info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Packenius, Mademann + Partner GmbH |

Discount-Zertifikate - Aktienanlage mit Risikopuffer

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Anlagetipp von Packenius, Mademann + Partner


Angesichts der Kurskapriolen der letzten Jahre und auch der Verunsicherung durch die Terroranschläge von Madrid suchen viele Privatanleger nach Möglichkeiten, ihre Risiken zu begrenzen und dennoch eine akzeptable Rendite zu erzielen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Marktsituation ist dies kein einfaches Unterfangen. Historisch tiefe Zinsen einerseits sowie unsichere, per Saldo eher seitwärts gerichtete Aktienmärkte andererseits knabbern an der Rendite, ohne das Risiko nachhaltig zu reduzieren. Ein Ausweg aus diesem Dilemma sind nach Meinung der unabhängigen Vermögensbetreuung Packenius, Mademann + Partner GmbH Discount-Zertifikate.

Das Angebot an Zertifikaten ist inzwischen sehr unübersichtlich geworden. Von Garantie- über Hebel- bis hin zu Knock-Out-Zertifikaten gibt es die verschiedensten Formen mit teils sehr exotischen Namen und ebensolchen Konstruktionen. Fast täglich werden von den Banken neue Formen entwickelt. Das Gros dieser Zertifikate benötigt der Anleger nicht. Sie sind eher eine sprudelnde Ertragsquelle der jeweiligen Emissionsbanken.

Discount-Zertifikate hingegen gehören zu den Alternativen, die der Anleger ernsthaft prüfen sollte. Der Umsatz dieser „Aktien mit Rabatt“ hat im letzten Jahr erneut deutlich zugelegt. Wurden im Januar noch rund 233 Millionen Euro umgesetzt, so waren es im November 2003 schon 1,5 Milliarden Euro. Damit haben Discount-Zertifikate den Durchbruch zum etablierten Anlageinstrument geschafft. Sowohl Anleger mit konservativer als auch mit chancenorientierter Strategie können mit ihnen von den Aktienmärkten profitieren.
Einer Studie zufolge schneiden Discount-Zertifikate in 84 % der Fälle besser ab als der zu Grunde liegende Basiswert, und das, obwohl sie nicht zu einer Dividende berechtigen!

Die Wirkungsweise eines Discount-Zertifikats illustriert das folgende Beispiel mit der Schering-Aktie. Der Anleger kauft über das Discount-Zertifikat quasi die Schering-Aktie für € 33,99, also mit einem Preisnachlass von circa 14 Prozent. Im Gegenzug verzichtet er auf mögliche Kurssteigerungen der Schering-Aktie, die über € 40,00 (Höchstbetrag) hinausgehen. Der Effekt für den Käufer ist, dass er bei Fälligkeit des Discount-Zertifikats nur dann einen Verlust erleidet, wenn die Schering-Aktie unter € 33,99, dem Kaufpreis des Zertifikats, notiert. Andererseits kann man auch dann einen Ertrag von über 16,5 % erzielen, wenn die Schering-Aktie in den nächsten 15 Monaten stagniert! Das entspricht einer jährlichen Rendite von über 12,5 %. Und diese Rendite ist dann nach momentanem Recht sogar steuerfrei. Erst wenn die Schering-Aktie auf über € 46,62 klettert, wäre ein Direktinvestment lukrativer als das besprochene Diskount-Zertifikat.

Ideal sind Discount-Zertifikate also in Märkten, die sich unter Schwankungen per Saldo seitwärts bewegen. Für viele Anleger mag es befremdlich wirken, eine Einschränkung in der möglichen Rendite zu akzeptieren. „Man verzichte ja auf mögliche überdurchschnittliche Kursgewinne“, wird als gängiges Argument ins Feld geführt.
Die Finanzexperten von Packenius, Mademann erwidern: Nach dem Rausch der späten 90er Jahre und dem darauf folgenden Kurskater empfiehlt es sich, sich der Aktienanlage mit einer nüchternen Betrachtung zu nähern. Bei einer soliden Anlagestrategie sind nicht Übertreibungen nach oben oder unten das Maß der Dinge, sondern die langfristig erzielbare Rendite, die sich im einstelligen Bereich bewegt. So betrachtet erscheinen über 16,5 % Ertrag mit eingeschränktem Risiko als attraktiv. Vor dem Hintergrund von mehr als 5.000 unterschiedlichen Discount-Zertifikaten am Markt empfiehlt es sich aber, vor einem Investment das Gespräch mit einem möglichst unabhängigen Finanzberater zu suchen.

