info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
CATA |

Iberia nimmt Flug auf San Salvador

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


· Ab dem 2. Oktober wird die spanische Airline die erste europäische Fluggesellschaft sein, die die Hauptstadt von El Salvador mit Europa durch wöchentliche Flüge verbindet. · Dank der Vereinbarung eines Sharecodes mit der Fluggesellschaft TACA wird San Salvador zum Knotenpunkt für Flüge in andere Städte wie Managua, San Pedro Sula und Tegucigalpa. · Aktuell fliegt Iberia Costa Rica, Panama und Guatemala an und steigt durch dieses zusätzliche Ziel zum Marktführer der Fluggesellschaften auf, was die Strecke Europa und Zentralamerika betrifft.

San Salvador, 20. September 2010

Ab dem 2. Oktober wird Iberia die Strecke Madrid-San Salvador aufnehmen und ist somit die erste europäische Fluggesellschaft, die diese beiden Hauptstädte vereint. Dabei handelt es sich um viermal wöchentlich (Montag, Dienstag, Donnerstag und Samstag) stattfindende Flüge ab Madrid, die mit dem Flugplänen von TACA Airlines in San Salvador, auch zur eventuellen Weiterreise in die anderen Länder Zentralamerikas, sowie Iberia-Flüge aus Europa nach Madrid, abgestimmt sind.

Dank der Vereinbarung eines Sharecodes mit TACA und deren ausgedehnten Flugnetz, setzt Iberia den Knotenpunkt auf die Hauptstadt von El Salvador, um Passagieren die Weiterreise von oder aus Managua, San Pedro Sula und Tegucigalpa zu erleichtern und ohne größeren Aufenthalt zu ermöglichen. Auf diese Weise können Reisende Flug und Anschlussflug der beiden Airlines vom Start- bis zum Endflughafen mit dem selben Ticket bewerkstelligen.

Die zahlreichen, wöchentlichen Verbindungen Iberias von Zentralamerika (Costa Rica, Panama und Guatemala) nach Europa erlauben auch jetzt den Salvadoreños Dank der neuen viermal wöchentlich stattfindenden Flüge, eine Möglichkeit an jeden anderem Tag Europa zu erreichen.

Iberia rechnet im ersten Jahr auf dieser Flugstrecke mit 40.000 Fluggästen. Um dieses zu bewerkstelligen werden diese Flüge mit dem Airbus A-340/300 mit 254 Sitzplätzen, davon 36 in der Business Plus Klasse, durchgeführt, die kürzlich neu gestaltet wurde. Jedem einzelnen Fluggast stehen jetzt über 2,20 m persönlicher Freiraum zur Verfügung, wobei sich der Sitz zu einem völlig horizontalen Bett ausfahren lässt.

Die Flüge starten um 19:40 Uhr in San Salvador und werden am darauffolgenden Tag um 14:15 Uhr in Madrid ankommen. Dort haben die Passagiere die Möglichkeit auf Anschlussflüge in weitere 41 europäische und neun afrikanische Städte.
Die Flüge von Madrid starten um 12:30 Uhr, landen um 15:45 in Guatemala und setzen ihren Weg um 17:20 Uhr nach San Salvador fort, wo sie schließlich um 18:10 Uhr landen und ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterreise in die anderen Länder Zentralamerikas bestehen.

Mit der Einbindung San Salvadors in das Flugnetz, verstärkt Iberia die Präsenz in Zentralamerika und somit die Marktführerschaft in der Region. Seitdem die Fluggesellschaft Ende 2004 Direktflüge nach Zentralamerika in ihr Streckennetz aufgenommen hat, ist sie unaufhaltbar gewachsen. So wurden 2005 noch 200.000 Plätze zwischen Europa und Zentralamerika angeboten, wurden für 2010 schon 374.00 veranschlagt. Vergleicht man die aktuellen Zahlen mit denen von 2009, so bedeutet dies einen Anstieg von 11%.
Insgesamt hat die Fluggesellschaft in den vergangenen sechs Jahren auf diesen Strecken über 1,3 Millionen Passagiere befördert.

Diese Steigerung des Angebots in Zentralamerika erlaubt es Iberia eine Marktführerschaft zu erreichen und diese mit aktuell einem Anteil von 42% auszubauen. Betrachtet man den Anteil der Passagiere, die in der Business Klasse unterwegs sind, so macht dieser 52% aus. Dies bedeutet, dass mehr als die Hälfte der Passagiere, die in komfortableren Klassen zwischen Europa und Zentralamerika unterwegs sind, mit Iberia fliegen.


Weitere Informationen über Iberia: http://grupo.iberia.com
Weitere Informationen über Taca Airlines: http://www.taca.com
Weitere Informationen über Zentralamerika: www.visitcentroamerica.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, peterschul, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 465 Wörter, 3458 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von CATA lesen:

CATA | 14.06.2012

Erweiterung des Flughafens in Panama

Madrid. Der Flughafen von Tocumen (Panama) bekommt eine neues Terminal, was die aktuelle Kapazität des Flughafens verdoppeln wird. 2014 soll der Flughafen 18 Millionen Passagiere zählen. Dieses neue Terminal „Muelle Sur”, eine Investition zwisch...
CATA | 11.05.2012

Wichtigste Messe Costa Ricas findet zum 28. Mal statt

Madrid, 10. Mai 2012. EXPOTUR, die Messe für touristische Vermarktung in Costa Rica, welche vom Verband für Tourismusfachkräfte (ACOPROT) vom 9. bis 11. Mai in der Hauptstadt San José zum 28. Mal organisiert wird, hat die Absicht das Land als Des...
CATA | 24.09.2010

Zentralamerika, jetzt noch an Europa näher

San Salvador, 20. September 2010 Ab dem 2. Oktober gehört auch San Salvador zu den Zielen in Zentralamerika, die von Iberia seit Ende 2004 angeflogen werden: Costa Rica, Panama und Guatemala. Somit steigt Iberia zum Marktführer der Fluggesellsch...