info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
WatchGuard Technologies GmbH |

WatchGuard mit Vorreiterrolle im UTM-Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Marktstrategie und Produktstärke des Sicherheitsspezialisten preisgekrönt


Die weltweit tätige Unternehmensberatung Frost & Sullivan hat WatchGuard Technologies aufgrund der Verdienste im UTM (Unified Threat Management)-Umfeld ausgezeichnet. \r\n

Die weltweit tätige Unternehmensberatung Frost & Sullivan hat WatchGuard Technologies aufgrund der Verdienste im UTM (Unified Threat Management)-Umfeld ausgezeichnet. Der Frost & Sullivan Global 2010 Growth Leadership Award würdigt in erster Linie die Marktstrategie und Produktstärke des Sicherheitsexperten in diesem Segment: Seit drei Jahren in Folge sichert der UTM-Geschäftsansatz dem Unternehmen die höchsten jährlichen Gesamtwachstumsraten. "Es ist eine große Ehre, von Frost & Sullivan als UTM-Vorreiter anerkannt zu werden", so Eric Aarrestad, Vice President of Marketing bei WatchGuard Technologies. Für das Unternehmen untermauere dieser Award die starke Position im Markt und die Passgenauigkeit der WatchGuard-Lösungen für den Schutz von Firmennetzwerken, Applikationen und Kundendaten.

Als Indikatoren, die die Entscheidung für WatchGuard beeinflusst haben, nennt Frost & Sullivan vor allem die kontinuierliche Weiterentwicklung der Produktlinien, die strategische Expansion sowie die klare Unternehmensvision. "WatchGuard hat seine Stärke als Anbieter auf dem Netzwerksicherheitsmarkt bewiesen", erklärt Robert Ayoub, Industry Manager im Bereich der Netzwerksicherheit bei Frost & Sullivan. "Die Kombination aus hochperformanten Sicherheitsanwendungen und ausgezeichneten Management- und Auswertungsinstrumenten ist äußerst attraktiv beim Schutz prozesskritischer IT-Ressourcen.

Effiziente Sicherheitsanwendungen entlasten Netzwerk
Mit den Extensible Threat Management (XTM)-Lösungen von WatchGuard sind Unternehmen jeder Größenordnung in der Lage, die Einsatzmöglichkeiten ihrer Netzwerke zu erhöhen, ohne auf maximale Sicherheit und eine einfache Administration verzichten zu müssen. Die Appliances können jederzeit nachgerüstet und auf dem neuesten Stand der Gefahrenabwehr gebracht werden. Durch die Skalierbarkeit erfüllen sie auch die Ansprüche schnell und stark wachsender Netzwerke. Als Basis für dieses zielgenaue Portfolio sieht die Unternehmensberatung Frost & Sullivan einen erfolgreichen Mix verschiedenster Faktoren.

Wachstumsfaktor Expansion
Trotz des bisherigen gesunden organischen Wachstums der letzten Jahre fiel bei WatchGuard im August 2008 die Entscheidung zur Übernahme von BorderWare Technologies, um die Marktpräsenz noch weiter zu stärken. Im November 2009 wurde die erste eigene XCS-Produktlinie herausgebracht. Mit der Eingliederung der hochwertigen Content-Security-Technologie in das bestehende Produktportfolio ist eine zukunftsfähige Positionierung geglückt, wie auch von Frost & Sullivan bestätigt wird.

Wachstumsfaktor Marktnähe
Um den Erfolg zu stärken, müssen Marktentwicklungen kontinuierlich beobachtet und Produkte exakt an die Bedürfnisse der Kunden angepasst werden. Durch die Erweiterung der XCS-Linie ist es WatchGuard in den letzten Jahren gelungen, jede Anspruchsgruppe mit einer speziell zugeschnittenen Sicherheitslösung bedienen zu können - von kleineren Firmen oder Niederlassungen bis hin zu großen Konzernen. Darüber hinaus hat der Sicherheitsspezialist sein Angebot an Managed Security Service Provider (MSSP)-Leistungen stetig verbessert. Nicht zuletzt mit der Einführung von Reputation Enabled Defense im Bereich Reputationsprüfung konnte WatchGuard cloudbasierte Sicherheitsdienste nachhaltig etablieren.

Wachstumsfaktor Fokussierung
Die klare Ausrichtung des Unternehmens trägt einen weiteren wichtigen Teil zum Erfolg bei. Mit dem Angebot effektiver und zugleich erschwinglicher "All-in-one"-Lösungen für den Netzwerk- und Informationsschutz hat WatchGuard exakt den Nerv der Zeit getroffen. Mit diesem Qualitäts- und Flexibilitätsanspruch sehen die Berater das Unternehmen gewappnet für die Sicherheitsbedrohungen der Zukunft und prophezeien weiteres Wachstum.


WatchGuard Technologies GmbH
Michael Haas
IOM Business Center, Max-Planck-Str. 4
85609 Aschheim-Dornach
+49 6151 60 95 05

www.watchguard.de



Pressekontakt:
Press´n´Relations GmbH Ulm
Rebecca Hasert
Magirusstr. 33
89077
Ulm
rh@press-n-relations.de
073196287-15
http://www.press-n-relations.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Rebecca Hasert, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 474 Wörter, 4110 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: WatchGuard Technologies GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von WatchGuard Technologies GmbH lesen:

WatchGuard Technologies GmbH | 30.08.2011

IT-Sicherheitslösungen erfordern Umfang eines Schweizer Armeemessers

Nachdem vor wenigen Wochen bereits die SSL-VPN-Lösungen von WatchGuard Technologies in einer Studie der Info-Tech Research Group trumpfen konnten, setzt sich der IT-Sicherheitsspezialist jetzt auch mit dem UTM-Portfolio (Unified Threat Management) d...
WatchGuard Technologies GmbH | 11.08.2011

SSL-VPN-Portfolio von WatchGuard an der Spitze

In einer aktuellen Marktevaluierung der Info-Tech Research Group im Bereich SSL-VPN-Lösungen wurde die SSL-Produktlinie von WatchGuard Technologies zum "Champion of Champion"s" gekürt. Der IT-Security-Experte aus dem amerikanischen Seattle verwies ...
WatchGuard Technologies GmbH | 20.07.2011

Hochfunktionale IT-Sicherheit wird massentauglich

Mit dem neuen Release der WatchGuard XTM 8 Serie sind fortschrittliche Funktionen wie Application Control oder Intrusion Prevention Service (IPS) ab sofort kein Privileg von Großkonzernen mehr. Die neuen Plattformen schützen Netzwerke ab 1.000 Nutz...