info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Sage Software |

Neue Channel-Partner gesucht: Internationale Software-Lösung Sage ERP X3 kommt in den Partner-Vertrieb!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Starker Wachstumsmarkt mit internationalen Projekten bietet attraktive Chancen für Channel-Partner und Systemhäuser Im Fokus: infor- und Microsoft-Partner auf der Suche nach neuen Wachstumschancen


Starker Wachstumsmarkt mit internationalen Projekten bietet attraktive Chancen für Channel-Partner und Systemhäuser Im Fokus: infor- und Microsoft-Partner auf der Suche nach neuen Wachstumschancen Frankfurt am Main, 7. ...

Frankfurt am Main, 7. Oktober 2010 - Die Sage Software GmbH startet ab sofort mit der Suche nach ersten Channel-Partnern für die Vermarktung ihrer internationalen Enterprise Resource Planning (ERP)-Lösung Sage ERP X3 (www.sageerpx3.com/de). Sage (www.sage.de) ist mit 6,2 Millionen Kunden laut Marktforscher Gartner der weltweit drittgrößte Anbieter von betriebswirtschaftlicher Software und Services hinter SAP und Oracle. Mit Sage ERP X3 adressiert das Unternehmen auch den gehobenen Mittelstand mit Firmen bis 2.500 Mitarbeitern.

Der Software-Anbieter hatte seine weltweit eingesetzte Lösung Sage ERP X3 erst im Oktober 2008 in Deutschland eingeführt und sich bislang auf den Aufbau eines eigenen Vertriebs- und Berater-Teams konzentriert. So wurden erste namhafte Kunden wie Arlux, Infirmarius, Cesar oder Van Genechten im Direktvertrieb in Deutschland gewonnen. Jetzt will Sage die Vermarktung von Sage ERP X3 auch über Channel-Partner und Systemhäuser mit Erfahrungen im Projektgeschäft und Lösungsvertrieb starten und sucht dafür neue Vertriebspartner.

Christopher Catterfeld, Leiter des Sage ERP X3-Geschäftsbereichs in Deutschland: "Dabei wird Sage auch bestehende Channel-Partner anderer ERP-Anbieter aktiv ansprechen, die sich mit ihrem bisherigen Produktportfolio nicht ausreichend für den zunehmenden internationalen Wettbewerb aufgestellt sehen und auf der Suche nach einem hoch engagierten neuen Partner sind". Im Geschäftsjahr 2008/09 war der weltweite Umsatz mit Sage ERP X3 im zweistelligen Prozent-Bereich angestiegen. "Neue Vertriebspartner profitieren von den hohen Zuwachsraten in diesem Marktsegment", so Catterfeld.

Internationales Kompetenz-Team stellt Weichen auf Wachstum

Erst im Januar 2010 hatte Sage den Aufbau eines internationalen Teams zur Koordination und Weiterentwicklung des Sage ERP X3-Geschäfts angekündigt. Dieses besteht aus Mitarbeitern unterschiedlicher Sage-Standorte und kombiniert lokale Marktkenntnis mit globalen Ressourcen. Das Team arbeitet dabei eng mit den lokalen Standorten von Sage zusammen und unterstützt die jeweiligen Landesaktivitäten im Bereich Pre-Sales, Professional Services, Schulungen, globale Forschung & Entwicklung sowie weltweites Marketing und Kommunikation.

"Damit internationale ERP-Projekte nicht länger an fehlenden Funktionalitäten oder der mangelnden internationalen Projektorganisation scheitern, wird Sage seinen Partnern eine professionelle Unterstützung bei allen Projektabschnitten bieten: Von der Pre-Sales-Beratung bis hin zur internationalen Projektsteuerung und Vor-Ort-Implementierung der Lösung können wir alle Schritte gemeinsam mit dem Partner gehen", so Catterfeld. Zudem böte Sage mit Sage ERP X3 eine bewährte internationale ERP-Lösung, die heute bereits in mehr als 50 Ländern weltweit und über 2.900 Unternehmen eingesetzt wird. In zahlreichen Ländern, wie Frankreich, Spanien oder Portugal, wird das Produkt sowohl im direkten als auch im indirekten Vertrieb angeboten. Weltweit verfügt der indirekte Kanal bereits über mehr als 200 Partner.

