info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Medienbüro Sohn |

Mit dem ersten Schuss ins Schwarze – Von der Schwierigkeit, den richtigen Interimsmanager zu finden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Düsseldorf – Spötter nennen sie hämisch „Notnagel“. In den USA ruft man sie „Hellgoods“ (für „Hello-and-Good-bye-Manager“). Doch aller bösen Kommentare zum Trotz haben „Manager auf Zeit“ bei den sich rasant verändernden Markt- und Wettbewerbsstrukturen heute verstärkt Konjunktur. 1990 gab es in Deutschland gerade mal ein Handvoll Anbieter, die bei personellen Engpässen sogenannte Interimsmanager an die Front schickten. Mittlerweile sind es über 60.

Düsseldorf – Spötter nennen sie hämisch „Notnagel“. In den USA ruft man sie „Hellgoods“ (für „Hello-and-Good-bye-Manager“). Doch aller bösen Kommentare zum Trotz haben „Manager auf Zeit“ bei den sich rasant verändernden Markt- und Wettbewerbsstrukturen heute verstärkt Konjunktur. 1990 gab es in Deutschland gerade mal ein Handvoll Anbieter, die bei personellen Engpässen sogenannte Interimsmanager an die Front schickten. Mittlerweile sind es über 60.

Wenn man leitende Positionen eines Unternehmens besetzen will, dann muss die Führungskraft auf Zeit zwar so bald wie möglich kontaktiert werden. Jedoch ist im Zweifelsfall die Gründlichkeit der Rekrutierung weitaus wichtiger als die Geschwindigkeit. Vor allem unerfahrene Agenturen täuschen sich, wenn sie glauben, dass die Rekrutierungszeit eines vorübergehenden Führungskandidaten den zu realisierenden Projekterfolg bestimmt.
Umfragen aus Großbritanien belegen, dass der Zeitfaktor bei der Rekrutierung des Idealkandidaten in den meisten Fällen nicht von großer Bedeutung ist. 68,4 Prozent der auftraggebenden Unternehmen nahmen sich nach diesen Erhebungen im Vorfeld eines anstehenden Interimsmanagement-Projekts für die Identifizierung und Rekrutierung des Idealkandidaten rund vier Wochen Zeit. Lediglich in 13,6 Prozent der untersuchten Fälle war die Rekrutierungszeit kürzer als vier Wochen.

„Interimsmanagement kann keinem grundsätzlichen Schema zugeordnet werden. Hierfür sorgen allein schon die verschiedenen Bedarfssituationen in der Wirtschaft. Interimskandidaten müssen darum speziell zu den besonderen Anforderungen einer besonderen Situation passen,“ so die Erfahrung von Udo Nadolski, Geschäftsführer des Düsseldorfer IT-Personaldienstleisters Harvey Nash.

Um geeignete Interimsmanager einsetzen zu können, benötige man daher ein großes Angebot an Managern mit verschiedenen Erfahrungen und Referenzen. „Unsere Datenbank umfasst rund 1.000 hochqualifizierte Interimsmanager jeden Alters. Das sind beispielsweise ehemalige Geschäftsführer, Unternehmensberater, Controller, Finanz- oder Personalfachleute. Damit sind wir in der Lage, ein komplettes und erstklassiges Managementteam für ein Unternehmen zu stellen,“ so Nadolski. Eine Führungskraft auf Zeit müsse zur Situation passen und sorgfältig ausgesucht werden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Matthias Schmitz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 286 Wörter, 2351 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Medienbüro Sohn lesen:

Medienbüro Sohn | 25.02.2008

Novelle der Verpackungsverordnung

Berlin - Der Deutsche Bundestag hat den Weg für die fünfte Novelle der Verpackungsverordnung freigemacht. Allerdings sieht die Firma BellandVision keinen Grund, die im Markt dominierenden dualen Systeme vor dem Wettbewerb mit Selbstentsorgern zu sc...
Medienbüro Sohn | 15.01.2008

Mobilfunk meets Modemarkt: New Yorker startet Handyangebot

Düsseldorf/Braunschweig - Fragt man den Mobilfunktrends 2008, dann kommen ganz unterschiedliche Ansichten. Sprachsteuerung und das mobile Internet werden eine gewaltige Rolle spielen, meinen die einen. Andere erwarten zur Fußball-Europameisterschaf...
Medienbüro Sohn | 14.01.2008

Die Stimme erobert den PC

Las Vegas/Berlin - Bill Gates hat auf der Elektronikmesse Consumer Electronics Show (CES) http://www.cesweb.org in Las Vegas ein neues digitales Jahrzehnt beschworen. Damit bringt er seine Zuversicht auf den Punkt, dass die Digitalisierung des Alltag...