info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
EnOcean GmbH |

EnOcean auf der electronica 2010 mit neuer Sensormodul-Reihe

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Neuheiten rund um die batterielose Funktechnologie am Stand A4.266


Auf der diesjährigen electronica, die vom 09. bis 12. November in München stattfindet, präsentiert die EnOcean GmbH am Stand A4.266 die neuesten Entwicklungen der batterielosen Funktechnologie. Ein Schwerpunkt des Messeauftritts werden die neuen unidirektionalen Sensormodule der STM 310-Reihe sein: STM 310, STM 320 und STM 330. \r\n

Oberhaching bei München, 08. Oktober 2010 - Auf der diesjährigen electronica, die vom 09. bis 12. November in München stattfindet, präsentiert die EnOcean GmbH am Stand A4.266 die neuesten Entwicklungen der batterielosen Funktechnologie. Ein Schwerpunkt des Messeauftritts werden die neuen unidirektionalen Sensormodule der STM 310-Reihe sein: STM 310, STM 320 und STM 330. Basierend auf dem EnOcean Dolphin-Chip verfügt die neue Produktfamilie über eine Schnittstelle zu verschiedenen Energiewandlern - wie Solarzellen oder Thermowandler. Damit ermöglicht sie vielseitig einsetzbare Sensoren, die ihre Energie direkt aus der Umgebung beziehen können. Darüber hinaus zeigt EnOcean auf der electronica mehrere Erweiterungen des Developer-Kits EDK 300.

EnOcean ist einer der Vorreiter auf dem Gebiet der Energy Harvesting-Technologie. Seit 2001 entwickelt das Unternehmen Funkmodule, die nach diesem Prinzip funktionieren. Die EnOcean-Funkmodule beziehen ihre Energie aus Bewegung, Licht oder Temperaturdifferenz - und ermöglichen so vollkommen energieautarke, wartungsfreie Automatisierungslösungen. Diese sorgen bereits in mehr als 100.000 Gebäuden weltweit für mehr Flexibilität und Energieeffizienz.

Energieautarke Flexibilität

Die neueste Produktentwicklung von EnOcean sind die Sensormodule der STM 310-Reihe. Alle Varianten der neuen Modulfamilie basieren auf dem Dolphin-Chip, verfügen über eine Energiewandler-Schnittstelle und werden mit einer vorinstallierten Solarzelle angeboten. Das Modul STM 310 kann zudem alternativ mit einem Thermowandler betrieben werden. Dadurch sind die neuen Module bei ihrer Auslieferung einsatzbereit und können sofort in verschiedenste Produkte integriert werden.

Die neuen Plug&Play-Module verfügen über einen Funksender mit Antenne, über interne Sensoren oder einen externen Sensoranschluss sowie über eine integrierte Ladeschaltung mit dem Energiespeicher. Der interne Energiespeicher versorgt die Module mit Energie in der Zeit, in der keine Umweltenergie vorhanden ist.

Sie sind sowohl in 868 MHz als auch in 315 MHz verfügbar und weltweit einsetzbar. Dank flexibler Programmiermöglichkeiten lassen sich mit den neuen Modulen umfassende energieautarke Anwendungen realisieren - wie beispielsweise Fensterkontakte, Temperatur- und Feuchtesensoren oder Licht-, Druck- und Gassensoren.

"Mit der neuen Serie bieten wir unseren OEM-Partnern eine vielseitig einsetzbare Plattform, auf der sich verschiedenste batterielose Sensoranwendungen entwickeln lassen. Dank der mitgelieferten Solarzelle oder des internen Temperatursensors reduzieren sich die Produktionskosten für beispielsweise Raumsensorgeräte wesentlich", sagt Armin Anders, Leiter Produktmarketing und Mitgründer von EnOcean. "Dadurch können jetzt noch schneller energieeffiziente Lösungen für die Gebäudeautomation realisiert werden."

Mehr Entwicklungsmöglichkeiten

Für mehr flexible Entwicklungsmöglichkeiten sorgt auch das erweiterte EnOcean Developer-Kit EDK 300, das auf der Messe gezeigt wird. Dieses wurde um Entwicklungs- und Konfigurationstools für die neue STM 310-Serie sowie um die neue Software von EnOcean "Dolphin View" erweitert. Dadurch können Entwickler nicht nur nähere Details über die EnOcean-Funktelegramme erfahren, sondern diese nun auch visualisieren und über einen längeren Zeitraum protokollieren.

Mit dem erweiterten Developer-Kit bietet EnOcean seinen Kunden eine umfassende Entwicklungsplattform, mit der die Produkthersteller noch schneller verschiedene energieautarke Applikationen für die Gebäudeautomation und andere Anwendungsbereiche entwickeln können - je nach Bedarf mit uni- oder bidirektionalen batterielosen Funkmodulen.



EnOcean GmbH
Slavica Simunovic
Kolpingring 18a
82041 Oberhaching
+49.89.67 34 689-653

www.enocean.de



Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Angelika Dester
Sendlinger Straße 42 A
80331
München
ad@schwartzpr.de
+49 (0)89 211871-31
http://www.schwartzpr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Angelika Dester, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 470 Wörter, 4009 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von EnOcean GmbH lesen:

EnOcean GmbH | 10.11.2010

EnOcean erschließt Wärme als Energiequelle für Energy Harvesting-Module

Oberhaching bei München, 10. November 2010 - Der EnOcean GmbH ist ein weiterer großer Schritt bei der Weiterentwicklung ihrer Energy Harvesting-Technologie gelungen: Mit dem neuen DC/DC-Wandler ECT 310 können batterielose Funkmodule jetzt auch Wä...
EnOcean GmbH | 28.10.2010
EnOcean GmbH | 19.07.2010

EnOcean ernennt Unitronic zum "Distributor des Jahres 2010"

Oberhaching bei München, 19. Juli 2010 - Die EnOcean GmbH zeichnet die Unitronic AG als "Distributor des Jahres 2010" für seine herausragenden Leistungen bei der Vermarktung batterieloser Funksensoren von EnOcean aus. Mit der Auszeichnung würdigt ...