info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Avision Europe GmbH |

Dokumentenscanner: Avision bringt Einstiegsmodell AV186+ auf den Markt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Ab Oktober verfügbar


Krefeld / Karlsruhe, 20. September 2010 – Avision, Hersteller von Hochleistungsscannern und Schlüsselkomponenten für Multifunktionsgeräte, bringt einen neuen Dokumentenscanner in den Handel. Der AV186+ ist für den Einstieg in das professionelle Scannen am Arbeitsplatz oder in Arbeitsgruppen geeignet. Aufgrund der wachsenden Nachfrage im Office-Umfeld nach Mac-kompatibler Hardware liefert Avision den AV186+ auch mit Mac-Treiber aus. Das Gerät ist ab Anfang Oktober im Fachhandel und über die Distributoren BHS Binkert und ComLine erhältlich.

Der AV186+ scannt mit einer Auflösung von 600 dpi. In den Dokumenteneinzug (ADF) passen 50 Blatt. Das Gerät erfasst Vorlagen in Größen zwischen 6 x 5 cm und 22 x 35 cm (US-Format „legal“).
In einer Minute bewältigt der neue Avision-Scanner 30 A4-Seiten im Simplex, bzw. 60 Bilder im Duplex-Modus, jeweils mit 300 dpi-Auflösung. Die Datenausgabe erfolgt über eine USB 2.0-Schnittstelle.

Der AV186+ ist für alle Windows-Betriebssysteme ab Win2000 geeignet, inklusive der aktuellen Version Windows 7. Unter Mac 10.4 und 10.5 kann das Gerät ebenfalls betrieben werden.
Mit Maßen von 19,4 cm x 30,4 cm x 16,2 cm (H x B x T) und einem Gewicht von etwas über 3 Kilogramm fügt sich der AV186+ auf jedem Schreibtisch ein, auch wenn wenig Platz zur Verfügung steht.

Software-Zugaben

Wie bei Avision üblich, wird auch der AV186+ standardmäßig mit einem Softwarepaket ausgeliefert. Dazu gehört Scan Portfolio, ein von Avision entwickeltes Tool zur Erfassung und Ablage von Dokumenten, unter anderem mit einer Optimierung der Bildqualität bei weniger hochwertigen Dokumentenvorlagen und optional mit Barcode-Lesefähigkeit.

Ebenfalls zum Lieferumfang zählt eine andere Avision-Entwicklung, der Button Manager. Damit lassen sich bis zu neun Scan-Profile vordefinieren und sprichwörtlich auf Knopfdruck abrufen. In den Profilen kann unter anderem hinterlegt werden, ob die gescannte Datei einer E-Mail als Anhang zugefügt, an einem bestimmten Speicherort abgelegt oder direkt in einen Druckprozess überführt werden soll.

Die Software Paper Port 11 rundet das Zubehörbündel ab. Sie organisiert sämtliche gescannten Dokumente auf dem User Desktop als PDF-Dateien, wo sie auf einfache Weise durchsucht, geordnet und direkt an andere Dokumentenmanagementsysteme weitergegeben werden können, z.B. MS SharePoint.

Der Fachhandel kann den AV186+ über die Distributoren BHS Binkert und ComLine beziehen.

„Wer professionell scannen muss, kommt an professioneller Standalone-Hardware nicht vorbei. Diese Erkenntnis setzt sich mehr und mehr durch,“ sagt Thomas Wulle, Geschäftsführer der Avision Europe GmbH. „Mit dem AV186+ ergänzen wir unser Angebot um ein Modell, das sich gezielt als Einstiegsgerät versteht und dem Anwender alles zur Verfügung stellt, was für den professionellen Einsatz nötig ist: Flexibilität bei Vorlagenformaten, einfache Standardisierung immer wiederkehrender Scan-Abläufe, Einsetzbarkeit in unterschiedlichen Hardware-Umgebungen.“

Weitere Informationen

Avision Europe GmbH
Thomas Wulle
Bischofstr. 101
D-47809 Krefeld
Tel. +49 (0)2151 56981 40
Fax +49 (0)2151 56981 42
E-Mail: t.wulle@avision-europe.com
www.avision.de

Pressekontakt

Art Crash GmbH
Stefan Müller-Ivok
Weberstr. 9
D-76133 Karlsruhe
Tel. +49 (0)721 94009 44
Fax +49 (0)721 94009 99
E-Mail: stefan@artcrash.com
www.artcrash.com


Über die Avision Europe GmbH

Seit 1996 bietet der taiwanesische Scannerspezialist Avision seine Produkte in Europa an. Das Unternehmen entwickelt und vermarktet eine vielfältige Palette von Hochleistungsscannern und Schlüsselkomponenten für Multifunktionsgeräte.
Zunächst wurden die Kunden von Taiwan aus betreut. Zwischen 2001 und 2007 bestand in Deutschland eine Kooperation mit einer Vertriebsgesellschaft. Anfang 2008 startete die Avision Europe GmbH.
Die Avision Europe GmbH betreut das gesamte europäische Distributorennetz und ist auch für die Logistik zuständig. Dazu unterhält Avision ein Lager am Standort Duisburg. Dort steht den Kunden und OEM-Partnern auch ein Reparatur- und Servicecenter zur Verfügung.

Avision Inc. wurde 1991 in Taiwan gegründet. Produziert wird in Taiwan und China. Um die hohen Marktanforderungen zu erfüllen, hat Avision seine Produktionskapazitäten auf über 400 000 Stück pro Monat ausgelegt. Das Unternehmen unterhält OEM-Partnerschaften mit vielen führenden Scannerherstellern.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Müller-Ivok, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 491 Wörter, 3962 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Avision Europe GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Avision Europe GmbH lesen:

Avision Europe GmbH | 05.09.2011

Avision zeigt neues Scanner-Quarttet

Weniger Platz geht kaum: IS17 25 cm breit, 3,7 cm hoch, 3 cm tief und 220 g schwer: So kompakt der IS17 auch ist, so vielseitig lässt sich das Gerät einsetzen. Der IS17 erfasst genauso Buchseiten wie Dokumente bis A4. Er arbeitet mit einer Scan-Au...
Avision Europe GmbH | 15.07.2010

Tapetenwechsel bei Avision: Neuer Standort / Servicekapazitäten ausgebaut

Der taiwanesische Scannerhersteller blickt auf eine gute Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2010 zurück und verzeichnet ein Umsatzplus von 50 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. „Es verfestigt sich der Eindruck, dass sich d...
Avision Europe GmbH | 21.04.2010

Avision bringt AV3852U in den Handel

Im fest installierten Dokumenteneinzug (Auto-Document Feeder, ADF) des AV3852U finden 50 Blatt Papier Platz. Im einseitigen (simplex) Scanmodus bewältigt das Gerät bis zu 60 Seiten in der Minute, bzw. 120 beim Duplex-Scannen, jeweils im A4 Format m...