info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Open Text |

Neue Funktionalitäten, voll integriert: Open Text präsentiert ECM Suite 2010

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Mehrwert durch die Balance zwischen Innovation, Integration und Anwenderakzeptanz


Mehrwert durch die Balance zwischen Innovation, Integration und Anwenderakzeptanz München, 05.10.2010 - Open Text (NASDAQ: OTEX, TSX: OTC), einer der Top-Anbieter von Enterprise Content Management (ECM)-Software, hat die Verfügbarkeit der Open Text ECM Suite 2010 bekannt gegeben. ...

München, 05.10.2010 - Open Text (NASDAQ: OTEX, TSX: OTC), einer der Top-Anbieter von Enterprise Content Management (ECM)-Software, hat die Verfügbarkeit der Open Text ECM Suite 2010 bekannt gegeben. Das neue Release markiert eine der wichtigsten Innovationen der Firmengeschichte. Mit Open Text ECM Suite 10 ist ab sofort die umfassendste ECM-Lösungssuite erhältlich, die zudem vollständig integriert ist.

Die Einzigartigkeit der ECM Suite 2010 besteht in der Kombination von Technologien, die alle Aspekte von ECM abdecken. Open Text erweitert Produktfunktionalitäten auf breiter Front und integriert innerhalb der Suite über 90 Produkte und Module. Damit werden sämtliche Bereiche abgedeckt, angefangen von Compliance, Geschäftsprozessmanagement und Portalen bis hin zur integrierten Unterstützung von mobilen Plattformen und Endgeräten sowie der Archivierung von Unternehmensinformationen. Im Ergebnis erhalten Anwender das umfassendste auf dem Markt erhältliche Content Management-System zur Verwaltung der ungeheuren Bandbreite an verschiedenen Inhaltstypen, Sprachen, Anwendungen, Mitarbeiteranforderungen und Geschäftsprozessen in großen Organisationen.

Die Open Text ECM Suite 2010 versetzt Unternehmen und Organisationen in die Lage, Enterprise Content Management jenseits von Einzelprojekten und Abteilungsimplementierungen auf eine strategische Stufe zu heben. Mit der ECM Suite 2010 können Inhalte system- und abteilungsübergreifend verwaltet werden und dadurch einen höheren Nutzen stiften. Dies ist ein konkreter Beitrag zu Kostensenkungen und Produktivitätssteigerungen.

Die wesentliche Stärke der Open Text ECM Suite ist ihre zentrale Schicht an Basisdiensten. Diese Dienste umfassen Prozessmangement, Visualisierung und das Herzstück der ECM-Suite, die Enterprise Library (ehemals Livelink). Die Enterprise Library enthält integrierte Dienste für Archivierung, Metadatenmanagement, Suche und Records Management. Sämtliche Komponenten der ECM Suite sind mit der zentralen Servicesschicht integriert. Darüber hinaus enthält die ECM Suite 2010 jetzt Funktionalitäten, die aus Übernahmen stammen und die Suite erweitern:

Open Text Portal (ehemals Vignette): Bietet eine leistungsstarke, an Standards orientierte Visualisierungsfunktionalität, die Inhalte aus der ECM Suite, aus Prozessen, dem Internet, Open Text Social Communities und anderen Quellen publiziert.

Open Text Web Experience Management (ehemals Vignette): Fügt der Open Text ECM Suite dynamische Web Content Management-Funktionalitäten hinzu. Damit lassen sich Inhalte aus der Enterprise Library, Open Text Social Communities und Open Text Media Management publizieren. Web-Inhalte können mit der ECM Suite archiviert und verwaltet werden.

Open Text Social Communities (ehemals Vignette): Ergänzt die ECM-Suite um dynamische Social Media- und Communities-Funktionen im Intra- und Extranet. Inhalte können archiviert und einem Records Management unterworfen werden.

Open Text Content Analytics, Semantic Navigation (ehemals Nstein): Erweitert die ECM Suite um Content Analytics-Technologien. Dadurch können Nutzer Inhalte auf Basis ihrer Bedeutung schneller finden. Semantische Navigation ist ab sofort auch als Teil von Web Experience Management verfügbar.

Open Text Capture Center (ehemals Captaris): Integriert Komponenten für Imaging und optische Texterkennung (OCR).

Open Text Media Management (ehemals Artesia): Open Text hat Open Text Media Management mit Web Experience Management integriert.

"Das Chaos und die Risiken rund um den Content in Organisationen wächst beständig. Wir haben unseren Fokus deshalb auf Innovationen gelegt, um unsere Kunden dabei zu unterstützen, diesen Herausforderungen zu begegnen", sagt Eugene Roman, Chief Technology Officer von Open Text, der einen Podcast zur ECM Suite 2010 unter http://tinyurl.com/2vwsbly veröffentlicht hat. "In den vergangenen Jahren hat sich Open Text konsequent zu einer serviceorientierten Architektur hinbewegt und innovative Entwicklungsprozesse implementiert. Dadurch ist es uns möglich, schnell und effizient neue und künftige Funktionalitäten zu integrieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese Funktionalitäten Eigenentwicklungen sind oder aus Akquisitionen stammen. Als der größte Forschungs- und Entwicklungserfolg der Firmengeschichte wird die ECM Suite 2010 unsere Kunden dabei unterstützen, ihre künftigen ECM-Strategien zu planen."

Innovation mit neuen Funktionalitäten

Die ECM Suite 2010 enthält erweiterte Funktionen zur Verbesserung der Zusammenarbeit, der Unterstützung von mobilen Endgeräten, der Bewältigung von Compliance-Auflagen sowie der Optimierung der Anwendererfahrung. Dadurch können die Nutzer schneller arbeiten, was eine höhere Produktivität und einen höheren ROI für Unternehmen bedeutet. "Social Collaboration" ist integraler Bestandteil der ECM Suite 2010, mit Funktionalitäten wie Diskussionen, Foren und Wikis. Mit Open Text Pulse können die ECM Suite-Nutzer Microblogging betreiben, Mitarbeitern folgen, Inhalte austauschen, Experten zu bestimmten Themen finden - und das alles in einer ansprechenden Benutzeroberfläche, mit der die Anwender tatsächlich produktiv sein können. Als Teil der ECM Suite können diese Social Media-Funktionalitäten vollständig abgesichert eingesetzt und nach Compliance-Regeln verwaltet werden.

John Tropea, Global Facilitator, Communities of Practice des weltweit tätigen Entwicklungsunternehmens Hatch, sagt: "Mir gefällt es sehr, dass man mit Open Text Pulse rund um ein Dokument mit Kollegen interagieren und diskutieren kann und dies nicht an einem anderen Ort wie einem E-Mail-System tun muss. All die vielen kleinen Entscheidungen, die der Erledigung einer Aufgabe vorausgehen, sind jetzt standardmäßig dokumentiert - das ist das wahre Unternehmensgedächtnis."

Für die Interoperabilität mit sämtlichen bestehenden Anwendungen und Content Repositories innerhalb eines großen Unternehmens unterstützt die ECM Suite 2010 den Content Management Interoperability Services (CMIS)-Standard. Dadurch können Kunden auf Inhalte aus CMIS-zertifizierten Systemen und Content-Repositories zugreifen. Desgleichen haben CMIS-konforme Anwendungen Zugriff auf Inhalte der Enterprise Library.

Die ECM Suite 2010 unterstützt außerdem alle drei relevanten Virtualisierungs-Umgebungen: VMware, Microsoft Hyper-V und Oracle Virtualization.

Die Nutzerakzeptanz im Fokus

Open Text ist sich des hohen Stellenwerts bewusst, den eine intuitive Benutzererfahrung für die Akzeptanz einer Lösung, die Reduzierung des notwendigen Schulungsaufwands und eine höhere Produktivität besitzt. Der ECM-Anbieter hat deshalb erhebliche Änderungen in der Benutzeroberfläche der ECM-Suite 2010 - basierend auf den neuesten Web-Standards - vorgenommen. Dadurch hat Open Text die Software noch intuitiver, anpassbarer und erweiterbarer, speziell auch für mobile Endgeräte, gemacht. Durch das neue Design können Anwender ihre Oberfläche personalisieren. Sie können zum Beispiel individuell angepasste Sortierkriterien verwenden, nicht benötigte Menüs ausblenden und individuelle Filter erstellen. Um die Anwenderakzeptanz weiter zu erhöhen, wurde auch die Nutzung der Suchfunktionen optimiert. Darüber hinaus hat Open Text den Metadaten-basierenden Zugriff auf Inhalte ("facetted browsing") hinzugefügt. Dies macht es sehr viel einfacher, durch große Informationsmengen zu navigieren.

Mit der ECM-Suite 2010 bietet Open Text Kunden ferner die Möglichkeit, mehrsprachige Metadaten zu verwenden, die Sprachschnittstellen zu wechseln und die Anwendungssprache auf der Basis unternehmensspezifischer Wörterbücher zu lokalisieren.

Im Vordergrund steht die Leistung

Die Performance-Verbesserungen innerhalb der ECM-Suite 2010 tragen ebenfalls zu einer höheren Nutzerakzeptanz bei. Durch kürzere Antwortzeiten und die äußerst schnelle Bereitstellung von relevanten Inhalten und Suchergebnissen können die Anwender schnell in Inhalten navigieren und diese organisieren. Open Text hat auch in anderen Bereichen Geschwindigkeits- und Performance-Verbesserungen vorgenommen. Beispielsweise können im Bereich Records Management nun große Mengen an gespeicherten Informationen, die gelöscht werden sollen, statt der bisher üblichen zweieinhalb Stunden in nur noch 15 Sekunden verarbeitet werden. Dies wurde in Benchmark-Tests festgehalten und unterstreicht einmal mehr die Open Text-Stärke im Bereich Information Governance.

Performance-Verbesserungen auf Server-Ebene bedeuten, dass eine geringere Anzahl von Serverinstanzen nötig ist, um das gleiche Maß an Skalierbarkeit zu unterstützen. Weiterhin werden damit innerhalb der vorhandenen Infrastruktur-Umgebung Kapazitäten für zusätzliche Funktionsbausteine frei. Die sorgfältige Optimierung des ECM Suite-Codes führt zu wesentlich höheren Durchsatzraten in Benchmark-Tests.

Weitere Informationen zur ECM Suite 2010 sind erhältlich unter http://www.opentext.com/2/global/sol-products/sol-pro-open-text-ecm-suite.htm . Open Text präsentiert die ECM Suite 2010 auf der Content World 2010 - der weltweiten ECM-Konferenz des Unternehmens, die vom 7. bis zum 12. November 2010 in Washington D.C. stattfindet. Weitere Informationen dazu finden sich unter: http://opentext.cvent.com/EVENTS/Info/Summary.aspx?e=2492a69e-634a-4a92-a2a2-f10cd9d8422f&?source=CW2010contentdays .

Content in der Cloud verwalten

Viele der grundlegenden Ideen, welche die Entwicklung der ECM-Suite 2010 beeinflusst haben, fanden Eingang in ein neues Buch zum Thema ECM, das den Titel "Managing Content in the Cloud" trägt. Darin zeigt Tom Jenkins, Executive Chairman und Chief Strategy Officer von Open Text, inwieweit ECM dauerhaft die Art und Weise ändern wird, wie Unternehmen ihr Geschäft betreiben. Das Buch beschreibt effektive Lösungen, wirft einen Blick auf Schlüsseltechnologien und beinhaltet fünfzig Anwenderbeispiele, die zeigen, wie Open Text-Kunden die ECM-Suite zur Lösung von Problemen nutzen. Weitere Informationen hierzu sind unter http://www.opentext.com/2/global/company/company-ecm-book.htm erhältlich.

Folgen Sie Open Text auf Twitter: @opentext (http://twitter.com/OpenText).

Diese Pressemitteilung ist unter www.opentext.de abrufbar.



Open Text
Erika Hübbers
Technopark II Neukerferloh, Werner-von-Siemens-Ring 20
85630 Grasbrunn
089 4629 1498

www.opentext.de



Pressekontakt:
phronesis PR GmbH
Marcus Ehrenwirth
Ulmer Str. 160
86156
Augsburg
info@phronesis.de
0821 444 800
http://www.phronesis.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marcus Ehrenwirth, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1254 Wörter, 10611 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Open Text lesen:

Open Text | 06.12.2010

Regierungschefs nutzten sicheres soziales Netzwerk auf dem G20-Gipfel in Südkorea

München, 06.12.2010 - Regierungschefs, Minister und Diplomaten haben auf dem jüngsten G20-Gipfel in Seoul, Südkorea, die Social Software-Plattform von OpenText (NASDAQ: OTEX, TSX: OTC) für die Zusammenarbeit genutzt. Damit hat die OpenText-Lösun...
Open Text | 11.11.2010

Open Text bringt seine mobile ECM-Lösung auf Apples iPhone und iPad

München, 11.11.2010 - Open Text (NASDAQ: OTEX, TSX: OTC) hat eine neue Version seiner ECM-Lösung für mobile Endgeräte vorgestellt. Open Text Everywhere bietet jetzt native Client-Applikationen für das iPhone und iPad von Apple. Immer mehr Untern...
Open Text | 29.10.2010

Open Text übernimmt StreamServe

München, 29.10.2010 - Open Text (NASDAQ: OTEX, TSX: OTC) hat StreamServe Inc. gekauft, einen führenden Anbieter von Lösungen zur Unternehmenskommunikation. Durch die Akquisition ergänzt Open Text seine ECM Suite um komplementäre Software für Do...