info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Abwasser König |

Abwasser König auf der Brau Beviale 2010

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Auf der BRAU Beviale 2010, die vom 10. bis 12. November 2010 in Nürnberg stattfindet, präsentiert sich ABWASSER KÖNIG in Halle 1.0 Stand 611 als Abwasser-Fachmann für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie.


Das auf die Getränkeindustrie spezialisierte Ingenieurbüro Abwasser König präsentiert sein Leistungsspektrum, das von der Grundlagenermittlung bis zur Optimierung von Abwasseranlagen reicht, auf der Brau Beviale 2010. Zielsetzung sind umweltgerechte und wirtschaftliche Abwasserlösungen. \r\n

Die Brau Beviale 2010 ist eine der bedeutendsten Investitionsgütermessen in der Getränkewirtschaft. Sie findet vom 10. bis 12. November im Messezentrum Nürnberg statt. Rund 1.400 Aussteller aus den Bereichen Rohstoffe, Technologien, Logistik und Vermarktungsideen haben ihre Teilnahme zugesagt. Auf der Brau Beviale werden bis zu 34.000 Fachbesucher erwartet.
Der Schwerpunkt des Ingenieurbüros Abwasser König ist die wirtschaftliche Abwasserentsorgung in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Anhand aktueller Projekte informiert Herr König auf der Brau Beviale, der Fachmesse für die Getränkeindustrie, über umweltgerechte und wirtschaftliche Abwasserlösungen.
Zu nennen sind beispielhaft der Bau des Misch- und Ausgleichstanks bei der Privatbrauerei Kaiserdom, der Bau der Kläranlage bei Graf Arco oder der Bau der Abwasservorbehandlungen bei BIONADE und bei drinks&food.
Das Leistungsspektrum reicht von der Grundlagenermittlung, der Prüfung von Verfahrensalternativen über die Genehmigungs- und Ausführungsplanung bis hin zu Angebotseinholung, Angebotsvergleich, Vergabevorbereitung, Projektbegleitung, Inbetriebnahme, Abnahme und Dokumentation.
Die Grundlagenermittlung umfasst dabei auch die Abstimmung der Einleitbedingungen sowie die Beratung zu Beitrags- und Gebührenfragen (Starkverschmutzerzuschlag!). Hierdurch können häufig aufwendige Vorbehandlungen vermieden werden.
Betreuung beim Betrieb der Abwasseranlagen, Verfahrensüberprüfung, Funktions- und Betriebskontrollen sowie Sofortmaßnahmen bei Betriebsstörungen runden das Angebot ab.
Die Optimierung bestehender Abwasseranlagen und Verfahrenstechniken erlangt aktuell aus wirtschaftlicher Sicht immer größere Bedeutung. Hier sind beispielhaft die Optimierung der SBR-Anlagen Streker Natursaft, Molkerei Hüttenthal und Goldsteig Käsereien zu nennen.
Die qualifizierte von Herstellerinteressen unabhängige Beratung ist Grundlage für die Umsetzung der Zielsetzungen der Lebensmittel- und Getränkeindustrie auf dem Gebiet der Abwasserentsorgung: maßgeschneiderte, langfristig wirtschaftliche Lösungen unter Einsatz optimaler Technik.


Abwasser König
Erwin König
Am Wiesengrund 20
91762
Merkendorf
info@abwasser-koenig.de
09826991460
http://www.abwasser-koenig.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Erwin König, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 243 Wörter, 2275 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Abwasser König lesen:

Abwasser König | 05.11.2010

Abwasser König präsentiert auf der Brau Beviale 2010 den Abwasser-Check

Vom 10. bis 12. November öffnet die BRAU Beviale 2010 im Messezentrum Nürnberg ihre Pforten. Die in diesem Jahr international bedeutendste Investitionsgütermesse der Branche lädt ein und gut 1.400 Aussteller und rund 34.000 potenzielle Kunden kom...
Abwasser König | 05.10.2010

Erfolgreiche Vorbehandlung des Brauereiabwassers der Schlossbrauerei Reckendorf

Handwerkliche Braukunst ist die Grundlage des Erfolgs der Schlossbrauerei Reckendorf. Zur Sicherung der Qualität ist neben der richtigen Wahl der Rohstoffe auch die Entsorgung der Brauereiabwässer zu beachten. Aufgrund anstehender Neuinvestition de...
Abwasser König | 30.09.2010

Molkerei Hüttenthal optimiert Abwasservorbehandlung

Abwasser entsprechend den kommunalen und wasserrechtlichen Vorgaben wirtschaftlich abzuleiten und zu entsorgen ist für die Lebensmittelindustrie unabdingbar. Hierfür sind die Abwasserverhältnisse regelmäßig zu überprüfen, bei Bedarf zu erneuer...