info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Preisvergleich.de GmbH |

Vorsicht bei DSL-Verträgen mit Mindestlaufzeit - Umzug kann zur Kostenfalle werden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Ein Umzug kostet Zeit, Geld und oft auch Nerven. Zumindest betrifft das all jene, die an einen DSL-Vertrag mit Mindestlaufzeit gebunden sind. In den meisten Fällen ist eine Kündigung wegen Wohnwechsels nicht möglich. Stattdessen müssen sich die Kunden zum Teil mit einer finanziellen Mehrbelastung von bis zu 200 Euro beziehungsweise einer unfreiwilligen Verlängerung des Vertrages abfinden. Das Verbraucherportal www.preisvergleich.de informiert über die Konditionen der Anbieter.

Ein DSL-Vertrag mit Mindestlaufzeit kann bei einem Umzug viel Ärger verursachen, denn unter Umständen fallen dafür hohe Gebühren an. Selbst relativ passable Umzugspauschalen von 30 bis 60 Euro haben ihre Tücken. Viele DSL-Anbieter (http://dsl.preisvergleich.de/info/1/dsl-anbieter/) weisen darauf hin, dass vorher ausgehandelte Sonderkonditionen ihre Gültigkeit verlieren beziehungsweise zurückerstattet werden müssen. Dies betrifft sowohl Freimonate als auch Preisrabatte und Startguthaben. Die monatlichen Kosten können darüber hinaus durch Regionalaufschläge ansteigen.

Nur bei Nichtversorgung des neuen Wohnortes räumen einige DSL-Anbieter ein Sonderkündigungsrecht ein. Ansonsten gibt es nur wenige Anbieter, die ihren Kunden einen finanziellen Nachteil ersparen. Der Kabelanbieter Unitymedia beispielsweise lässt den Vertrag einfach ohne zusätzliche Kosten weiterlaufen. Falls die Versorgung durch Unitymedia am neuen Wohnort nicht möglich ist, kann problemlos gekündigt werden.

Prinzipiell ist der Abschluss eines Vertrags mit Mindestlaufzeit eher ungünstig, wenn mit großer Wahrscheinlichkeit ein baldiger Umzug ansteht. Wer nicht sicher ist, sollte am besten Alternativen ins Auge fassen. Die Anbieter 1&1, Alice, Congstar oder o2 bieten zum Beispiel Anschlüsse ohne Mindestvertragslaufzeit an. Trotz der zumeist höheren Bereitstellungs- und Hardwarekosten können Kunden damit im Fall eines Umzugs erheblich sparen.

Weitere Informationen:
http://news.preisvergleich.de/dsl/dsl-umzug-kann-teuer-werden/3405


Kontakt:

Preisvergleich.de GmbH
Lisa Neumann
Barfußgässchen 11
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-240
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister.de


Die Unister-Gruppe vermarktet und betreibt erfolgreiche deutsch- und englischsprachige Internetportale im Shoppingbereich wie www.preisvergleich.de und www.best-price.com und tritt mit www.auvito.de als kostenloses Online-Auktionshaus auf. Mit www.auvito.at und www.auvito.ch wird der Service auch auf zwei speziell für den österreichischen und den Schweizer Markt ausgerichteten Partnerportalen betrieben. Komplementäre Produkte und Dienstleistungen werden aus den Bereichen Finanzen mit www.kredit.de und Automobile mit www.auto.de angeboten.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Lisa Neumann, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 306 Wörter, 2754 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Preisvergleich.de GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Preisvergleich.de GmbH lesen:

Preisvergleich.de GmbH | 12.03.2012

Strom wird wieder teurer - Jetzt unbedingt Tarife und Anbieter vergleichen!

Bereits zum Jahreswechsel erhöhten viele Energieversorger ihre Tarife. Jetzt wird der Strom noch einmal merklich teurer. Insgesamt 183 Anbieter haben einen Anstieg der Preise im März und April angekündigt. Das Internetportal www.preisvergleich.de ...
Preisvergleich.de GmbH | 09.12.2011

Die liebsten Geschenke der Deutschen - Die Top 10 zu Weihnachten

In wenigen Wochen ist es soweit und Weihnachten steht wieder vor der Tür. Pünktlich zum ersten Dezember beginnt der Stress ums Geschenke kaufen und die Einkaufspassagen quellen wie jedes Jahr über vor gestressten Eltern, Großeltern, Freunden und ...
Preisvergleich.de GmbH | 01.12.2011

Preiserhöhungen für Strom und Gas stehen bevor - Über 200 Energieanbieter ändern ihre Tarife

Millionen Strom- und Gasverbraucher müssen sich auch in diesem Winter wieder auf Preissteigerungen einstellen. Die Aufschläge sind laut einer Erhebung des Portals www.preisvergleich.de nicht unerheblich. Im Durchschnitt steigen die Kosten um vier b...