info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Vitria |

Vitria:OrderAccelerator sorgt für effizientes Order Management bei Carriern und Service Providern

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Frankfurt/Main, 15. März 2004 - Vitria:OrderAccelerator ist eine vorgefertigte Lösung für Carrier und Service Provider. Sie ermöglicht, Order-to-Cash-Geschäftsprozesse zu straffen und damit zu optimieren.

Ab sofort bietet Vitria Technology mit Vitria:OrderAccelerator eine neue, vorkonfigurierte Lösung für Telekommunikations-Carrier und Service Provider. Die Software ermöglicht eine deutliche Straffung des gesamten Order-to-Cash-Geschäftsprozesses von A bis Z. Das beginnt bei der Auftragsannahme, geht über die Bereitstellung der Kommunikationsservices und reicht bis zum Zahlungseingang.

Vitria:OrderAccelerator setzt die vom TeleManagement Forum in seiner "enhanced Telecommunications Operations Map" (eTOM) postulierten Best Practices in eine sofort einsatzfähige Lösung um. Die technische Infrastruktur dafür liefert Vitria:BusinessWare, die marktführende Softwareplattform zur Integration von Geschäftsprozessen. Aufbauend auf der Infrastruktur von BusinessWare rationalisiert und automatisiert Vitria:OrderAccelerator die heute noch vielfach manuell bearbeiteten auftragsbezogenen Aktivitäten bei Carriern und Service Providern.

Die Lösung enthält vorkonfigurierte Geschäftsprozesskomponenten und generische Businessobjekte, die sich rasch und problemlos individuellen Anforderungen anpassen lassen. Dadurch können Telekommunikationsunternehmen die Anfangsinvestitionen in eine neue Order-Management-Lösung drastisch reduzieren und zugleich deutlich schneller einen Return on Investment (ROI) erzielen.

Vitria:OrderAccelerator ist Middleware-unabhängig und kann außer mit Vitria:BusinessWare auch mit anderen JMS-(Java Messaging Services) kompatiblen Messaging-Infrastrukturen eingesetzt werden. Selbst ein Betrieb mit IBM MQ Series oder anderen herstellerspezifischen Messaging-Produkten ist möglich.

"Die Rahmenbedingungen in der Telekommunikationsbranche ändern sich so schnell wie in kaum einem anderen Wirtschaftssektor. Daher müssen Carrier und Service Provider ihre Produkt- und Diensteportfolios permanent anpassen", sagt John Maclean, EMEA Marketing Director Vitria Technology. "Kosten reduzieren und gleichzeitig neue Wachstumsfelder erschließen - so lauten die Vorgaben des Marktes. Mit Vitria:OrderAccelerator gelingt es Carriern und Service Providern, in kürzerer Zeit neue Projekte im Bereich Business Process Integration zu realisieren und damit gleichzeitig ihre Wettbewerbsposition zu verbessern."

Der spanische Telekommunikationsanbieter R Cable in La Coruña nutzt als einer der ersten Kunden Vitria:OrderAccelerator. "Der starke Wettbewerb in der Telekommunikationsbranche erfordert permanente Anstrengungen in punkto operativer Effizienz und Service", sagt Antonio Gómez, Qualitätsmanager bei R Cable. "Durch die Automation von Prozessen und eine Optimierung interner Informationsflüsse liefert Vitria:OrderAccelerator einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion operativer Kosten und Verbesserung des Kundenservice."

Diese Presseinformation kann auch im Web unter www.pr-com.de abgerufen werden

Vitria Technology ist an der NASDAQ (VITR) notiert und zählt zu den führenden Anbietern von Lösungen zur Business Process Integration. Mit seinen Produkten und Lösungen kombiniert Vitria seine technologische Vorreiterrolle mit umfangreichen Branchenerfahrungen und trägt so maßgeblich zur Modernisierung, Automatisierung und Optimierung von Geschäftsprozessen in Unternehmen bei. Weltweit entschieden sich bislang mehr als 500 Unternehmen für Produkte und Lösungen von Vitria Technology. Den Schwerpunkt bilden die Branchen Finanzdienstleistungen (DaimlerChrysler Bank, Deutsche Bank, Deutsche Leasing, Generali Group, Royal Bank of Canada, Union Investment), Telekommunikation (AT & T, Bell Canada, Bell South, BT, Sprint, sunrise, UTA Telekom, Verizon), Fertigungsindustrie (Apple, Ford, Goodyear Tire & Rubber Company, Nissan, Schneider Logistics) und Gesundheitswesen. Das Unternehmen mit mehr als 450 Mitarbeitern und weltweit 23 Niederlassungen wurde 1994 gegründet. In Europa hat Vitria Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien.

Pressekontakte:

Vitria Technology
Ruth Blauel
Marketing-Managerin
Mainzer Landstraße 49
D-60329 Frankfurt am Main
Tel. 069-3085-5063
Fax 069-3085-5105
rblauel@vitria.com
www.vitria.com

PR-COM GmbH
Eva Kia-Wernard
PR-Beraterin
Sonnenstraße 25
D-80331 München
Tel. 089-59997-802
Fax 089-59997-999
eva.kia@pr-com.de
www.pr-com.de



Web: http://www.vitria.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 466 Wörter, 4324 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Vitria lesen:

Vitria | 27.10.2008

Research-Unternehmen bezeichnet Vitria als einen der „Leader

Anfang Oktober hat das US-Marktforschungsunternehmen Forrester Research den Report „The Forrester Wave: Integration-Centric Business Process Management Suites (IC-BPMS), Q4 2008" veröffentlicht. Unter Zuhilfenahme von mehr als 100 Kriterien analysi...
Vitria | 22.09.2008

Vitria M3O Operations Book bringt sofortige Transparenz in die Geschäftsprozesse

Als erste Lösung auf dem Markt verknüpft Vitria M3O Operations Book Funktionen aus den Bereichen Business Intelligence, Business Activity Monitoring und Complex Event Processing (CEP) in einer webfähigen Software. Anwender in den Fachabteilungen e...
Vitria | 07.07.2008

Telefongesellschaft in Andorra betreibt jetzt Business Exception Management mit Vitria

Servei de Telecomunicacions d'Andorra (STA), die staatliche Telefongesellschaft Andorras, nutzt jetzt unternehmensweit die Exception-Management-Plattform M3O von Vitria. Der M3O Exception Manager adressiert Ausnahmen auf allen Ebenen: technische Infr...