info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Spanish Casas |

Spanischen Immobilienmarkt zieht langsam an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Noch gibt es Immobilien in Spanien zum Schnäppchenpreis, doch steigen die Verkaufszahlen wieder an


Der spanische Immobilienmarkt zieht langsam wieder an und Schnäppchenjäger müssen sich beeilen, wenn sie noch von hochwertigen Angeboten zu einem günstigen Immobilien-Preis profitieren wollen\r\n

Der spanische Immobilienmarkt zieht langsam wieder an und Schnäppchenjäger müssen sich beeilen, wenn sie noch von hochwertigen Angeboten zu einem günstigen Immobilien-Preis profitieren wollen. Besonders gefragt sind nach Angaben des Immobilienbüros Spanish-Casas in Jalon Immobilien in den Ferienregionen an der Costa Blanca, Mallorcas und der Costa Brava. Die Verkaufszahlen auf dem spanischen Immobilienmarkt stiegen im Juli der offiziellen Statistik zufolge um 16,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr an.
Verantwortlich für die Jagd nach günstigen Immobilien mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis sind die stark gesunkenen Preise. So bietet etwa das Immobilienbüro Spanish-Casas ein vollkommen restauriertes Dorfhaus im Weindorf Jalon an der Costa Blanca statt zum realistischen Preis von etwa 200.000 Euro zum "Krisenpreis" von 145.000 Euro an. Eine komplett renovierte historische Mühle im Weintal von Jalon an der Costa Blanca mit mehr als 500 qm Wohn- und Lebensfläche steht schon zu einem unglaublich attraktivem Preis von knapp über 700.000 Euro zum Verkauf (www.spanish-casas.de ). Die Mühle verfügt dabei sogar über die Genehmigung auch gastronomisch genutzt zu werden.
Nachdem in den Krisenjahren zahlreiche Makler und Immobilienbüros wegen der schleppenden Verkaufslage schließen mussten, setzt nun ein Gegentrend ein. Von den niedrigen Preisen angelockt, steigt die Nachfrage langsam. Wie das spanische Bundesamt für Statistik (INE) meldet, hat sich der Markt für spanische Immobilien in den ersten drei Monaten 2010 deutlich erholt. Insgesamt wurden in den Monaten Januar bis März 57.684 gebrauchte Immobilien verkauft, was eine Steigerung von 19,58 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.
Noch werden Immobilien wie das Dorfhaus oder die Mühle manchmal weit unter Wert angeboten. Einige Daten zum Schnäppchen-Haus in Jalon (mehr unter www.spanish-casas.de Ref.Nr.1003): Holzlaminat-Böden, Holzbalkendecken, große Rundbögen aus Stein, ein großes Bad, Lichtschalter und Steckdosen im "antiken Stil" sowie ein herrlicher Innenhof sind nur einige Details. Dieses schöne Dorfhaus mit drei Schlafzimmern und zwei Bädern hat eine Wohnfläche von 135 qm, eine Dachterrasse mit Blick auf Berge, das Dorf und den schönen Innenhof.



Spanish Casas
Hendric Schröder
Camino Ferra Baja 1
03727
Jalon
dasredaktionsbuero@web.de
(0034) 96 648 0354
http://www.spanish-casas.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Hendric Schröder, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 332 Wörter, 2428 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Spanish Casas lesen:

Spanish Casas | 29.10.2010

Verrückter spanischer Immobilienmarkt: Haus als Geschenk

Auf dem spanischen Immobilienmarkt herrschen verrückte Zustände: Ein Immobilienbesitzer bietet im November beim Kauf eines Landsitzes ein komplett renoviertes zweites Haus als Geschenk an. Zwei Häuser zum Preis von einem, heißt die Aktion, die n...
Spanish Casas | 30.08.2010

Traumhäuser am Meer jetzt günstig wie seit Jahren nicht

Auf dem spanischen Immobilienmarkt herrscht Aufbruchstimmung: Die Situation ist so interessant wie seit 20 Jahren nicht mehr. Führende Makler und Experten etwa an der Costa Blanca sind sich einig, dass die extrem stark gefallenen Preise nun wieder f...