info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Across Systems GmbH |

Across und ELO präsentieren kombinierte Lösung für Übersetzungsmanagement und DMS

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


KARLSBAD – 23. September 2010. International agierende Unternehmen mit hohem Übersetzungsvolumen sind die Zielgruppe einer neuen gemeinsamen Lösung aus Übersetzungs- und Dokumentenmanagement von Across Systems und ELO Digital Office. Die Verknüpfung des Across Language Server, der zentralen Plattform für alle sprachlichen Belange im Unternehmen, mit der Dokumentenmanagement-Lösung (DMS) von ELO ermöglicht es, Übersetzungsprozesse für beliebige Dokumenttypen direkt aus ELO heraus anzustoßen. Durch den Across Language Server ist es zudem möglich, vorhandene Übersetzungen erneut zu verwenden, so dass sich die Kosten für die Erstellung mehrsprachiger Dokumente deutlich reduzieren lassen.

Die neue Lösung sorgt für nahtlose Workflows und erlaubt ein sehr einfaches Datenhandling. Zu übersetzende Texte bzw. Dokumente werden direkt vom DMS an den Across Language Server übergeben. Dieser steuert, koordiniert und unterstützt den gesamten Übersetzungsprozess. Die Schnittstelle zwischen den beiden Systemen gewährleistet einen direkten Datentransfer sowie systemgestützte und teilautomatisierte Arbeitsabläufe.

Der Anwender muss die zu übersetzenden Texte vorab lediglich mit einem entsprechenden Hinweis versehen. In einem eigenen Dialogfeld definiert er die Metadaten zur Übersetzungsaufgabe, etwa die benötigten Zielsprachen und das Enddatum für die Übersetzungen. Bei Bedarf kann er diese Einstellungen auch in Profilen hinterlegen. Über die neue Schnittstelle werden anschließend sämtliche relevante Daten an Across weitergeleitet. Dokumentenerstellung, -verwaltung bzw.
-archivierung und Übersetzungsmanagement wachsen damit zusammen und bilden eine durchgängige Lösung.

Vorhandene Übersetzungen wiederverwenden
Der Across Language Server ermöglicht durch das Translation Memory und das Terminologie-System den Aufbau eines zentralen Sprachdaten-Pools. Dabei werden im Translation Memory Texte als Sätze zergliedert, das Ausgangssegment und die fremdsprachige Entsprechung paarweise in dem System gespeichert. Mit der Terminologie-Komponente des Language Server werden Fachbegriffe und unternehmensspezifische Formulierungen gepflegt und verwaltet. Auf diese Weise können Übersetzungen und Terminologie bei neu zu erstellenden Texten wiederverwendet werden, sodass eine konsistente Darstellung ein- und desselben Sachverhalts in unterschiedlichen Texten gegeben ist. Auch die Übersetzungskosten lassen sich auf diese Weise signifikant reduzieren.

Across im Einsatz bei ELO
Der DMS-Hersteller ELO setzt den Across Language Server bereits selbst seit längerem für Lokalisierungs- und Übersetzungsprojekte ein. Federführend war dabei die Technische Redaktion. „Zunächst suchten wir nach einer effizienten Lösung, um das Übersetzungsmanagement für unsere produktbegleitenden Informationen, wie die Software-Handbücher, effizienter zu gestalten“, erklärt Thomas Neumann, Leiter der technischen Dokumentation „Inzwischen werden alle Übersetzungsprojekte bei ELO über den Across Language Server abgewickelt.“ Auch heterogene Content-Elemente werden mit der Across/ELO-Lösung übersetzt, also alle Arten von Dokumenten, die im ELO-Archiv abgelegt sind: E-Mails, Flyer, Verträge u.v.m.

Zusätzlich wird mit Across ein Kostenvoranschlag für die Übersetzungen erstellt. Dafür werden die zu übersetzenden Texte mit den Einträgen im Translation Memory abgeglichen. Diese automatische Dokumentenanalyse liefert präzise Angaben darüber, wie viel Text neu übersetzt werden muss und was ggf. schon in der Zielsprache vorliegt. Gleichzeitig sind in der Datenbank die Preise und Konditionen für das Erstellen der Übersetzungen hinterlegt. So lassen sich bereits im ELO-System die anstehenden Kosten kalkulieren und der Anwender weiß sofort, ob er sich ggf. ein zusätzliches Übersetzungsbudget freigeben lassen muss.

Leserkontakt Across:
Phone: +49 7248 925-425
info@across.net


Über ELO
ELO Digital Office entwickelt und vertreibt leistungsfähige Software für elektronisches Dokumentenmanagement, digitale Archivierung und Workflow-Management und deckt das gesamte Spektrum des Enterprise-Content-Management (ECM) ab. Die ELO®-Produktpalette besteht aus den drei Linien ELOoffice, der DMS-Einstiegslösung, der modularen Client-/Server-Lösung für den Mittelstand ELOprofessional sowie der plattformunabhängigen, hochskalierbaren und mandantenfähigen High-End-Lösung ELOenterprise mit besonderen Stärken im Rechenzentrums- und Portaleinsatz. Die Systeme sind untereinander voll kompatibel, Datenaustausch und Upgrade sind jederzeit möglich.

Das Unternehmen wurde 1998 mit Sitz in Stuttgart als eigenständige Einheit aus der Unternehmensgruppe Louis Leitz ausgegliedert und ist mittlerweile mit Niederlassungen in Europa, Asien und Australien international aufgestellt. Über das dichte Netzwerk von Systempartnern werden weltweit mehr als 450.000 Arbeitsplätze betreut. Einsatz finden die ELO-Produkte in Organisationen unterschiedlichster Branchen und Größe wie z. B. Airbus, Alstom, EADS, EnBW, HSG Zander sowie diversen Landes- und Bundesbehörden. Weitere Informationen unter: www.elo.com.


