info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
igus GmbH |

Motoren weltweit anschließen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Steuerleitungen für Energieketten jetzt ab Lager mit 600 Volt nach UL


Die Kölner igus GmbH, Experte für biegefeste Leitungen in dynamischen Energieketten-Anwendungen, hat seine bestverkauften Leitungen im 950 Typen umfassenden Programm technisch massiv aufgerüstet. Zur Hannover-Messe präsentierte das Unternehmen die Steuerleitungen "Chainflex CF5" und geschirmt "Chainflex CF6" jetzt als neuen Standard mit 600 Volt nach UL. Die bündelverseilten Leitungen für den weltweiten Maschinenexport ersetzen nach einer kleinen Übergangszeit die Vorgängertypen "CF5/CF6" mit 300 Volt Spannung nach UL. Sie sind ab sofort ab Lager lieferbar ohne Preisaufschlag, so das Unternehmen.\r\n

Die Kölner igus GmbH, Experte für biegefeste Leitungen in dynamischen Energieketten-Anwendungen, hat seine bestverkauften Leitungen im 950 Typen umfassenden Programm technisch massiv aufgerüstet. Zur Hannover-Messe präsentierte das Unternehmen die Steuerleitungen "Chainflex CF5" und geschirmt "Chainflex CF6" jetzt als neuen Standard mit 600 Volt nach UL. Die bündelverseilten Leitungen für den weltweiten Maschinenexport ersetzen nach einer kleinen Übergangszeit die Vorgängertypen "CF5/CF6" mit 300 Volt Spannung nach UL. Sie sind ab sofort ab Lager lieferbar ohne Preisaufschlag, so das Unternehmen.

Neu: Spannung nach UL verdoppelt
Durch die Verdoppelung der Spannung auf 600 Volt nach UL können die neuen Leitungen "CF5/CF6 600V UL" weltweit in allen Ländern zum Anschluss an Motoren genutzt werden. Beispiel USA: Viele Anwendungen mit Motoren schreiben dort 480 Volt Spannung vor. Überdies untersagt dort NFPA 70, Leitungen mit unterschiedlicher Spannung in einem Kabelkanal zu verlegen. Sind etwa in Verbindung mit einem Servo-Frequenzumrichter 600 Volt erforderlich, so ist das die strikte Vorgabe dann für alle verwendeten Leitungen, auch wenn diese mit kleineren Spannungen betrieben werden.

Ohne UL-Inspekteure läuft nichts
Thema UL: Neben dem Logo zur Kennzeichnung der AWM-Leitungen sind auch die UL-Temperaturen, die UL-Spannungen sowie eine laufende Meterkennzeichnung auf den neuen Leitungen aufgedruckt. Dabei steht die UL-Zulassung, die "CF5/CF6 600V UL" aufgrund ihrer besonderen Werkstoffkombination erhalten haben, nicht nur für Flammwidrigkeit sondern auch für geprüfte Qualität. So werden Fertigungen regelmäßig von UL-Inspektoren besucht und dabei Leitungen untersucht, um so die hohen Qualitätsanforderungen an diese Produkte sicherzustellen. Dazu hat igus nach eigenen Angaben das weltweit größte Katalogprogramm an Leitungen mit UL-Zulassung speziell für Energieketten. 65 Prozent aller "Chainflex"-Leitungen haben UL.

Hoch biegefest und ölbeständig
Die neuen Steuerleitungen haben einen nach DIN EN ölbeständigen PVC-Außenmantel und sind in sehr kurzen Schlaglängen bündelverseilt um eine hoch zugfeste Kernkordel. Der Aufbau der Kupferlitzen ist optimiert auf den dynamischen Dauereinsatz in Energieketten. Der zwickelfüllend extrudierte Innenmantel bei der geschirmten "CF6 600V UL"-Familie sowie der zwickelfüllend extrudierte Außenmantel bei der ungeschirmten "CF5 600V UL"-Familie führt die Adern innerhalb des Verseilgebildes in Längsrichtung und erhöht die Haltbarkeit der Leitung maßgeblich. Durch den speziell aufgebauten Geflechtschirm mit der hohen optischen Bedeckung von 90% ist auch nach Millionen von Doppellhüben ein hoher EMV-Schutz sicher gestellt.

http://www.igus.de/600Volt


igus GmbH
Andre Kluth
Spicher Str. 1a
51147
Köln
akluth@igus.de
022039649611
http://www.igus.de/de/presse


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Andre Kluth, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 356 Wörter, 2887 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: igus GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von igus GmbH lesen:

igus GmbH | 02.08.2011

Wartungsfreie Hochlast-Schwenks

Auf der Hannover-Messe hat Polymerforscher und Lagerspezialist igus GmbH ein neues Hochlast-Gleitlager vorgestellt. Das schmier- und wartungsfreie Kunststoffgleitlager "iglidur Q2" verschiebt die Grenzen von spritzgegossenen Lagern bei hochbelasteten...
igus GmbH | 02.08.2011

Mehrachs-Roboteranwendungen

Vom kleinen Schweiß- bis zum großen Palettierroboter bietet Energieketten-Spezialist igus GmbH montageschnelle Schlauchpakete für alle Einsatzfälle. Jetzt haben die Kölner ein einstellbares Rückzugsystem "RSP" neu entwickelt zur sicheren Leitun...
igus GmbH | 16.06.2011

Energieketten: Innovationen aus dem Baukasten

Vor drei Jahren hatte igus, Köln, seine Universal-Energiekette "E4.1" vorgestellt, die die besten konstruktiven Kniffe von in der Vergangenheit mehreren einzelnen Serien vereint. In ihr sind 25 Jahre Knowhow aus dem "E4"-Programm eingeflossen. Jetzt...