Discount-Zertifikat auf Schering AG WKN 717200
Basiswert: Schering AG
Laufzeit: 21. Juni 2005
Höchstbetrag (Cap): EUR 40,00
Kurs des Discount-Zertifikats: 1) EUR 33,99
Kurs des Basiswertes: 1) EUR 39,65
Max. Rendite p.a.: 13,26 %
Max. Ertrag: 17,34 %
Seitwärtsertrag: 16,54 %
1) Schlusskurse Frankfurt vom 15.3.2004


Packenius, Mademann + Partner GmbH www.pmp-ag.de
Schadowstr. 11 b
D-40212 Düsseldorf
Tel. 0211 / 86 79 90
Fax 0211 / 86 79 911
E-Mail info@pmp-ag.de

Pressestelle
Michael Laumen
Tel. 02151 / 87 59 69
Fax 02151 / 44 24 10
E-Mail pmp@pr-xpress.de


Kurzprofil Packenius, Mademann + Partner GmbH
Die Packenius, Mademann + Partner GmbH ist ein unabhängiger Vermögensbetreuer für Privatkunden. Größter Wert wird bei der Beratung auf vollständige Unabhängigkeit von Banken und Fondsgesellschaften gelegt, so dass ausschließlich die individuellen Interessen und die Zufriedenheit des einzelnen Kunden im Vordergrund stehen. Die Ausrichtung der Anlagestrategie ist konservativ und sicherheitsbetont, unter Berücksichtigung der steuerlichen und persönlichen Situation des einzelnen Kunden.
Darüber hinaus managt Packenius, Mademann und Partner auch hauseigene Fonds.

Gegründet wurde die GmbH am 1. Oktober 1993 mit einem Stammkapital von DM 500.000. Sitz der Gesellschaft ist Düsseldorf (Schadow Arkaden), weitere Niederlassungen bestehen in Hannover und Erkelenz.
Das Betreuungskapital beträgt aktuell mehrere hundert Millionen Euro, die Mindestanlage je Mandant 125.000 EUR.
Thomas Packenius und Michael Mademann, die geschäftsführenden Gesellschafter, waren bis zur Gründung der GmbH in leitender Stellung bei der Commerzbank AG tätig. Die zurzeit 12 Berater des Hauses haben allesamt jahrzehntelange Bankerfahrung und betreuen ihre im Schnitt 60 Mandanten seit Jahren. Beraterwechsel finden nicht statt.

Packenius, Mademann und Partner verfügt über sehr gute Verbindungen zu den großen Banken am Börsenplatz Düsseldorf sowie zu namhaften Partnern an den wichtigen Finanzplätzen Europas. So gehören beispielsweise Deutsche Bank, Commerzbank, Credit Suisse Frankfurt, Direkt-Anlage Bank zu den langjährigen Kooperationspartnern.
Packenius, Mademann + Partner ist Mitglied im Vorstand der Vereinigung Unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.V. (VUV), arbeitet mit der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e.V. (DSW) zusammen, und erfüllt alle erforderlichen Qualitätskriterien und Normen.


Web: http://www.pmp-ag.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Michael Laumen, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 720 Wörter, 5641 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Packenius, Mademann + Partner GmbH lesen:

Packenius, Mademann + Partner GmbH | 18.10.2007

Packenius, Mademann unterstützen die „Kindertafel“ der Düsseldorfer Tafel

„Gerade im Erfolg möchten wir an diejenigen denken, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen“, so Thomas Packenius, einer der beiden geschäftsführenden Gesellschafter. Die Düsseldorfer Tafel e.V. ist eine ehrenamtliche Hilfsorganisation....
Packenius, Mademann + Partner GmbH | 13.02.2007

Unabhängiger Vermögensbetreuer erzielt beste Renditen im Vergleichstest

Die Zeitschrift nimmt die jährliche Wertentwicklung der Fondsdepots kleiner wie großer, freier wie bankgebundener Vermögensverwalter unter die Lupe. Packenius, Mademann liegen seit ihrer ersten Teilnahme vor drei Jahren stets in der Spitzengruppe....
Packenius, Mademann + Partner GmbH | 07.06.2005

Erfolgsfonds-Familie von Packenius, Mademann mit neuem Namen 4Q

Packenius, Mademann mit Sitz in Düsseldorf, Hannover und Erkelenz betreiben die Gesellschaft 4Q als Joint Venture zusammen mit zwei Branchenkollegen. Mit der einheitlichen Namensgebung soll die Zusammengehörigkeit der Finanzprodukte auch nach auße...