info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FIWM |

FIWM wählt neuen Vorstand

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Förderkreis Informations- und Medien-Wirtschaft unter neuer Leitung


München, 27. Februar 2003 – Auf der Mitgliederversammlung des Förderkreises Informations- und Medien-Wirtschaft München (FIWM) vom 26.2.2004 wählten die Mitglieder des Verbandes einen neuen Vorstand, der im Gegensatz zu den vergangen Jahren aus sieben statt fünf Mitgliedern bestehen wird. Ziel des neuen Vorstands ist es, für die Münchner IT-, Multimedia- und Medienunternehmen ein Sprachrohr gegenüber der Politik zu sein.

Nahezu einstimmig wurde der Multimedia-Verleger Joachim Graf von den versammelten Mitgliedern zum neuen Vorstandssprecher des FIWM gewählt. Stellvertretender Sprecher des Vorstandes und gleichzeitig Schatzmeister ist ab sofort Ralf Löbke (EKM-SMB IT-Services). Zum Schriftführer wurde die freie PR-Beraterin Claudia Blume gewählt. Im neu gewählten Beisitzerkreis sitzen Jimmy Schulz, Kai Gabrielle Krüger, Georg Foraita und Klaus Eck, der sich damit für eine erneute Amtszeit für Vorstandsaufgaben zur Verfügung stellt. Weitere Informationen zu allen neuen Vorstandsmitgliedern finden Sie in Kürze auf der FIWM-Homepage.

Aus Sicht des neuen Vorstandssprechers Joachim Graf werden folgende Aufgaben für die nächsten zwei Jahre vorrangig sein: Es gilt, die Mitgliederzahl kontinuierlich zu steigern, um so nicht nur die Präsenz des Verbandes zu erhöhen, sondern auch in Zukunft qualitativ hochwertige Verbandsarbeit leisten zu können. Erklärtes Ziel des neuen Vorstandes ist es, die Mitgliederzahl im Laufe der zweijährigen Amtszeit zu verdoppeln. Des weiteren soll die Service-Qualität für bestehende Mitglieder kontinuierlich optimiert und der Nutzwert einer Mitgliedschaft im FIWM erweitert werden. Noch stärker als bisher wird der Vorstand des FIWM dafür sorgen, die Außenwirkung und öffentliche Präsenz der Branche im Hinblick auf IT- und Medienthemen zu steigern und öffentlich noch mehr als bisher Position zu beziehen.

Joachim Graf abschließend: „Die Definition eines klaren Profils für den FIWM halten wir einerseits für unabdingbar. Andererseits gilt es zukünftig auch, für eine noch stärkere lokale und deutschlandweite Vernetzung aller Verbände und Institutionen zu sorgen, um gemeinsam Wandel voranzutreiben, öffentlich kritisch Stellung zu beziehen und damit auch Fehlentwicklungen aufzudecken.“



FIWM
Der Förderkreis Informations- und Medien-Wirtschaft München e.V. ist der Verband der Münchener Medien- und IT-Branche und deren demokratisch gewählte Interessenvertretung. Der FIWM ist das größte und aktivste Regionalnetzwerk der deutschen Medienbranche. Seit seiner Gründung im Juni 2000 ist er auf knapp 150 Mitgliedschaften und 14 Arbeitskreise angewachsen. Mitglieder sind Medienunternehmen aus München und Bayern sowie politische Institutionen und Interessensvertretungen. Mehr Informationen zum FIWM finden Sie unter www.fiwm.de.

Für weitere Informationen und Bildmaterial wenden Sie sich bitte an:

FIWM
Claudia Blume
Ganghoferstr. 35
D-80339 München
Tel.: +49 (089) 95 47 72 91
Mobil: 0173 532 63 61
E-Mail: fiwm@claudia-blume.com
URL: www.fiwm.de


Harvard Public Relations
Kathrin Geisler / Désirée Kuhm
Westendstr. 193-195
80686 München
Tel: 089 / 532957-0
Fax: 089 / 532957-888
E-Mail: kathrin.geisler@harvard.de
desiree.kuhm@harvard.de
URL: www.harvard.de


Web: http://www.fiwm.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kathrin Geisler, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 349 Wörter, 2870 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FIWM lesen:

FIWM | 15.09.2003

Medienminister Huber startet IT-Netzwerk Bayern

Die „IT IN Bayern“ dient dabei als Informations- und Dialogplattform sowie als Ausgangspunkt für gemeinsame Initiativen. Sie ermöglicht so die Vernetzung regionaler IuK-Cluster-Vertreter auf Landesebene, um gezielt übergreifende technologische I...
FIWM | 05.08.2003

Roundtable von FIWM, DRW und ARIES: Entwicklung der Beziehungen zwischen bayerischer und rumänischer IT-Wirtschaft

Nach den Begrüßungsworten des FIWM Vorstandsmitglieds, Otto A. Held, kamen verschiedene Vertreter deutsch-rumänischer Organisationen aus Politik, Wirtschaft und Kultur zu Wort, um den aktuellen Stand der deutsch-rumänischen Beziehungen, besonders...
FIWM | 10.07.2003

FIWM und IHK laden zum 2. Münchner Agenturgipfel

Auf der Veranstaltung, zu der sich bereits über 100 Teilnehmer angemeldet haben, werden folgende Vorträge angeboten: • Optimiertes Agenturbriefing – Basis für den Erfolg von Kunde und Agentur (Leitfaden für ein optimales Briefing, Agenturve...