info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GAMEplaces c/o Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH |

Themenschwerpunkt 'Financing' bei GAMEplaces International 2010

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


'Financing'-Session mit Thomas Bidaux (London), Marc Jackson (L.A.), Jan Wagner (Frankfurt am Main), Richard Williamson (Oman) und Risa Cohen (Paris)


Frankfurt am Main, 16. September 2010 – Am 15. Oktober steht die Messe Frankfurt im Zeichen der Computerspiele: die Executive-Konferenz GAMEplaces International findet in diesem Jahr zum vierten Mal statt. Neben 'Market Analysis' und 'Knowledge Transfer & Best Practices' fokussiert das Konferenzprogramm den Themenbereich 'Financing'. In zwei Vorträgen sowie einem Panel beleuchtet die 'Financing'-Session, das Thema aus verschiedenen Perspektiven: Im ersten Vortrag legt Marc Jackson (Seahorn Capital Group, L.A.) dar, welche Voraussetzungen Developer erfüllen müssen, um Finanzierung für ein Projekt zu erhalten. Anschließend schildert Jan Wagner (Cliffhanger Productions, Frankfurt am Main), worauf sich potenzielle Anleger oder Finanziers aus Sicht der jungen, dynamischen Spieleindustrie einstellen müssen. Im 'Funding'-Panel analysieren Risa Cohen (freischaffende Produzentin, Paris) und Richard Williamson (KPMG, Oman) Trends auf dem Finanzmarkt sowie aktuelle Modelle der Finanzierung und Absicherung von Spieleproduktionen. Die 'Financing'-Session leitet Thomas Bidaux (ICO Partners, London).

Financing I: The Investor's View mit Marc Jackson (10.30 – 11.30 Uhr)
Welchen Anforderungen muss ein Developer entsprechen, um Projektfinanzierung zu erhalten? Wie lassen sich Risiken minimieren und welche neuen Finanzierungsmodelle sind denkbar? Antworten auf diese und weitere Fragen aus Sicht der Investoren gibt der Finanzierungsexperte und Boutique Investment Banker Marc Jackson, CEO der Seahorn Capital Group (L.A.); er gilt als Pionier der Finanzierung von Game-Projekten mit aus der Filmbranche bekannten Methoden.

Financing II: The Company's View mit Jan Wagner (11.45 – 12.45 Uhr)
Was erwartet die Gamebranche von potenziellen Anlegern und Finanziers? Was genau unterscheidet die Spieleindustrie von anderen Branchen und wo sind Risiken unumgänglich? Aus Sicht eines Developers legt Jan Wagner, Geschäftsführer von Cliffhanger Productions (Frankfurt am Main) dar, wie sich Gamebranche und Finanzindustrie aufeinander einstellten können.

'Funding'-Panel mit Risa Cohen & Richard Williamson (14.00 – 15.30 Uhr)
Welche Methoden und Trends auf dem Finanzmarkt sind für die Gamebranche relevant? Welche Absicherungskonzepte kommen in Frage? Mit Risa Cohen, freischaffende Produzentin (Paris) und Richard Williamson, Director of Corporate Finance bei KPMG (Oman) kommen erfahrene Praktiker zu Wort. Host des 'Funding'-Panels wie der gesamten Session ist Thomas Bidaux, CEO der auf den Markt der Online-Spiele spezialisierten Beratungsfirma ICO Partners (London).


GAMEplaces International 2010
Termin: Freitag, 15.10.2010
Ort: Messe Frankfurt (Kongresszentrum), Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt
Uhrzeit: 9.30 bis 17.00 Uhr
Anmeldung: www.gameplaces.de
Teilnahmegebühr: € 249,-


Über GAMEplaces International: Am 15. Oktober kommen internationale Führungskräfte und Entscheider der Game-, Medien- und Finanzindustrie in Frankfurt am Main zusammen. Zum vierten Mal thematisiert GAMEplaces International aktuelle Trends aus der prosperierenden Branche in hochkarätig besetzten Sessions, in diesem Jahr jedoch erstmals als Executive-Konferenz mit den Schwerpunktthemen 'Financing', 'Market Analysis' sowie 'Knowledge Transfer & Best Practices'. Keynote-Speaker ist Gamer-Legende und Online-Entrepreneur Jon NEVERDIE Jacobs. GAMEplaces ist eine Initiative der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH, des Bundesverbands Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) sowie der Weber Networking GmbH. Mit der im April 2006 ins Leben gerufenen Veranstaltungsreihe, die sich an Entscheider aus der Game-, Medien- und Finanzbranche sowie allgemein Interessierte richtet, wollen die Initiatoren brancheninterne und -übergreifende Netzwerke fördern und stärken. GAMEplaces International wird in Kooperation mit Hessen-IT, der FrankfurtRheinMain GmbH und der Messe Frankfurt realisiert. Mehr Informationen unter www.gameplaces.de.

Web: http://www.gameplaces.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rebecca Gerth, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 490 Wörter, 3982 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: GAMEplaces c/o Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GAMEplaces c/o Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH lesen:

GAMEplaces c/o Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH | 23.08.2011

GAMEplaces International 2011

Frankfurt am Main, 23. August 2011 - Am 27. September kommen Führungskräfte und Entscheider der Software-/Gameindustrie und der Finanzbranche in Frankfurt am Main zusammen: Zum fünften Mal thematisiert GAMEplaces International aktuelle Trends aus ...
GAMEplaces c/o Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH | 02.08.2011

GAMEplaces BUSINESS & LEGAL im August: 'Alles Online oder was?'

Frankfurt am Main, 2. August 2011 - Heutzutage verfügen die meisten Spiele über Online-Funktionen: Viele werden online vertrieben, andere können kostenlos downgeloadet oder im Browser gespielt werden. Als eines der am schnellsten wachsenden Segmen...
GAMEplaces c/o Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH | 06.10.2010

Fokus: 'Knowledge Transfer' und 3D-Panel bei GAMEplaces International 2010

Frankfurt am Main, 6. Oktober 2010 – Am 15. Oktober kommen Entscheider aus der Game- und Finanzbranche in der Messe Frankfurt zusammen: Neben 'Financing' fokussiert die Executive-Konferenz GAMEplaces International 2010 auch den Themenbereich 'Knowle...