Über Across Systems

Across Systems (www.across.net) mit Sitz in Karlsbad bei Karlsruhe und Glendale, Kalifornien, ist Hersteller des Across Language Server – der weltweit führenden unabhängigen Technologie für die „Linguistic Supply Chain“.

Der Across Language Server ist eine zentrale Software-Plattform für alle Sprach-Ressourcen und Übersetzungsprozesse im Unternehmen. Er vereinfacht, beschleunigt und verbessert die Steuerung, Koordinierung und Durchführung von Übersetzungen. Die Software beinhaltet unter anderem ein Translation-Memory- und Terminologie-System sowie leistungsfähige Werkzeuge zu Projekt-Management und Workflow-Steuerung von Übersetzungen. Insbesondere erlaubt der Across Language Server durchgängige Prozesse, bei denen Auftraggeber, Agenturen und Übersetzer nahtlos und auf Basis der gleichen Daten zusammenarbeiten. Offene Schnittstellen ermöglichen die direkte Integration korrespondierender Systeme, zum Beispiel von CMS-, Katalog- oder ERP-Lösungen.

Zielgruppe sind alle, die professionell übersetzen oder übersetzen lassen – vom exportorientierten Mittelständler über die Sprachendienste weltweit tätiger Konzerne bis hin zu professionellen Übersetzungsdienstleistern. Durch den Einsatz von Across können Übersetzungskosten deutlich reduziert werden, die Investition in Across amortisiert sich üblicherweise innerhalb kürzester Zeit.

Der Across Language Server wird von hunderten führender Firmen als zentrale Plattform für Sprachressourcen und Übersetzungsprozesse eingesetzt, beispielsweise vom Volkswagen Konzern, der HypoVereinsbank und der SMA Solar Technology AG. www.across.net


Pressekontakte Across:

Across Systems GmbH
Andreas Dürr
Marketing Director
Im Stockmaedle 13 - 15
76307 Karlsbad
Phone: +49 7248 925-477
Fax: +49 7248 925-444
press@across.net
www.across.net

PR-Agentur
good news! GmbH
Dr. Claudia Rudisch
Kolberger Straße 36
23617 Stockelsdorf
Phone: +49 451 88199-21
Fax: +49 451 88199-29
across@goodnews.de
www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Solvey Kaiwesch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 753 Wörter, 6560 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Across Systems GmbH

Across Systems (www.across.net) mit Sitz in Karlsbad bei Karlsruhe und Glendale, Kalifornien, ist Hersteller des Across Language Server – der weltweit führenden unabhängigen Technologie für die „Linguistic Supply Chain“.

Der Across Language Server ist eine zentrale Software-Plattform für alle Sprach-Ressourcen und Übersetzungsprozesse im Unternehmen. Er vereinfacht, beschleunigt und verbessert die Steuerung, Koordinierung und Durchführung von Übersetzungen. Die Software beinhaltet unter anderem ein Translation-Memory- und Terminologiesystem sowie leistungsfähige Werkzeuge zu Projekt-Management und Workflow-Steuerung von Übersetzungen. Insbesondere erlaubt der Across Language Server durchgängige Prozesse, bei denen Auftraggeber, Agenturen und Übersetzer nahtlos und auf Basis der gleichen Daten zusammenarbeiten. Offene Schnittstellen ermöglichen die direkte Integration korrespondierender Systeme, zum Beispiel von CMS-, Katalog- oder ERP-Lösungen.

Zielgruppe sind alle, die professionell übersetzen oder übersetzen lassen – vom exportorientierten Mittelständler über die Sprachendienste weltweit tätiger Konzerne bis hin zu professionellen Übersetzungsdienstleistern. Durch den Einsatz von Across können Übersetzungskosten deutlich reduziert werden, die Investition in Across amortisiert sich üblicherweise innerhalb kürzester Zeit.

Der Across Language Server wird von hunderten führender Firmen als zentrale Plattform für Sprachressourcen und Übersetzungsprozesse eingesetzt, beispielsweise vom Volkswagen Konzern, der HypoVereinsbank und der SMA Solar Technology AG.
www.across.net


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Across Systems GmbH lesen:

Across Systems GmbH | 13.12.2013

Nancy Cardone ist neue Ansprechpartnerin für Across-Kunden in den USA

Karlsbad, 13.12.2013 - Across Systems, Hersteller eines führenden Translation-Management-Systems, erweitert seine Geschäftstätigkeit in den USA. Um die internationale Markpräsenz von Across weiter auszubauen, verstärkt seit Kurzem Nancy Cardone ...
Across Systems GmbH | 06.12.2013

Koelnmesse zentralisiert Marketing-Übersetzungen mit Across

Karlsbad, 06.12.2013 - Für Weltleitmessen in mehr als 25 Branchen und ein Messeportfolio aus über 75 Fachmessen benötigt die Koelnmesse GmbH zahlreiche Marketinginformationen in unterschiedlichen Sprachen. Um alle Übersetzungsprojekte zentral und...
Across Systems GmbH | 20.11.2013

Vanessa Hirthe verstärkt Business Unit Language Service Providers bei Across

Karlsbad, 20.11.2013 - Vor zwei Jahren gründete die Across Systems GmbH, Hersteller des Across Language Server, die Business Unit Language Service Providers. Seither haben sich spezielle Lösungen, Produkte und Schulungskonzepte etabliert, die Sprac...