info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Finocom AG |

Telefonanlage im Netz ab Null Euro

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Anbieter Placetel zielt mit virtueller Telefonanlage auf den Mittelstand


Anbieter Placetel zielt mit virtueller Telefonanlage auf den Mittelstand (ddp direct) (ugw) Kostspielig, unflexibel, antiquiert viele Unternehmen möchten ihre konventionelle Telefonanlage abschaffen. ...

(ddp direct) (ugw) Kostspielig, unflexibel, antiquiert viele Unternehmen möchten ihre konventionelle Telefonanlage abschaffen. Um den Wechsel hin zu einer modernen, webbasierten Lösung im Telefonnetz besonders attraktiv zu gestalten, bietet Placetel (placetel.de) jetzt Firmenkunden erstmals eine vollwertige virtuelle Telefonanlage ohne monatliche Fixkosten an.

IP-Telefonie kombiniert mit Unified Communications-Funktionalität trägt dazu bei, den Administrationsaufwand zu minimieren und Kommunikationsprozesse in Unternehmen effizienter zu gestalten. Vor allem mittelständische Firmen haben dies erkannt und möchten sich oft lieber heute als morgen von ihrer herkömmlichen ISDN-Telefonanlage trennen. Hemmschwellen beim Wechsel sind einerseits bindende Servicevereinbarungen mit den Anbietern der alten Technik und andererseits wenig transparente Kosten, die etwa der Wechsel zu einer serverbasierten Asterisk-Lösung mit sich bringen kann. Neben Investitionen in die eigene Netzwerktechnik werden oft teure Experten benötigt, die mit der Asterisk-Konfiguration vertraut sind. Eine Alternative zum stationären Telefonsystem ist die Telefonanlage im Netz. Die eigentliche Intelligenz befindet sich hierbei im Netzwerk des Telefonanbieters und wird dort stets auf aktuellem Stand gehalten. Die Telefonanlage veraltet folglich nie.

Der Anbieter Placetel, eine Marke des Kölner Unternehmens finocom AG, macht kleinen und mittleren Unternehmen den Wechsel hin zu dieser Form der effizienten Telefonie jetzt besonders einfach: Ohne Einrichtungsgebühren, ohne eine Mindestvertragslaufzeit und völlig ohne monatliche Grundgebühren können Firmen mit bis zu zehn Nebenstellen das Placetel-Angebot free nutzen. Für Telefonate fallen dabei 1,9 Cent pro Minute ins deutsche Festnetz an. Eingeschlossen sind hier alle wichtigen Funktionen eines modernen Telefonsystems, wie etwa Makeln, Gruppenruf, Rufumleitung, VoiceMail oder Parallel Ringing. Die Mitnahme einer bereits bestehenden Rufnummer ist kostenlos möglich. Ideal eignet sich dieses Angebot für Firmen-Neugründungen und kleinere Unternehmen an. Da mit Placetel free keine monatlichen Grundgebühren verbunden sind, kann die Lösung ohne Risiko beispielsweise in einer Abteilung oder einer Niederlassung einfach getestet werden.

Die alternativen Angebotspakete profi und complete bieten Unternehmenskunden über die free-Offerte hinaus sinnvolle Sonderfunktionen: So sind beispielsweise kostenlose Telefonkonferenzen möglich. Ein Beitrag zur Effizienzsteigerung ist auch die Möglichkeit, Anrufe per Mausklick direkt aus Outlook heraus zu starten, sowie die Integration von Skype. Faxe können als E-Mail empfangen werden oder lassen sich wie eine E-Mail vom PC aus versenden.

Zentraler Unterschied der Angebotsvarianten profi und complete sind die Lieferung eines attraktiven Endgerätes und eine Flatrate in das deutsche Festnetz. Während profi-Nutzer nur 2,90 Euro monatlich pro genutzter Nebenstelle zahlen und Gespräche ins deutsche Festnetz mit 1 Cent pro Minute extrem günstig sind, beinhaltet complete bei 9,90 Euro monatlicher Grundgebühr pro Nebenstelle alle Gesprächskosten ins deutsche Festnetz. Darüber hinaus erhalten complete-Nutzer kostenlos ein IP-basiertes Endgerät deutscher Top-Marken (wahlweise das Siemens Gigaset C470 IP Schnurlostelefon oder das Tischmodell Aastra 6730i Entry SIP Telefon) und profitieren von einem Einrichtungsservice.

Für alle Angebote gilt, dass sich Nebenstellen jederzeit hinzubuchen oder abbestellen lassen und kinderleicht nach Belieben konfiguriert werden können. Die Telefonanlage passt sich damit stets der Entwicklung des Unternehmens an. Zusätzliche Kosten für technische Updates fallen nicht an. Der einzelne Nutzer merkt dabei von der modernen Technologie im Hintergrund nichts: Jeder Anwender kann wie gewohnt mit dem Tisch- oder Schnurlostelefon Gespräche führen und komfortable Telefonanlagenfunktionen nutzen. Auch die Integration eines iPhone oder Android basierten Handy in das Telefonsystem ist problemlos möglich. Aufgrund der niedrigen Gesprächskosten spart ein Unternehmen beim Umstieg auf die Placetel-Lösung rund 50 Prozent der bisherigen Telefonkosten.

Placetel startet den Vertrieb der Telefonanlage ab sofort über die Webseite www.placetel.de. Mittelfristig plant das Unternehmen auch einen indirekten Vertrieb des Angebots über Partnerunternehmen.

Weitere Informationen über Placetel unter www.placetel.de


Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/cwdr13

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft-mittelstand/telefonanlage-im-netz-ab-null-euro-47155

=== Telefonanlage im Netz ab Null Euro (Teaserbild) ===

Kostspielig, unflexibel, antiquiert viele Unternehmen möchten ihre konventionelle Telefonanlage abschaffen. Um den Wechsel hin zu einer modernen, webbasierten Lösung im Telefonnetz besonders attraktiv zu gestalten, bietet Placetel (placetel.de) jetzt Firmenkunden erstmals eine vollwertige virtuelle Telefonanlage ohne monatliche Fixkosten an.

Shortlink:
http://shortpr.com/vmpdk0

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/placetel-bietet-mittelstaendlern-eine-vollwertige-virtuelle-telefonanlage-ab-null-euro-an





Finocom AG
Italo Adami
Gustav-Heinemann-Ufer 58
50968
Köln
italo.adami@finocom.net
0221 / 999 98 56 - 8
http://www.placetel.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Italo Adami, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 622 Wörter, 5396 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema