info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Famos Immobilien GmbH |

Das neue Tor zur Erfurter Altstadt - Die Umbauarbeiten am Altstadttor beginnen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 2)


Auf dem Gelände der ehemaligen Druckerei Fortschritt, inmitten Thüringens Landeshauptstadt Erfurt, entwickelt die Famos Immobilien GmbH aus Korschenbroich ein Entree in die historische Altstadt bestehend aus Einzelhandel, Büros, einem Hotel und einem Park


Der Investor, das Immobilienunternehmen Famos Immobilien GmbH aus Korschenbroich, hat im September 2010 den Bauantrag gestellt und ist nach der Zustimmung des Stadtrates und den Gesprächen mit der Verwaltung zuversichtlich, dass dem Antrag zeitnah entsprochen wird.

Damit beginnen die Bau- bzw. Abrissarbeiten in ca. zwei bis drei Monaten. Vor knapp einem Jahr hat der Erfurter Stadtrat dem Projekt „Altstadttor“ grünes Licht gegeben. Seit dem wurden nicht nur die ehemaligen Druckereigebäude entrümpelt und gesäubert, sondern auch die Verhandlungen mit den zukünftigen Mietern aufgenommen. Dass diese Arbeit sehr erfolgreich war, zeigt die Vorvermietungsquote von mittlerweile 85 %.

Auf rund 5.500 Quadratmetern entstehen mit den Filialen von „REWE“, „Lidl“ und „Ihr Platz“ Einzelhandelsgeschäfte des täglichen Bedarfs. In den oberen Etagen wird die französische Hotelgruppe B&B ein 2 Sterne-Hotel mit 90 Gästezimmern eröffnen. Weiterhin sind Büroflächen geplant. Darüber hinaus entstehen in einem Parkhaus auf sechs Ebenen 360 Stellplätze, welche über einen direkten Zugang zum Altstadttor und somit auch zur historischen Altstadt Erfurts verfügen. Betreiber des Parkhauses sind die Stadtwerke Erfurt. Die neu entstehende, überdachte Shopping-Mall ermöglicht den Besuchern kurze Wege zwischen der Altstadt und den Hauptverkehrsachsen in Erfurt.

Bei der Metamorphose von Druckerei zu Altstadttor beweist die Famos Immobilien GmbH einmal mehr, dass aus langjährigem Leerstand in alter Bausubstanz eine neue, attraktive Gewerbeimmobilie entstehen kann. So bleiben die Fassade der Druckereigebäude erhalten und die Nachbargebäude werden denkmalgerecht saniert.

(Anhang: 1 Visualisierung/ "Außenansicht Altstadttor von Johannesstraße/Erfurt", 1 PDF Pressemitteilung)

Famos Immobilien GmbH
Famos entwickelt und betreut Unternehmerimmobilien. Es sind vor allem Familienunternehmer und familienkontrollierte Unternehmen, die Famos berät und deren Immobilien Famos betreut. Diesen Partnern bietet Famos nachhaltige Immobilienlösungen auf drei Ebenen: Immobilienvermögensverwaltung, Immobilienmanagement und Projektentwicklung. Hohe Qualitätsstandards und ungewöhnliche Ideen machen die Objekte von Famos unabhängiger von kurzfristigen Marktschwankungen und gesamtwirtschaftlichen Entwicklungen. Unrealistisch hohe Renditeversprechungen finden Sie bei Famos nicht, dafür aber bereits 50 Jahre Markterfolg und einen beständig wachsenden, zufriedenen Kundenstamm.

Famos steht für „Familie Otten Service“. 1959 kauft die Familie Otten erste Wohn- und Geschäftshäuser, um sie zu revitalisieren. Später baut und betreibt sie jahrelang SB-Warenhäuser. Nach deren Verkauf konzentriert Famos sich zunächst auf die Revitalisierung und Verwaltung von Bestandsimmobilien, um diese Dienstleistungen dann auch dem Gesamtmarkt anzubieten. Als Immobilien-Investor, -Entwickler und -Manager ist Famos heute überwiegend im Segment der Einzelhandels- und Büroimmobilien aktiv. Der Investitionsschwerpunkt liegt bei Revitalisierungsprojekten im Fachmarkt-, Einzelhandels-, Büro- und Hotelbereich.
Weitere Informationen unter: www.altstadttor-erfurt.de

Pressekontakt für Sie:

Mandy Mohr
Kommunikation
Famos Immobilien GmbH
Raderbroich 9
41352 Korschenbroich
Telefon 02161 6106-24
Fax 02161 6106-39
presse@famos-immobilien.de
www.famos-immobilien.de

Web: http://www.altstadttor-erfurt.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kristina Hentsch, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 408 Wörter, 3424 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema