info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
sanaglobe / Priomedis GmbH & Co. KG |

Informationstag der Gelencsér Dental in Berlin am 16.10.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Zahnbehandlung in Ungarn bis zu 70 Prozent günstiger


Führende ungarische Zahnklinik informiert über die Vorteile umfangreicher Zahnbehandlungen in Ungarn. Durch niedrigere Löhne und Laborkosten sparen Patienten bei Zahnbehandlungen bis zu 70 Prozent ein. Immer mehr Deutsche reisen für Zahnbehandlungen ins Ausland. SanaGlobe, Vermittler von hochwertigen medizinischen Behandlungen im Ausland, unterstützt bei der Auswahl der geeigneten Klinik. Die Gesundheitskommission der Europäischen Union hat den Trend zum Medizintourismus erkannt: Sie setzt sich für den Abbau bürokratischer Hürden ein, um medizinische Behandlungen im Ausland zu erleichtern.

Berlin, 30. September 2010. Fachärzte der zu Ungarns führenden Zahnkliniken gehörenden Gelencsér Dental und SanaGlobe, Vermittler von hochwertigen medizinischen Behandlungen im Ausland, veranstalten am 16. Oktober dieses Jahres einen Informationstag in Berlin. Interessierte können sich in kostenlosen Vorträgen und persönlichen Beratungsgesprächen mit Fachärzten unverbindlich über individuelle Behandlungsmöglichkeiten in der auf das Behandeln ausländischer Patienten spezialisierten ungarischen Zahnklinik informieren.

Patienten sparen im Ausland bis zu 70 Prozent
Die Vorteile für die Patienten liegen auf der Hand: Durch niedrigere Löhne, Laborkosten und sonstige Abgaben sind Einsparungen bei den Behandlungskosten von bis zu 70 Prozent möglich. Da auf ausländische Patienten spezialisierte Ärzte in der Regel dieselbe moderne medizinische Ausrüstung wie ihre deutschen Kollegen verwenden und eine ebenso qualifizierte Ausbildung genossen haben, müssen bei der Behandlungsqualität keine Einbußen in Kauf genommen werden. Häufig haben diese Fachärzte mit komplexen Eingriffen wie Zahnimplantaten sogar umfangreichere Erfahrungen, da diese Behandlungen bei Medizintouristen überproportional häufig vorkommen. Viele auf deutsche Patienten spezialisierte Ärzte sprechen fließend Deutsch, so dass Verständigungsprobleme ausgeschlossen sind. Unter Patienten haben sich diese Vorteile mittlerweile herumgesprochen: Immer mehr Deutsche reisen für Zahnbehandlungen ins Ausland.

Experten unterstützten bei der Auswahl der geeigneten Kliniken
Medizinische Behandlungen sind Vertrauenssache. Tatsächlich ist es für deutsche Patienten nicht leicht, seriöse Zahnärzte im Ausland ausfindig zu machen und zuverlässige Informationen über die Behandlungsmöglichkeiten zu erhalten. Diese Lücke schließt SanaGlobe: Das Internetportal www.sanaglobe.de dient dabei als zentrale Anlaufstelle für Patienten, die sich im Ausland behandeln lassen wollen. Der Vermittler von hochwertigen medizinischen Behandlungen arbeitet ausschließlich mit ausgewählten Ärzten und Kliniken zusammen, die einer strengen Qualitätsprüfung unterzogen wurden. So wird sichergestellt, dass das medizinische Fachpersonal über umfassende Erfahrung verfügt und moderne Geräte und Ausrüstung einsetzt. Nur Ärzte und Kliniken, die den Kriterien des SanaGlobe-Qualitätskonzeptes genügen, werden als SanaGlobe-Qualitätspartner ausgezeichnet und deutschen Patienten vorgestellt.

Europäische Union hat den Trend erkannt
Das Thema ist mittlerweile in Brüssel angekommen: Die Gesundheitskommission der Europäischen Union unterstützt den Trend zum Medizintourismus. Sie setzt sich für den Abbau bürokratischer Hürden ein, um medizinische Behandlungen im Ausland zu erleichtern. Insbesondere sollen Patienten die Kosten für Behandlungen im Ausland leichter von der eigenen Krankenkasse zurückfordern können. Dabei hat der Europäische Gerichtshof bereits 2003 in einem Grundsatzurteil festgestellt, dass ein EU-Bürger seinen Arzt in sämtlichen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union frei wählen kann und insofern keine Nachteile bei der Kostenerstattung gegenüber der Behandlung bei einem inländischen Arzt erfahren darf.

Über Glencsér Dental
Gelencsér Dental ist eine der führenden Zahnarztkliniken Ungarns und seit über 30 Jahren auf das Behandeln ausländischer Patienten des berühmten Kurortes Héviz spezialisiert. Nach der Integration Ungarns in die Europäische Union wurden weitere hochmoderne Behandlungszentren eröffnet. Mittlerweile ist Gelencsér Dental mit über 1.000 Zahnimplantationen im Jahr eine der führenden Kliniken im Bereich des Zahntourismus. Das Expertenteam hat sich von Anfang an auf deutschsprachige Patienten spezialisiert. Alle Mitarbeiter sprechen Deutsch und arbeiten nach den modernsten zahnmedizinischen Standards – wie die Zertifizierung mit dem ISO 9001-Qualitätssiegel des TÜV Bayern beweist. Außerdem arbeitet Gelencsér Dental mit zahlreichen Partnerzahnärzten in ganz Deutschland zusammen und gewährleistet damit eine systematische Nachsorge und Kontrolle.

Kostenloser und unverbindlicher Informationstag über günstige Zahnbehandlungen in Ungarn: 16. Oktober 2010, 10:00-18:00 Uhr auf dem GLS Campus, Kastanienallee 82, 10435 Berlin. – Weitere Informationen sowie Voranmeldungen unter 030 / 92 03 83 91 44 oder www.zahninfotag.de.


Web: http://www.zahninfotag.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sylvia Bold, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 536 Wörter, 4437 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema