info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MySQL |

Führende Open-Source-Unternehmen sind mit Dualem Lizenzmodell erfolgreich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Duales Lizenzmodell bewährt sich bei MySQL, Sleepycat und Trolltech


MySQL AB, Hersteller der weltweit populärsten Open-Source-Daten­bank MySQL®, gibt zusammen mit Sleepycat Software und Trolltech AS bekannt, dass die Einnahmen dieser führenden Open-Source-Unternehmen durch Software-Lizenzen im Jahr 2003 um durchschnittlich 65 Prozent gestiegen sind. Damit liegen die Umsatzsteigerungen um das Zehnfache über dem Wachstum der IT-Ausgaben der US-Industrie. Die drei Hersteller führen das größtenteils auf ihr duales Lizenzmodell zurück.

MySQL AB, Sleepycat Software und Trolltech AS zeigen mit ihrem wirtschaftlichen Erfolg, wie Open-Source-Unternehmen der zweiten Generation nachhaltige und wachstumsstarke Geschäftsmodelle umsetzen können. Sowohl Open-Source-Software als auch dieses Geschäftsmodell finden immer mehr Unterstützung seitens der IT-Industrie. MySQL AB, Sleepycat Software und Trolltech AS zählen einige der größten Unternehmen der Welt zu ihren Kunden auf Dual-License-Basis, darunter Cisco, Google, IBM oder Motorola.

Zwei Lizenzen - ein Produkt
Die Open-Source-Unternehmen der zweiten Generation erzielen den Großteil ihrer Erlöse durch den Verkauf von Software-Lizenzen. Dieses Geschäftsmodell bietet höhere Gewinnchancen als der reine Service-Ansatz vieler Open-Source-Anbieter. Im Rahmen des „Dual Licensing“ bieten Hersteller wie MySQL AB, Sleepycat Software oder Trolltech AS ihre Produkte sowohl unter den üblichen Free Software/Open Source Lizenzmodellen wie GNU GPL an. Kunden können aber auch eine kommerzielle Lizenz der Software erwerben. Mit diesen Lizenzen entfällt die Pflicht, eigene Entwicklungen wieder der Community zugänglich zu machen, die normalerweise ein essentieller Bestandteil aller Open-Source-Lizenzen ist. Zudem stehen für Kunden mit kommerziellen Lizenzen professionelle Wartungs- und Unterstützungsangebote der Hersteller bereit.

Das Beste zweier Welten
„Anbieter mit dem dualen Lizenzmodell verbinden den Qualitätsanspruch und die Vertriebswege von Open-Source-Software mit den ertragreichen Lizenzmodellen traditioneller Software-Hersteller“, so Dan Kusnetzky, Vice President System Software Research des Marktforschungsunternehmens IDC. „Das scheint sich als erfolgreiches Geschäftsmodell zu behaupten: Es bietet den Kunden, die wie bei herkömmlichen Software-Paketen Dokumentation und fortlaufendem Support suchen, was sie wollen. Gleichzeitig kommen auch Anwender auf ihre Kosten, die frei verfügbare Software und das Open-Source-Modell mit Entwicklung und Unterstützung durch eine große Community wünschen.“

Über MySQL
MySQL AB entwickelt und vermarktet eine Familie von preisgünstigen Hochleistungs-Daten­bankservern und Tools. Wichtigstes Produkt ist MySQL, die populärste Open-Source-Daten­bank der Welt. Mit mehr als 4 Millionen Installationen und über 35.000 Downloads pro Tag entwickelt sich MySQL schnell zum Kernstück vieler geschäftskritischer Anwendungen mit hohem Datendurchsatz. Zusätzlich bietet MySQL auch die Datenbank MaxDB by MySQL an, die weiterentwickelte, neue Version der ehemaligen SAP DB (Open-Source-Datenbank der SAP AG). Große Unternehmen wie Yahoo!, DaimlerChrysler, Alcatel SEL, die NASA und die NÜRNBERGER VERSICHERUNGSGRUPPE erzielen deutliche Kosteneinsparungen durch den Einsatz von MySQL als Grundlage für Web-Sites, geschäftskritische Unternehmensanwendungen und Software-Entwicklung.

MySQL AB ist ein Open Source Unternehmen der zweiten Generation, das die Werte und Methoden von Open Source in einem profitablen und nachhaltigen Geschäftsmodell verbindet. Dessen Basis ist das duale Lizenzmodell: MySQL ist unter der Free-Software-/Open-Source-Lizenz GNU GPL (GNU General Public License) oder einer von der GPL unabhängigen, kommerziellen Lizenz erhältlich.

Die MySQL GmbH in Nürtingen ist die deutsche Niederlassung der schwedischen MySQL AB, Uppsala.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mysql.de



Bei Veröffentlichung bitte Beleg – DANKE!


Pressekontakt:

Marketing Communications

Ingrid Vos

Oberdorfenerstraße 13a

84405 Dorfen b. München

Tel. 08081-95 97 72

Fax 08081-95 97 73


Weitere Informationen:

MySQL GmbH

Patrick Lemoine

Schlosserstraße 4

72622 Nürtingen

Tel. 07022-92 56-30

Fax 07022-92 56-29

plemoine@mysql.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Anna Jensen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 439 Wörter, 3817 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MySQL lesen:

MySQL | 14.09.2004

Maurizio Gianola neuer Vice President Software Engineering bei MySQL AB

Gianola ist verantwortlich für die Entwicklung aller Produkte der MySQL AB, einschließlich der Datenbank MySQL, des MySQL Clusters und des MaxDB Datenbank-Servers, sowie die Administrations- und Connectivity-Software von MySQL AB. Er nimmt seine Au...
MySQL | 14.09.2004

Bernard Liautaud in das Board of Directors von MySQL aufgenommen

MySQL AB, Hersteller der weltweit populärsten Open-Source-Daten­bank MySQL®, gibt bekannt, dass Bernard Liautaud, Vorstandsvorsitzender und CEO von Business Objects, in den Vorstand von MySQL AB berufen wurde. Liautaud ist einer der angesehenst...
MySQL | 07.09.2004

Neuer Benchmark-Rekord mit MySQL

Der unabhängige Leistungstest der Standard Performance Evaluation Corp. (SPEC), SPECjAppServer2002, misst die Leistungsfähigkeit von J2EE-Applikationsservern beim Datenbankzugriff. Er wurde dazu konzipiert, eine realistische Alltagssituation der In...