Allein in den letzten zwei Jahren hat Sage das Produkt Sage ERP X3 in zahlreichen neuen Wachstumsregionen, darunter Deutschland, die Schweiz, Südafrika, Australien oder die Vereinigten Emirate in den Markt gebracht. Zahlreiche weitere Länder, vor allem in Osteuropa, werden in nächster Zeit folgen.

Peter Dewald, Geschäftsführer der Sage Software GmbH, sagt: "Mit dem Start des neuen Channel-Partner-Programms für Sage ERP X3 bieten sich für eine Vielzahl größerer Fachhändler und Systemhäuser in Deutschland gute Chancen, neue Märkte zu erobern und attraktive Kundenprojekte zu gewinnen. Denn bislang ist der deutsche Markt für internationale ERP-Lösungen durch wenige Anbieter besetzt. Seit dem Start von Sage ERP X3 in Deutschland wissen wir aber, dass gerade mittelständische Kunden schon lange auf eine technologisch innovative Alternative gewartet haben. Der Aufbau des deutschen Channel-Partner-Programms ist daher ein wichtiger Schritt zum weiteren Ausbau der Marktposition von Sage ERP X3 im hiesigen Markt." Dabei böte Sage seinen Partnern eine immense Solidität mit hoher finanzieller Stabilität und Sicherheit, so Dewald. "Wer jetzt zögert, verpasst eine großartige Chance zum Einstieg in einen neuen, lukrativen Markt", ist sich der Sage Geschäftsführer daher sicher.

Die Lösung für den internationalen Mittelstand: Sage ERP X3

Sage ERP X3 adressiert international tätige Firmen mit 150 bis 2.500 Mitarbeitern und begegnet der ständig steigenden Nachfrage nach einheitlichen, global einsetzbaren Lösungen. Die Software bietet alle notwendigen Funktionalitäten für das professionelle Management und die Konsolidierung multi-nationaler Unternehmen und umfasst die Bereiche Finanzen, Produktion, Ein- und Verkauf sowie den Warenbestand. Darüber hinaus verfügt die neue Lösung über ein integriertes Customer-Relationship-Management-(CRM)-System und umfangreiche Business-Intelligence-Funktionen zur Analyse der unternehmenskritischen Kennzahlen. Dabei deckt das Produkt alle lokalen Anforderungen an Sprachen, Währungen, Gesetzgebungen und steuerrechtlichen Aspekten zentral ab. Denn Sage ERP X3 verarbeitet problemlos mehrsprachige Daten wie Rechnungstexte, Artikeldaten, Währungsinformationen etc., die an verschiedenen internationalen Standorten in das System eingegeben wurden. Zudem werden alle landesspezifischen Parameter zentral in der Lösung abgebildet und die Software konsolidiert diese Informationen in einem einheitlichen System.



Sage Software
Jörg Wassink
Emil-von-Behring-Staße 8-14
60439 Frankfurt
069 500071130

www.sage.de



Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlingerstraße 42A
80331
München
sk@schwartzpr.de
+49 (0) 89-211 871-36
http://www.schwartzpr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sven Kersten-Reichherzer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 721 Wörter, 5868 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Sage Software lesen:

Sage Software | 09.08.2011

IT & Business: Sage zeigt "Menschen hinter den Maschinen"

Frankfurt am Main / Stuttgart, 09. August 2011 - Menschen statt Maschinen in den Mittel-punkt zu stellen, das ist die außergewöhnliche Idee, mit der die Sage Software GmbH (http://www.sage.de) ihre Besucher auf der diesjährigen Fachmesse IT&Busine...
Sage Software | 12.07.2011

Finanzbuchhaltung als Frühwarnsystem

Frankfurt am Main, 12. Juli 2011 - Um als Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens einen genauen Überblick über die Gesamtsituation seiner Firma zu behalten, müssen viele Daten zusammengetragen und häufig manuell aufbereitet werden...
Sage Software | 05.07.2011

IT-Studie: Unternehmenssteuerung im Blindflug

Frankfurt am Main, 05. Juli 2011 - Mit der konjunkturellen Aufhellung investiert die Industrie in ihre IT-Architektur. Dies zeigt die Studie "IT im Mittelstand 2011" von RAAD Research (http://www.raad.de/) zum Status quo und zukünftigen Ausgaben mit...