info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Rheingas Handel GmbH & Co. KG |

Rheingas hilft Hochwasseropfern mit neuer Flüssiggas-Heizungsanlage und barem Geld

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Einmaliger Förderbeitrag, Preisnachlass auf den Heizkessel und die erste Tankfüllung mit Rabatt addieren sich auf 1.000 Euro Dresden. - Hochwassergeschädigte aus Brandenburg und Sachsen, deren Heizung durch das Wasser zerstört wurde, erhalten von der Rheingas Handel GmbH & Co. ...

Einmaliger Förderbeitrag, Preisnachlass auf den Heizkessel und die erste Tankfüllung mit Rabatt addieren sich auf 1.000 Euro


Dresden. - Hochwassergeschädigte aus Brandenburg und Sachsen, deren Heizung durch das Wasser zerstört wurde, erhalten von der Rheingas Handel GmbH & Co. KG eine umfassende finanzielle Hilfe. Damit möchte das Unternehmen mit Sitz in Dresden nach der Hochwasserkatastrophe des Sommers einen Beitrag zum Wiederaufbau leisten.

Betroffene in den Hochwassergebieten erhalten von Rheingas einen einmaligen Förderbeitrag von 300 Euro, den Gasanschluss zum Pauschalpreis und 10 Prozent Rabatt auf die Heiztherme oder den Heizkessel sowie Sonderkonditionen zur Erstbefüllung des Flüssiggastanks, soweit ein entsprechender Auftrag bis zum Jahresende 2010 erteilt wird. Der mögliche Förderbeitrag summiert sich auf bis zu 1.000 Euro und wird auch unabhängig von staatlicher Unterstützung gewährt. Darüber hinaus unterstützt Rheingas auch seine vom Hochwasser geschädigten Bestandskunden. "Da die Schäden hier aber sehr unterschiedlich sind, haben wir uns für eine individuelle Unterstützung je nach Schadenslage entschieden", erklärt Daniel Schulze, Vertriebsleiter der der Rheingas Handel GmbH & Co. KG.

"Die Umstellung einer Ölheizung auf den Flüssiggas-Betrieb", so Daniel Schulze weiter, "bringt auch dauerhaft finanzielle Vorteile für den Hausbesitzer. Kurzfristig erhalten die Betroffenen eine neue Heizung. Langfristig sparen sie bares Geld - durch eine Senkung der Heizkosten um bis zu 30 Prozent. Und darüber hinaus schont der besonders effiziente Flüssiggas-Betrieb mit einem wesentlich geringeren Schadstoffausstoß auch die Umwelt."

Schnelle und unbürokratische Hilfe - noch vor dem kommenden Winter

Selbst im Falle erneuter Hochwasserschäden bietet eine Flüssiggasanlage Schutz und Hilfe. Der Tank ist mit einer Auftriebssicherung versehen und bleibt damit auch im Falle eines Hochwassers fest mit dem Boden verankert. Verunreinigungen der Kellerräume, des Erdbodens und der Gewässer wie durch austretendes Öl sind bei Flüssiggas ausgeschlossen. Aus diesem Grunde darf Flüssiggas sogar in Wasserschutzgebieten eingesetzt werden.

Um Folgeschäden des jüngsten Hochwassers wie feuchtes Mauerwerk und Schimmelbildung in den betroffenen Gebäuden zu verhindern bzw. zu bekämpfen, sollten sich die Besitzer am besten noch vor den ersten Nachtfrösten an Rheingas wenden, damit ihnen - durch ausführliche Beratung, bevorzugte Belieferung und das umfangreiche Förderprogramm - schnell und unbürokratisch geholfen werden kann.

Weitere Informationen im Internet unter www.rheingas.de.



Rheingas Handel GmbH & Co. KG
Manfred Seibt
Königsbrücker Straße 75
01099 Dresden
0351 - 82 97 75 111

www.rheingas.de



Pressekontakt:
Dr. Schulz Business Consulting GmbH
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Str. 190
50937
Köln
rheingas@dr-schulz-bc.de
0221 - 42 58 12
http://www.rheingas.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr. Volker Schulz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 369 Wörter, 2962 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema