info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
tower media gmbh |

Dietmar Hopp: „Positive Resonanz auf »Starke Weggefährten« freut mich“

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


- 42 ambulante und stationäre Hospize nehmen Weiterbildungsangebot an - Dietmar Hopp Stiftung spendet 500.000 Euro für ehrenamtliche Sterbebegleiter - Übergabe der Weiterbildungsgutscheine beim Hospiztag der Metropolregion Rhein-Neckar

So vielfältig wie die letzten Stunden der Menschen sind, so vielfältig ist auch das Engagement der starken Weggefährten. Um das ehrenamtliche Engagement von Sterbebegleiterinnen und -begleitern zu würdigen und zu fördern, hat die Dietmar Hopp Stiftung anlässlich des 70. Geburtstages von Dietmar Hopp im April die Aktion „Starke Weggefährten“ gestartet. Im Rahmen des Hospiztages der Metropolregion Rhein-Neckar am 20. November 2010 im Mannheimer Rosengarten spendet die Stiftung Weiterbildungsgutscheine im Wert von 500.000 Euro an ambulante und stationäre Hospize – denn Qualifikation ist das Rüstzeug des ehrenamtlichen Wirkens. „Die positive Resonanz auf »Starke Weggefährten« freut mich“, zieht Stifter Dietmar Hopp Zwischenbilanz.

„Wir liegen mit dem Konzept unserer Aktion »Starke Weggefährten« genau richtig“, fasst Katrin Tönshoff, Leiterin der Geschäftsstelle der Dietmar Hopp Stiftung, die bisherigen Reaktionen zusammen. „Die ambulanten und stationären Hospize aus der Metropolregion Rhein-Neckar sind von der Unterstützung, die sie durch unsere Aktion erhalten, begeistert. Die Förderung ist auf die Bedürfnisse der Ehrenamtlichen ausgerichtet und würdigt deren Engagement.“

Gemeinsam mit ehrenamtlichen Sterbebegleitern, die sich bereit erklärt haben, einer breiten Öffentlichkeit über ihre Aufgabe zu berichten, stärkt die Dietmar Hopp Stiftung die Wahrnehmung von Hospizarbeit in der Metropolregion. Geschäftsstellenleiterin Katrin Tönshoff erklärt: „Es ist nicht selbstverständlich, Außenstehenden einen Blick auf die Sterbebegleitung zu ermöglichen, denn eine solche Situation erfordert gleichermaßen Diskretion und hohes Einfühlungsvermögen.“ Das Engagement der Sterbebegleiter wird auf diese Weise sensibler wahrgenommen. „Die Portraitierten melden uns zurück, dass ihre Arbeit durch die Berichterstattung Respekt und Anerkennung erfährt“, so Katrin Tönshoff. Die Portraits der „Starken Weggefährten“ werden auf der Aktionswebsite www.starke-weggefaehrten.de veröffentlicht.

Katrin Tönshoff freut es darüber hinaus, mit drei Bildungseinrichtungen starke und professionelle Partner gefunden zu haben, bei denen die Gutscheine eingelöst werden können: Die Akademie für Gesundheitsberufe in Heidelberg, das Heinrich Pesch Haus in Ludwigshafen und das Odenwald-Institut in Wald-Michelbach. „Wir kooperieren bei der Entwicklung des Weiterbildungsangebotes für ehrenamtliche Sterbebegleiter mit drei renommierten Bildungsinstituten. So ist ein umfangreiches Kursangebot entstanden, bei dem die Gutscheine in den nächsten drei Jahren für zahlreiche Kurse und Schulungen eingesetzt werden können“, erläutert Tönshoff. Auch die Landesarbeitsgemeinschaften Hospiz in den drei Bundesländern Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen unterstützen die Aktion „Starke Weggefährten“.

Am 20. November 2010 findet im Congress Center Rosengarten in Mannheim der Hospiztag der Metropolregion Rhein-Neckar statt. Der Hospiztag wird von der Dietmar Hopp Stiftung in Kooperation mit dem Förderverein St. Vincent Hospiz e. V. durchgeführt. An die Fachtagung mit Vorträgen und Workshops schließt sich abends die Festveranstaltung „Starke Weggefährten“ an. Dabei werden die Weiterbildungsgutscheine von der Dietmar Hopp Stiftung an die Hospizeinrichtungen übergeben. Der Hospiztag dient dem Austausch und der Vernetzung der Akteure der Hospizarbeit in der Metropolregion.

Mehr Informationen im Internet: über die Aktion unter www.starke-weggefaehrten.de, über den Hospiztag der Metropolregion Rhein-Neckar unter www.hospiztag.de.

Info Dietmar Hopp Stiftung

Die Dietmar Hopp Stiftung wurde 1995 gegründet, um die Umsetzung gemeinnütziger Projekte zu ermöglichen. Das Stiftungsvermögen besteht aus SAP-Aktien, die Dietmar Hopp aus seinem privaten Besitz eingebracht hat. Seit ihrer Gründung hat die Stiftung, die zu den größten Privatstiftungen Europas zählt, insgesamt rund 250 Millionen Euro ausgeschüttet (Stand: Juli 2010). Gefördert werden Projekte aus den Bereichen Sport, Medizin, Soziales und Bildung. Der Schwerpunkt der Förderaktivitäten liegt in der Metropolregion Rhein-Neckar, mit der sich der Stifter besonders verbunden fühlt. Die Dietmar Hopp Stiftung ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen, im Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar und in der Sportregion Rhein-Neckar e.V. Mehr Informationen im Internet unter www.dietmar-hopp-stiftung.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stefan Menning, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 546 Wörter, 4488 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von tower media gmbh lesen:

Tower Media GmbH | 11.03.2011

Nach dem Firmenlauf: Abkühlen in der Meeting Point Area

Teamgeist steht im Mittelpunkt, wenn 15.000 Mitarbeiter aus der Metropolregion Rhein-Neckar am 8. Juni 2011 die 4,8 Kilometer lange Rennstrecke des Hockenheimrings bestreiten – als Läufer, Nordic Walker oder Inliner. Viele Firmen spendieren ihren T...
tower media gmbh | 09.03.2011

Jetzt anmelden! BASF FIRMENCUP geht in die 9. Runde

Sonst stehen hier die Formel-1-Boliden von Sebastian Vettel und Michael Schumacher und warten auf den Start zum „Großen Preis von Deutschland“. Aber einmal im Jahr warten tausende Mitarbeiter aus Unternehmen in der Metropolregion Rhein-Neckar auf ...
Tower Media GmbH | 02.02.2011

Ausgezeichnete Aktion: „Starke Weggefährten“

Die Aktion „Starke Weggefährten“ der Dietmar Hopp Stiftung hat sich im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ durchgesetzt und ist „Ausgewählter Ort 2011“: Im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs werden jedes Jahr 365 Projekte gekürt, die „...