info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
WZF GmbH / Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) |

Welttierschutztag: Ehrentag für Hund, Katze und Co.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e.V. (ZZF) erinnert an die Rolle von Heimtieren als soziale Partner / Tierschutz ist Hilfe im Kleinen


Heimtierhalter sollten ihr Tier am Welttierschutztag besonders verwöhnen\r\n

Wiesbaden - Seit 1931 wird am 4. Oktober der Welttierschutztag begangen. Es ist der Todestag des Heiligen Franz von Assisi. Der Schutzpatron der Tiere lebte im 13. Jahrhundert und setzte sich bereits damals für Tier- und Naturschutz ein. Er betrachtete Tiere und Pflanzen als gleichwertige Mitgeschöpfe, die menschliche Fürsorge benötigen. Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e. V. (ZZF) nimmt den internationalen Welttierschutztag zum Anlass, an die Tierhalter zu appellieren, sich an diesem Tag ganz besonders ausgiebig mit ihrem Heimtier zu beschäftigen und sich ihrer Rolle als soziale Partner bewusst zu werden. "Das Tier hat heutzutage immer mehr den Stellenwert als vollwertiges Familienmitglied", sagt ZZF-Präsident Klaus Oechsner. Deshalb müsse man den Tieren an ihrem Ehrentag etwas Gutes tun, sie vielleicht mit einem besonderen Leckerli verwöhnen oder mit einem neuen Spielzeug aus dem Zoofachgeschäft überraschen.

Zoofachhandel als Vermittler von langlebigen und glücklichen Partnerschaften

Zoofachhändler möchten langlebige und glückliche Partnerschaften zwischen Mensch und Tier vermitteln. "Alle Heimtiere sind auf die fachkundige Fürsorge des Menschen angewiesen", mahnt ZZF-Präsident Klaus Oechsner. "Deshalb sollten Tierhalter sich frühzeitig über die artgerechte Haltung ihrer Ziervögel, Vierbeiner oder Fische informieren." Die ZZF-Mitgliedsfirmen sind sich ihrer Verantwortung bewusst, den Tierfreund vor und nach dem Kauf ausführlich über den erforderlichen Aufwand und die artgerechte Haltung des Heimtiers aufzuklären. 1991 hat sich der ZZF in den Heidelberger Beschlüssen freiwillig dazu verpflichtet, ausschließlich Tiere zu präsentieren und anzubieten, die für eine Heimtierhaltung geeignet sind.
Wer am Welttierschutztag etwas Gutes tun will, kann dem örtlichen Tierheim einen Besuch abstatten oder die diesjährige Welttierschutztag-Aktion "Rettet die Tierheime" des Deutschen Tierschutzbundes unterstützen ( http://www.rettet-die-tierheime.de).

Hilfreich ist aber auch schon die Hilfe im Kleinen: Nachbarn, die nicht mehr mobil sind, könne man beispielsweise beim Gassi gehen unterstützen oder bei der Reinigung eines Nager-Geheges, sagt Oechsner. Auf diese Weise können Tierfreunde sogar 365 Tage im Jahr Tierschutz praktizieren.

Weitere Infos: http://www.zzf.de
Pressekontakt:
Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF):
Antje Schreiber
Kathrin Handschuh
Mainzer Str. 10, 65185 Wiesbaden
Tel. 0611 447553-14
schreiber@zzf.de
http://www.zzf.de



WZF GmbH / Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF)
Antje Schreiber
Postfach 61 64
65051
Wiesbaden
presse@zzf.de
0611 447 553 14
http://www.zzf.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Antje Schreiber, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 327 Wörter, 2725 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: WZF GmbH / Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF)

Berufsverband der deutschen Heimtierbranche. Fach-Verlag und Messeveranstalter:

www.zza-online.de
www.interzoo.com


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von WZF GmbH / Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) lesen:

WZF GmbH / Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) | 14.10.2010

Wildvögel: Naturnaher Lebensraum kann Artenvielfalt erhalten

Wiesbaden - Der Lebensraum für Wildvögel wird in Deutschland immer knapper. Um die Artenvielfalt in der Vogelwelt zu erhalten, empfiehlt der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF), den Vögeln einen möglichst naturnahen Lebensraum mit...
WZF GmbH / Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) | 21.07.2010

Deutschland schwitzt: Hund, Katze und Co. brauchen Schatten

Wiesbaden - Heiße Temperaturen locken die Menschen derzeit in Scharen in Freibäder und Biergärten. Doch wie gehen Heimtiere mit der Hitze um? Schatten und ausreichend frisches Trinkwasser sind die wichtigsten Zutaten für eine unbeschwerte Sommerz...
WZF GmbH / Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) | 08.06.2010

ZZF warnt: Tiere sind keine Reiseandenken

Mehr als 500 Millionen Menschen weltweit unternehmen jährlich eine Reise ins Ausland. Häufig wollen sie einen Hauch von Exotik mit nach Hause nehmen und im Gepäck landen Tiere oder Produkte davon. Laut Bundesamt für Naturschutz haben die deutsche...