Wären alle Werkstätten, wie sie es angaben, gemäß den Wartungsvorschriften der Hersteller vorgegangen, so hätten alle Fehler gefunden werden müssen. Außer bei den Vertragswerkstätten von Mercedes-Benz und Renault war das aber häufig nicht der Fall. Bei Opel und Volkswagen wurden immerhin nur in Einzelfällen nicht alle präparierten Defekte entdeckt. Am schlechtesten schnitt Toyota unter den Vertragswerkstätten ab. Alle Vertragswerkstätten waren aber im Schnitt deutlich besser als die freien Werkstätten. Die Ergebnisse erwecken beinahe den Eindruck, als wären die Prüfpunkte auf der Liste zum Teil ohne Kontrolle abgehakt worden.

Weitere Informationen:
http://www.auvito.de/presse.html


Kontakt:

Unister GmbH
Lisa Neumann
Barfußgässchen 11
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-240
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister.de


Die Unister-Gruppe vermarktet und betreibt erfolgreiche deutschsprachige Internetportale im Reisebereich wie www.ab-in-den-urlaub.de, www.fluege.de, www.hotelreservierung.de, www.reisen.de und www.travel24.com. Außerdem tritt sie mit www.urlaubstours.de als Reiseveranstalter auf und versteigert Reisen über www.auvito.de, das kostenlose Online-Auktionshaus. Komplementäre Produkte und Dienstleistungen werden aus den Bereichen Finanzen mit www.private-krankenversicherung.de und Verbraucherinformation mit www.preisvergleich.de angeboten.

Web: http://www.auvito.de/presse.html


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Neumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 288 Wörter, 2594 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Unister GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Unister GmbH lesen:

Unister GmbH | 22.08.2011

ProSiebenSat.1 auf der Überholspur - Steigerung von Umsatz und Gewinn

Das Fernsehangebot wurde in den vergangenen Jahrzehnten massiv ausgebaut. Einer der größten Anbieter in diesem Sektor ist die ProSiebenSat.1 Media AG. Das Börsenportal boersennews.de berichtet über deren derzeitige Entwicklung. Angesichts der ...
Unister GmbH | 10.08.2011

Ausbau des Münchener Flughafens - Genehmigung für dritte Startbahn

Weltweit nimmt der Flugverkehr zu. Der Flughafen München gehört bereits zu den größten Flughäfen Deutschlands, aufgrund der wachsenden Anforderungen ist nun ein Ausbau geplant. Das Flugportal fluege.de berichtet über die umstrittene dritte St...
Unister GmbH | 09.08.2011

Günstige Lage am Immobilienmarkt - Möglichkeiten zur Baufinanzierung

Der Traum vom Eigenheim muss nicht an der Finanzierung scheitern. Wer vorausschauend plant, kann von den Entwicklungen am Markt profitieren. Etwa 41 Prozent der Deutschen bewerten die derzeitige Lage für eine Baufinanzierung als günstig. Das Immobi...